Vermögenswirksame Leistungen mit einem ETF

Zahlt Dir Dein Arbeitgeber Vermögenswirksame Leistungen, hast Du verschiedene Möglichkeiten für die Anlage. ETF-Sparpläne kannst Du bei finvesto und comdirect eröffnen. Der Vergleich hilft Dir bei der Auswahl des passenden Anbieters.

Vermögenswirksame Leistungen mit einem ETF

Verschiedene Anlagemöglichkeiten für Vermögenswirksame Leistungen

Vermögenswirksame Leistungen sind eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers und müssen versteuert werden. Sie unterliegen der Lohnsteuer. Gerade dann, wenn Du über ein geringeres Einkommen verfügst, lohnen sich diese Leistungen. Du solltest Deinen Arbeitgeber danach fragen, da Du Anspruch auf eine staatliche Förderung hast. Der Höchstbetrag, der vom Arbeitgeber gezahlt werden kann, liegt bei 40 Euro im Monat. Zahlt der Arbeitgeber weniger, kannst Du den Betrag bis 40 Euro mit eigenen Mitteln aufstocken. Du hast verschiedene Anlagemöglichkeiten. Um die richtige Anlageform und den passenden Anbieter zu finden, solltest Du den Vergleich nutzen. Abhängig von der von Dir gewählten Anlage fällt die staatliche Förderung unterschiedlich hoch aus:

  • Banksparplan: keine Förderung
  • Bausparvertrag

Du hast bei einem Bausparvertrag gleich zwei Fördermöglichkeiten. Liegt Dein jährliches Einkommen bei höchstens 17.900 Euro, bekommst Du vom Staat jährlich eine Arbeitnehmersparzulage von 9 Prozent auf höchstens 470 Euro im Jahr. Sie liegt maximal bei 43 Euro im Jahr. Zusätzlich hast Du bei einem jährlichen Einkommen bis 25.600 Euro Anspruch auf eine Wohnungsbauprämie. Sie liegt bei maximal 8,8 Prozent auf höchstens 512 Euro jährlich und wird bis zu 45 Euro pro Jahr gezahlt. Auf die Wohnungsbauprämie werden Vermögenswirksame Leistungen nicht angerechnet.

Vermögenswirksame Leistungen ETF - Geldanlag mit attraktiver Rendite
Als Arbeitnehmer können Sie im Jahr bis zu 480 Euro an vermögenswirksamen Leistungen (VL) erhalten. Nicht jeder Arbeitgeber gewährt jedoch solche Leistungen. Haben Sie die Möglichkeit zum VL-Sparen, kommt es darauf an, aus diesen Leistungen das Bestmögliche zu machen. Legen Sie vermögenswirksame Lei…

Tilgung eines Baukredits

Bei einem jährlichen Einkommen bis zu 17.900 Euro bekommst Du eine Arbeitnehmersparzulage von 9 Prozent auf maximal 470 Euro im Jahr. Sie wird bis zu 43 Euro jährlich gezahlt.

Fonds- oder ETF-Sparplan

Für einen Fonds- oder ETF-Sparplan, der beispielsweise bei finvesto oder comdirect angeboten wird, liegt die jährliche Einkommensgrenze bei 20.000 Euro. Die Arbeitnehmersparzulage liegt bei 20 Prozent auf maximal 400 Euro im Jahr. Du kannst jährlich 80 Euro Arbeitnehmersparzulage bekommen.
Als Einkommensgrenze wird jeweils das steuerpflichtige Einkommen angesetzt. Es ist aufgrund der geltenden Freibeträge niedriger als das Bruttoeinkommen. Bist Du verheiratet, werden als jährliche Einkommensgrenzen jährlich die doppelten Beträge angesetzt. Entscheidest Du Dich für einen ETF- oder Fondssparplan auf einen Investmentfonds, ist die Einkommensgrenze am höchsten. Du kannst auch die höchste staatliche Förderung erhalten.

Vermögenswirksame Leistungen im Vergleich - Welche Anlageform ist am besten?

Die staatliche Förderung in Form der Arbeitnehmersparzulage für die Vermögenswirksamen Leistungen ist ein wichtiges Entscheidungskriterium, welche Anlageform Du wählst. Läuft bei Dir gerade ein Baukredit, da Du eine Immobilie erworben, ein Haus gebaut hast oder noch beim Hausbau bist, ist die Tilgung des Baukredits eine sinnvolle Möglichkeit.

