MSCI EMU Index: Fünf ETFs auf die Eurozone

Für viele Menschen ist ein Investment in Aktien der Eurozone attraktiv. Ein ETF auf den MSCI EMU bietet eine gute Risikostreuung. Möchtest Du ökologisch und sozial verantwortungsbewusst investieren, solltest auf den Zusatz ESG oder SRI achten.

MSCI EMU Index: Fünf ETFs auf die Eurozone

Was ist der MSCI EMU?

Der MSCI EMU wird vom größten Anbieter von Aktienindizes, MSCI, aufgelegt. Bereits seit vielen Jahrzehnten veröffentlicht Morgan Stanley Capital International erfolgreich Aktienindizes. EMU ist die Abkürzung für European Economic and Monetary Union. Der Index enthält mit Stand vom 31. Juli 2020 die Aktien der 246 größten Unternehmen aus 10 Ländern der Eurozone. Die im Index gelisteten Unternehmen machen ungefähr 85 Prozent der Marktkapitalisierung der Eurozone aus.

Die Verteilung der Länder im Index sieht folgendermaßen aus:

  • Frankreich 33,58 Prozent
  • Deutschland 29,19 Prozent
  • Niederlande 13,54 Prozent
  • Spanien 7,33 Prozent
  • Italien 7,11 Prozent

Die anderen Länder sind mit einem Anteil von 9,25 Prozent enthalten.

Der Index enthält Aktien von Unternehmen aus zahlreichen Branchen, die folgendermaßen verteilt sind:

  • Nicht-Basiskonsumgüter 14,70 Prozent
  • Industrie 13,89 Prozent
  • Finanzsektor 13,45 Prozent
  • IT-Bereich 12,61 Prozent
  • Basiskonsumgüter 10,44 Prozent
  • Gesundheitswesen 9,33 Prozent
  • Dienstleistungen 7,68 Prozent
  • Materialsektor 7,16 Prozent
  • Kommunikationsdienstleistungen 4,98 Prozent
  • Energie 3,71 Prozent
  • Immobilien 2,04 Prozent.

Der Index wird in jedem Quartal angepasst. Unternehmen, die nicht mehr die Kriterien erfüllen, werden ausgeschlossen, während andere Unternehmen aufgenommen werden. Anpassungen erfolgen im Februar, Mai, August und November.

ETF-Sparplan-Vergleich 2020: Welcher Anbieter ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020

Es gibt noch verschiedene Unterindizes auf den MSCI EMU. Geht es Dir um eine verantwortungsbewusste Investition unter Berücksichtigung von Umweltschutz und fairen Arbeitsbedingungen, kannst Du einen ETF mit dem Zusatz ESG für Environment, Social, Governance oder SRI für Social Responsible Investing wählen.

Die Top 10 im MSCI EMU

Das am stärksten im MSCI EMU vertretene Unternehmen ist der deutsche Software-Hersteller SAP mit einem Anteil von 3,79 Prozent.

Es wird gefolgt von ASML, einem IT-Unternehmen aus den Niederlanden, dessen Anteil bei 3,46 Prozent liegt.

Der französische Luxusgüterhersteller LVMH Moet Hennessy ist mit 2,77 Prozent vertreten.

Sanofi ist ein französisches Unternehmen aus dem Gesundheitswesen und mit 2,71 Prozent enthalten.

Auch das deutsche Industrie-Unternehmen Siemens befindet sich unter den Top 10 und hat einen Anteil von 2,25 Prozent.

Das französische Unternehmen Total kommt aus dem Energiesektor und ist mit 2,10 Prozent enthalten.

Der Anteil des deutschen Versicherungskonzerns Allianz liegt bei 2,00 Prozent.

Der niederländische Konsumgüterhersteller Unilever hat einen Anteil von 1,99 Prozent.

Auch der neunte und zehnte Platz im Index sind mit französischen Unternehmen besetzt.

Der Anteil des Konsumgüterherstellers L'Oreal beträgt 1,93 Prozent, während Air Liquide aus dem Materialsektor einen Anteil von 1,79 Prozent hat.

Wählst Du einen ETF mit dem Zusatz ESG oder SRI, wären einige dieser Unternehmen nicht vertreten, da sie nicht alle Kriterien für umwelt- und sozialverantwortliche Unternehmen erfüllen.

Beispiele für ETFs auf den MSCI EMU

Gegenwärtig sind sechs ETFs auf den MSCI EMU an den deutschen Börsen handelbar. Diese ETFs haben eine Gesamtkostenquote von 0,12 bis 0,25 Prozent und sind damit recht preiswert. Diese ETFs decken den gesamten Index ab und replizieren vollständig physisch. Das heißt, dass der Emittent alle enthaltenen Aktien kauft. Du kannst ausschüttende und thesaurierende ETFs kaufen. Du profitierst bei einem thesaurierenden ETF vom Zinseszins-Effekt, da die Rendite in Fondsvermögen reinvestiert wird. Die ETFs tragen jedoch nicht den Zusatz ESG oder SRI. Hier sind einige Beispiele für ETFs:

iShares Core MSCI EMU UCITS ETF EUR (Acc), ISIN IE00B53QG562, WKN A0YEDX

Dieser ETF hat mit 1.909 Millionen Euro das größte Fondsvolumen. Er wurde im Januar 2010 aufgelegt und hat eine Gesamtkostenquote von 0,12 Prozent. Er eignet sich für einen Sparplan und ist thesaurierend. Die Rendite hat sich im März 2020 während der Corona-Krise negativ entwickelt. Sie ist mit aktuell -0,05 Prozent noch immer schwach negativ.

