Ist die Riester-Rente sinnvoll und zeitgemäß?

Ist die Riester-Rente sinnvoll und zeitgemäß?

In jungen Jahren machst Du Dir wenig Gedanken über die Rente im Alter, doch es lohnt sich, sich früh damit auseinanderzusetzen. Denn auch im hohen Alter ist die finanzielle Absicherung sehr wichtig, um weiterhin selbstbestimmt leben zu können.Die Riester-Rente ist eine geförderte Möglichkeit, wie Du die klassische Altersrente aufbessern kannst. Aber lohnt sich das wirklich? Und welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?

Was ist die Riester-Rente überhaupt?

2002 wurde die Riester-Rente eingeführt. Die Rentenversicherung wird immer teurer und um junge Menschen abzusichern, wurde das Rentenniveau gesenkt. Versorgungslücken sind von nun an mit einer privaten Altersvorsorge auszugleichen, wenn es keine betriebliche Option gibt. Längst nicht jeder Verbraucher hat darauf Lust, daher fördert und unterstützt der Staat Vorsorger mit der Riester-Rente. Es gibt zwei verschiedene Unterstützungsformen, die Steuervorteile und die Zulagen. Selbst wenn Du nur über ein kleines Einkommen verfügst, kannst Du Dir fürs Alter ein finanzielles Polster aufbauen.

Wie funktioniert die Riester-Rente?

Um in den Genuss der Vorteile zu kommen, musst Du in die Riester-Rente einzahlen. Jedes Jahr erhältst Du nun Zulagen oder Steuervorteile. Bei Abschluss Deines Sparvertrags wird ein Termin vereinbart, bis zu dem Du regelmäßig einzahlst. Hast Du diesen Termin erreicht, wird Dir eine monatliche Rente berechnet, die zusätzlich zur eigentlichen Grundrente gezahlt wird. Je länger und je mehr Du eingezahlt hast, desto höher ist die Summe. Du hast ab diesem Zeitpunkt die Möglichkeit eine 30-prozentige Sofortrente zu beantragen, allerdings werden die monatlichen Beträge dann geringer. Sofortrenten sind gut geeignet, um sie beispielsweise wieder anzulegen. Die Zinsplattform WeltSparen bietet weitere Informationen zum Thema Riester-Rente.

Vielen ist WeltSparen vor allem seit *WeltInvest bekannt, das Sparern *verschiedene vorgefertigte ETF-Portfolios anbietet.

Welche Zulagen gibt es durch die Riester-Rente?

Der Staat fördert Deine Einzahlung jedes Jahr mit einer Zulage. Jeder Erwachsene erhält eine Zulage von 175 Euro jährlich. Hast Du Kinder, bekommst Du bei Kindern die vor 2008 geboren wurden, weitere 185 Euro jährlich pro Kind. Wenn Deine Kinder nach 2008 geboren wurden, beträgt die Zulage 300 Euro jährlich pro Kind. Beginnst Du vor Deinem 25 Lebensjahr mit dem Sparprogramm, erhältst Du außerdem den Berufsstarterbonus in Höhe von 200 Euro.

Ein Beispiel: Angenommen Du sparst insgesamt 43 Jahre lang und beantragst jedes Jahr die gesetzliche Zulage von 175 Euro. Am Ende hast Du staatliche Förderungen von insgesamt 7.525 Euro erhalten. Bekommst Du außerdem noch zwei Kinder, die 25 Jahre lang berücksichtigt werden, wandern 15.000 weitere Euro auf Dein Konto.

Der Erhalt der Zulagen ist allerdings an die Förderungsberichtigung gekoppelt. Nur wenn Du gesetzlich rentenversichert bist und insgesamt mindestens 4 %Deines Bruttoeinkommens im Jahr in die Riester-Rente fließen, giltst Du als berechtigt.

Deine Steuervorteile durch die Riester-Rente

Jedes Jahr hast Du das Recht bis zu 2100 Euro steuerlich abzusetzen, inklusive der gewährten Zulagen. Dein Steuersatz ist abhängig von der Höhe Deines Einkommens. Bei einem Gehalt von 45.000 Euro jährlich liegt Dein Steuersatz bei 36,89 %. Bei einem Einkommen von 30.000 Euro beträgt der Steuersatz hingegen nur 30,53 %. Mit einer Riester-Rente kannst Du die oben erwähnten 2100 Euro jährlich absetzen und erhältst dank Minus-Zulagen eine Erstattung.

Wie hoch ist die monatliche Riester-Rente?

Die monatliche Rente ist abhängig von mehreren Faktoren. Wie lange hast Du eingezahlt und in welcher Höhe? Die genaue Rente kann erst kurz vor Eintritt in die Rentenzeit berechnet werden. Die Durchschnittsrendite liegt bei 5 Prozent jährlich, doch nur die tatsächliche Rendite und der vorhandene Kontostand am Ende der Sparperiode entscheiden, wie hoch Deine Auszahlung sein wird. Außerdem ist entscheidend, ob Du Dir 30 Prozent Sofortrente auszahlen lässt oder nicht. Bei einer Gesamtsumme auf Deinem Konto von 50.000 Euro würdest Du durchschnittlich 180 Euro pro Monat ausgezahlt bekommen. Hast Du Dich hingegen für die 30-prozentige Sofortauszahlung entschieden, liegt der Monatsbetrag nur noch bei 126 Euro.