Planst Du einen Hausbau oder den Erwerb einer Immobilie, kann sich ein Bausparvertrag für Vermögenswirksame Leistungen lohnen. Du besparst den Bausparvertrag sechs Jahre lang, während er im siebten Jahr ruht. Möchtest Du bauen, erhältst Du eine Wohnungsbauprämie. Du kannst einen günstigen Baukredit erhalten. Wenn Du jünger als 25 Jahre bist, kannst Du die Wohnungsbauprämie auch bekommen, wenn Du nicht bauen möchtest.
Ein Banksparplan wird von den Direktbanken und den Filialbanken angeboten. Da Du keine Arbeitnehmersparzulage bekommen kannst und die Zinsen nur niedrig sind, ist ein Banksparplan für Vermögenswirksame Leistungen kaum noch interessant. Du zahlst sechs Jahre lang ein, während der Banksparplan im siebten Jahr ruht. Die Zinsen sind bei den Direktbanken deutlich höher als bei den Filialbanken. Der Vergleich zeigt Dir, wie hoch die Zinsen bei den verschiedenen Anbietern ausfallen. Sicherheit ist gewährleistet. Du bekommst am Ende der Laufzeit Deine Einzahlungen zuzüglich der Zinsen. Die Banken gewähren eine Einlagensicherung, die mindestens bei 100.000 Euro pro Kunde und Konto liegt.
Eine hohe Rendite verspricht der Fondssparplan für Vermögenswirksame Leistungen.

Der Fondssparplan für Vermögenswirksame Leistungen

Wählst Du für Deine Vermögenswirksamen Leistungen einen Fonds- oder ETF-Sparplan, kannst Du nicht nur die höchstmögliche Arbeitnehmersparzulage bekommen, sondern auch eine attraktive Rendite erzielen. Einen solchen Sparplan kannst Du bei den Filialbanken, aber auch bei den beiden Direktbanken finvesto und comdirect eröffnen. finvesto und comdirect bieten deutlich günstigere Konditionen als die Filialbanken. Mit dem Vergleich kannst Du Dich über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern informieren.

Was Du über einen Fondssparplan für Vermögenswirksame Leistungen wissen solltest

Beil VL-Sparen kannst Du einen sparplanfähigen Investmentfonds wählen. Diese Investmentfonds werden aktiv gemanagt und sind daher etwas teurer als die ETFs. Du musst bei einem Investmentfonds eine Verwaltungsgebühr von 2 bis 3 Prozent pro Jahr bezahlen. Zusätzlich kann bei jeder Einzahlung in den Sparplan ein Ausgabeaufschlag erhoben werden. Sowohl bei einem aktiv gemanagten Investmentfonds als auch bei einem ETF als börsengehandelten Fonds werden bei jeder Einzahlung Anteile erworben. Bei einem ETF als börsengehandelten Fonds sind die Kosten günstiger. Der Emittent des ETFs erhebt eine Gesamtkostenquote, die abhängig vom ETF bei 0,07 bis 1,20 Prozent im Jahr liegt und vom Emittenten einbehalten wird. Du musst für den Sparplan auf einen Investmentfonds oder ETF ein Depot eröffnen. Bei finvesto und bei comdirect musst Du für dieses Depot eine jährliche Gebühr von 25 Euro zahlen.

Zusätzlich zahlst Du eine Gebühr für die Ausführung der Sparraten. Ein Sparplan für Vermögenswirksame Leistungen wird monatlich bespart. Du zahlst bei finvesto monatlich eine Gebühr von 0,2 Prozent auf das Transaktionsvolumen. Bei comdirectzahlst Du bei jeder Ausführung der Sparrate ebenfalls eine Gebühr von 0,2 Prozent. Über weitere Konditionen informiert der Vergleich.
Entscheidest Du Dich für finvesto oder comdirect als Direktbank für Deine Vermögenswirksamen Leistungen, steckt dahinter die Depotbank European Bank for Financial Services (Ebase). finvesto ist eine Marke der Ebase, während comdirect ein Vertriebspartner der Ebase ist.