Xtrackers MSCI EMU UCITS ETF 1D, ISIN LU0846194776, WKN DBX0GJ

Ein hohes Fondsvolumen hat mit 1.817 Millionen Euro auch dieser ETF. Er besteht seit November 2012. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,12 Prozent. Der Fonds ist sparplanfähig und ausschüttend. Die Dividende wird einmal jährlich ausgezahlt. Auch bei diesem Fonds ist die Rendite während der Corona-Krise stark in den Keller gerutscht. Aktuell ist die Rendite mit -0,16 Prozent noch immer negativ.

UBS ETF (LU) MSCI EMU UCITS ETF (EUR) A-dis, ISIN LU0147308422, WKN 633611

Bei diesem ETF liegt das Volumen bei 700 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,18 Prozent. Der Fonds wurde bereits im September 2002 aufgelegt. Er eignet sich für einen Sparplan und ist ausschüttend. Die Dividende wird halbjährlich ausgezahlt. Die Rendite hat sich auch hier während der Corona-Krise negativ entwickelt. Gegenwärtig beträgt die Rendite -0,16 Prozent und ist negativ.

Verantwortungsbewusst investieren in den MSCI EMU

Möchtest Du verantwortungsbewusst in den MSCI EMU investieren, findest Du ETFs mit dem Zusatz ESG oder SRI:

iShares MSCI EMU ESG Screened UCITS ETF EUR (Acc), ISIN IE00BFNM3B99, WKN A2N48B

Dieser ETF investiert in den MSCI EMU ESG Screened Index, in dem keine Unternehmen gelistet sind, deren Geschäftsfelder in Verbindung mit umstrittenen Waffen, fossilen Kohlebrennstoffen, Tabak und anderen kontroversen Branchen stehen. Der Fonds hat ein Volumen von 889 Millionen Euro und wurde erst im Oktober 2018 eröffnet. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,12 Prozent. Er repliziert physisch durch optimiertes Sampling. Nur die repräsentativsten Aktien werden erworben. Der Fonds ist für einen Sparplan geeignet und thesaurierend. Die Rendite entwickelte sich im März 2020 stark negativ. Sie ist aktuell mit 1,16 Prozent wieder positiv.

UBS ETF (LU) MSCI EMU Socially Responsible UCITS ETF (EUR) A-dis, ISIN LU0629460675, WKN A1JA1T

Dieser ETF ist mit SRI sozial verantwortungsbewusst. Er investiert in den MSCI EMU SRI 5% Capped Index, der lediglich Aktien von Unternehmen enthält, die verglichen mit der Konkurrenz aus ihrem Sektor über ein hohes Rating in den Bereichen soziale Verantwortung, Umweltschutz und Unternehmensführung verfügen. Jedes Unternehmen ist mit maximal 5 Prozent im Index vertreten. Der Fonds repliziert vollständig physisch. Das Fondsvolumen liegt bei 903 Millionen Euro. Der Fonds wurde im August 2011 aufgelegt. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,22 Prozent. Der ETF ist sparplanfähig und ausschüttend. Er zahlt die Dividende wird halbjährlich ausgezahlt. Die Rendite rutschte auch hier im März 2020 in den Keller. Aktuell ist sie positiv mit 3,16 Prozent.

MSCI EMU vs. MSCI Europe

Möchtest Du in einen ETF auf europäische Aktien investieren, kannst Du zwischen dem MSCI EMU mit 10 Ländern aus der Eurozone und dem MSCI Europe mit 15 Ländern aus Europa wählen. Im MSCI Europe sind aktuell 435 Aktien enthalten. Auch Länder, die nicht zur Eurozone gehören, sind vertreten. Im MSCI Europe ist Großbritannien am stärksten vertreten. Die in diesem Index am stärksten vertretene Branche ist das Gesundheitswesen. Beide Indizes investieren in große und mittelständische Unternehmen.

Euro STOXX 50 vs Euro STOXX 600 - Welcher ist besser?
ETFs bieten gegenüber der Investition in reine Aktien eine Reihe von Vorteilen. Investieren Sie in einen Euro STOXX 50 ETF oder einen Euro STOXX 600 ETF, partizipieren Sie an der Wertentwicklung vieler großer europäischer Unternehmen. Euro STOXX 50 vs Euro STOXX 600 - die Entscheidung hängt von vers…

Fazit: ETF auf MSCI EMU ermöglicht breite Streuung

Eine breite Risikostreuung bietet ein ETF auf den MSCI EMU. Dieser Index enthält Aktien von 246 Unternehmen aus 10 Ländern der Euro-Zone. Dabei handelt es sich um große und mittelständische Unternehmen. Ein Auswahlkriterium ist ESG und SRI für umweltbewusste und sozial verantwortungsvolle Unternehmen. Ein ETF mit diesem Zusatz enthält nur eine Auswahl an Unternehmen aus dem Index, die diese Kriterien erfüllen. Während der Corona-Krise im März 2020 haben sich die ETFs negativ entwickelt. Die Rendite hat sich bei allen diesen ETFs inzwischen wieder erholt.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.