Der ETF-Sparplan-Vergleich 2020: Welcher ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020

Für wen lohnt sich die Riester-Rente?

Ganz grundsätzlich ist die Riester-Rente für jeden Menschen sinnvoll, da sie auch von jedem Menschen bezogen werden kann. Für die folgenden Personengruppen lohnt es sich besonders:

  • kinderreiche Familien, da die Zulagen für Kinder enorm sind
  • Menschen mit überdurchschnittlichem Verdienst, die die Zulagen mitnehmen können
  • Personen mit geringem Einkommen, denn die Investitionsvoraussetzung ist nicht übermäßig hoch.

Was passiert mit der angesparten Summe bei frühzeitigem Ableben?

Wenn Du Dich für eine Riester-Rente entscheidest, stellst Du Dir früher oder später die Frage, was im Todesfall mit dem Geld passiert. Es gibt drei Aspekte, auf die es bei dem Verbleib Deines Geldes ankommt:

  • Hast Du den Hinterbliebenenschutz aktiviert?
  • Hast Du einen Ehepartner oder ein Kind?
  • Bist Du vor oder während der Rentenphase verstorben?

Wenn Du vor Beginn der Rentenphase verstirbst, kann Dein Ehepartner Dein Riester-Konto auf sich übertragen lassen. Um dies zu ermöglichen, muss Dein Partner eine eigene Riester-Rente haben, die er auch nach Deinem Tod noch abschließen kann. Alle Zulagen bleiben ihm dann erhalten.

Wenn Du keinen Partner, sondern ein Kind hast, bekommt dieses eine Waisenrente. Wenn es unter 25 Jahre alt ist, erhält es all die Zuschüsse, die Du bis zu Deinem Tod erhalten hast. Ist Dein Kind älter als 25 Jahre, müssen die Zuschüsse zurückgezahlt werden.

Kann ich die Riester-Rente vorzeitig unterbrechen?

Du brauchst dringend Liquidität und Deine Riester-Rente ist die einzige Option um an Geld zu kommen? Du hast jederzeit die Möglichkeit den Vertrag zu verkaufen oder aufzulösen. Beim Verkauf erhältst Du den sogenannten Rückkaufwert und verkaufst den Vertrag zurück an die Rentenversicherung. Dies birgt allerdings hohe Kosten, denn Du musst alle bereits erhaltenen Zulagen und die Steuervorteile zurückerstatten. Denn das Gesetz sieht eine vorzeitige Auflösung des Riester-Vertrags als schändliche Verwendung an.

Es gibt eine Ausnahme, die Wohn-Riester-Rente. Wenn Du Dich entscheidest zu bauen, kannst Du Geld aus Deiner Riester-Rente hierfür entnehmen. Eine Immobilie gilt gleichzeitig als Altersvorsorge, Dein Riester-Vertrag wird dann in einen Wohnriester-Vertrag umgewandelt.

Die Vor- und Nachteile der Riester-Rente im Überblick

Alles hat Vor- und Nachteile, die Riester-Rente bringt Dir aber mehr Vor- als Nachteile. Natürlich ist eine gute Rendite für Dich von Vorteil.

  • Riestern bringt eine konstante Rente bis zum Lebensende
  • Die staatlichen Zuschüsse lohnen sich
  • Fast alle pflichtversicherten Personen dürfen riestern
  • Bis zu 2100 Euro der Riester-Investitionen sind steuerlich absetzbar
  • Die Chancen auf eine Hohe Rendite stehen gut
  • Wer in ETFs, Fonds oder Aktienfonds investiert, kann die Zinsen steuerfrei behalten
  • Bis zu 30 Prozent sind als Sofortrente möglich
  • Pro Jahr müssen maximal 2100 Euro oder 4 Prozent des Jahresbruttos investiert werden
  • Es gibt keinen bürokratischen Aufwand, der Anbieter erledigt alles für Dich
  • Riestern ist transparent, Du erhältst jährlich einen Bericht

Die Nachteile der Riester-Rente

  • Wenn Du die Rente auflösen möchtest, wird es teuer. Im schlimmsten Fall musst Du alle Zuschüsse und Steuervorteile wieder zurückzahlen.
  • Um während der Rentenphase zu vererben, musst Du den Hinterbliebenschutz aktivieren. Wenn Du über 85 Jahre alt bist, gibt es keine Vererbungsoptionen mehr.

Fazit

Ein Riester-Vertrag muss nicht kompliziert, teuer und arbeitsintensiv sein. Mit dem optimalen Berater lässt sich ein renditestarker Fondssparplan erstellen. Im Vergleich zu 2002, als die Riester-Rente gegründet wurde, gibt es heute deutlich bessere Angebote und bessere Renditen. Mit der Riester-Rente kannst Du die entstandene Rentenlücke sicher und stabil abdecken und musst Dir um Deine finanzielle Existenz im Alter wenig Sorgen machen. Da Dich eine Riester-Rente nicht übermäßig viel kostet, bist Du in der Lage Dir ein sicheres Standbein aufzubauen, ohne dabei in Deinen jungen Jahren an finanziellen Nöten zu leiden. Es gibt für jedes Einkommen den passenden Riesterplan.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.