Wählst Du einen Fonds- oder ETF-Sparplan für Vermögenswirksame Leistungen, zahlst Du sechs Jahre lang ein, während der Sparplan im siebten Jahr ruht. Danach kann die Auszahlung erfolgen, wenn Du Deine Fonds- oder ETF-Anteile verkaufst. Ist Dein jährliches steuerpflichtiges Einkommen höher, da Du keine Arbeitnehmersparzulage bekommst, bist Du nicht an eine Einzahlung über sechs Jahre gebunden. Du kannst Deinen Sparplan dann auch schon früher kündigen, doch kannst Du auch länger einzahlen.

ETF-Sparplan-Vergleich 2020: Welcher Anbieter ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020

Ein Investmentfonds und ein ETF sind volatil. Du kannst eine attraktive Rendite erhalten, doch kann es auch zu Verlusten kommen. Bei einem Sparplan für Vermögenswirksame Leistungen ist nicht immer gewährleistet, dass Du das, was Du eingezahlt hast, auch wirklich ausgezahlt bekommst. Ein Totalverlust ist unwahrscheinlich.

Die Wahl des geeigneten ETFs für Vermögenswirksame Leistungen

Es gibt eine Vielzahl von ETFs als börsengehandelte Fonds. Nicht alle ETFs sind sparplanfähig. Auch wenn ein ETF sparplanfähig ist, eignet er sich nicht immer für Vermögenswirksame Leistungen. Bei der Wahl des ETFs solltest Du auf

  • möglichst gleichbleibend gute Renditeentwicklung
  • niedrige Gesamtkostenquote
  • Index mit möglichst vielen Aktien für eine breite Risikostreuung
    achten.

Bei den ETFs, aber auch bei den aktiv gemanagten Fonds wird zwischen ausschüttenden und thesaurierenden Fonds unterschieden. Für einen Sparplan auf Vermögenswirksame Leistungen eignen sich thesaurierende Fonds besser. Du profitierst vom Zinseszins, da die Dividende in Fondsvermögen reinvestiert wird.
Der Vergleich informiert über die verschiedenen ETFs, die sich für Vermögenswirksame Leistungen eignen. Einige ETFs erfreuen sich besonderer Beliebtheit:

iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc), ISIN IE00B4L5Y983, WKN A0RPWH
Mit diesem ETF investierst Du in den Weltaktienindex MSCI World, der mehr als 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern weltweit enthält.

  • Fondsvolumen: 19.800 Millionen Euro
  • Gesamtkostenquote: 0,20 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • jährliche Rendite: 3,01 Prozent

iShares Dow Jones Global Titans 50 UCITS ETF (DE), ISIN DE0006289382, WKN 628938
Auch dieser ETF investiert in die größten börsengelisteten Unternehmen weltweit.

  • Fondsvolumen: 595 Millionen Euro
  • Gesamtkostenquote: 0,51 Prozent
  • Ertragsverwendung: ausschüttend mit mindestens jährlicher Dividendenzahlung
  • jährliche Rendite: 11,26 Prozent

Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C, ISIN LU0274208692, WKN DBX1MW
Auch dieser ETF investiert in den Weltaktienindex MSCI World mit Aktien von mehr als 1.600 Unternehnem aus 23 Industrieländern.

  • Fondsvolumen: 1.922 Millionen Euro
  • Gesamtkostenquote: 0,45 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • jährliche Rendite: 3,06 Prozent

Fazit: Vergleich hilft bei der Wahl der richtigen Anlagemöglichkeit für Vermögenswirksame Leistungen

Bei der Wahl des richtigen Anbieters für Vermögenswirksame Leistungen hilft der Vergleich. Du kannst von Deinem Arbeitgeber monatlich bis zu 40 Euro erhalten und vom Staat eine Arbeitnehmersparzulage erhalten. Bei einem Banksparplan für Vermögenswirksame Leistungen wird keine Arbeitnehmersparzulage gezahlt. Die höchste Arbeitnehmersparzulage bekommst Du bei einem Sparplan auf einen ETF oder einen ETF-Sparplan. Du kannst einen solche Sparplan bei einer Filialbank, aber auch bei den Direktbanken finvesto und comdirect eröffnen. Der Vergleich informiert über die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern. Zusätzlich kommt es bei einem ETF-Sparplan auf den richtigen ETF an, der eine gute Renditeentwicklung bieten sollte. Auch für die Wahl des passenden ETFs kannst du den Vergleich nutzen.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.