Zinseszins bei ETF-Sparplänen: Wieviel bringt er?

Finanzgenie und Anlegerlegende Warren Buffett bezeichnet den Zinseszins als wichtigsten Erfolgsfaktor bei der Geldanlage. Doch was bringt er wirklich?

Zinseszins bei ETF-Sparplänen: Wieviel bringt er?

Zinsen und Zinseszins auf ETF Sparplan
Finanzgenie und Anlegerlegende Warren Buffett bezeichnet den Zinseszins als wichtigsten Erfolgsfaktor bei der Geldanlage. Entscheiden Sie sich für einen Sparplan auf einen thesaurierenden ETF, können Sie von diesem Erfolgsfaktor profitieren. Die Dividende wird immer wieder in Fondsvermögen angelegt. Bevor Sie in einen ETF-Sparplan investieren, können Sie mit dem Rechner die möglichen Zinsen ermitteln.

Der Zinseszins bei einem ETF-Sparplan

Möchten Sie für die Zukunft vorsorgen und von einer guten Rendite profitieren, können Sie in einen ETF-Sparplan einzahlen. Solche Sparpläne haben keine feste Laufzeit und können jederzeit gekündigt werden. Ein ETF-Sparplan ist jedoch als langfristige Geldanlage geeignet. Auch diejenigen, die nur ein geringes monatliches Budget zur Verfügung haben, können mit einem ETF-Sparplan in die Zukunft investieren. Es kommt darauf an, für welche Art von ETF Sie sich entscheiden.
Es gibt ausschüttende und thesaurierende ETFs. Bei einem ausschüttenden ETF wird die Dividende ausgezahlt. Die Auszahlung kann einmal oder mehrmals im Jahr erfolgen. Damit Sie vom Zinseszins für einen attraktiven Vermögensaufbau profitieren, sollten Sie sich für einen thesaurierenden ETF entscheiden. Die Dividende wird nicht ausgezahlt, sondern immer wieder in Fondsvermögen angelegt. Sie wird reinvestiert.

Auf einen ETF-Sparplan werden zwar keine Zinsen gezahlt, doch ergibt sich bei einem Sparplan mit einem thesaurierenden ETF ein Zinseszins-Effekt. Um zu wissen, wie sich dieser Effekt langfristig auswirkt, können Sie einen Rechner im Internet nutzen. Dieser Rechner bietet Ihnen eine grobe Orientierungshilfe.

Wie der Zinseszins entsteht

Beim Zinseszinseffekt handelt es sich um Zinsen auf Zinsen. Das lässt sich am einfachsten mit einem Sparbuch erklären. Sie zahlen Geld auf ein Sparbuch ein und bekommen dafür nach einem Jahr Zinsen. Ein Sparbuch lohnt sich jedoch aufgrund der äußerst geringen Zinsen heute kaum noch. Auf die Zinsen, die Sie auf Ihr Sparbuch bekommen, werden wieder Zinsen gezahlt. So entsteht der Zinseszins.
Ganz ähnlich funktioniert das bei einem thesaurierenden ETF. Die Dividende, die auf die im ETF enthaltenen Aktien anfällt, wird sofort reinvestiert. Der Zinseszins fällt immer höher aus, je mehr Fondsanteile Sie besitzen und je mehr Dividende Sie erhalten. Das liegt daran, dass die Dividende immer wieder in Fondsvermögen angelegt wird.

Unser Sparplan-Rechner: Beispielrechnung mit einem MSCI World ETF

Zum Sparplan-Rechner

Mit einem ETF-Sparplan können Sie gleich doppelt vom Zinseszinseffekt profitieren. Sie zahlen in jedem Monat Ihre Sparrate ein und erwerben damit einen oder mehrere Fondsanteile. Auf Ihre Fondsanteile wird eine Dividende gezahlt, für die weitere Fondsanteile erworben werden. So lässt sich mit dem Zinseszins auch mit niedrigen Sparraten langfristig ein beachtliches Vermögen aufbauen. Je früher Sie anfangen, desto mehr können Sie später an Erträgen erwarten. Sie müssen jedoch die Kosten beachten, die für die Ausführung der Sparraten in jedem Monat anfallen.

Langfristige Entwicklung mit dem Rechner ermitteln

Um langfristig mit einem ETF-Sparplan Vermögen aufzubauen, können Sie mit dem Rechner die geeignete Variante bezüglich

  • Anlagezeitraum
  • monatlicher Sparrate
  • passendem ETF

ermitteln.

Sie können mehrere Varianten durchspielen, um die für Sie richtige zu finden.
Da ETF-Sparpläne volatil sind, kann Ihnen der Rechner nur eine grobe Orientierung als Entscheidungshilfe bieten. Die ETFs gewährleisten eine deutlich bessere Risikostreuung als reine Aktien, da sie einen kompletten Index abbilden. Aufgrund von Kursschwankungen kann sich ein ETF anders als erwartet entwickeln. Ein Beispiel dafür ist der DAX. Entscheiden Sie sich für einen ETF auf den DAX30 Index, entwickelt sich der ETF so wie der DAX. Klettert der DAX in die Höhe, steigt auch der ETF. Ebenso kann der DAX aufgrund starker Kursverluste der Aktien in den Keller rutschen. Diese Entwicklung vollzieht sich auch beim ETF. Dennoch ist ein Sparplan langfristig eine gute Anlagemöglichkeit.  

So nutzen Sie den Rechner für den Zinseszins

Vor der Investition in einen ETF-Sparplan wählen Sie einen sparplanfähigen ETF aus und geben diesen ETF in den Rechner ein. Nun müssen Sie angeben, welche Sparrate Sie jeden Monat einzahlen möchten. Der Rechner zeigt Ihnen den Wertzuwachs im Laufe der Jahre.

Sie können auch ein Sparziel in den Rechner eingeben, beispielsweise 100.000 Euro. Geben Sie den ETF ein, ermittelt der Rechner, welchen Betrag Sie monatlich einzahlen müssen, um mit dem Zinseszins Ihr Sparziel zu erreichen.

Den richtigen ETF auswählen

Um attraktive Zinsen zu bekommen und mit dem Zinseszins ein Vermögen aufzubauen, kommt es auf die Wahl des geeigneten ETF an. Entscheiden Sie sich für einen deutschen ETF, erfolgt die Dividendenzahlung nur einmal im Jahr. Auf ausländische Aktien kann die Dividende auch vierteljährlich oder monatlich gezahlt werden. Bei US-amerikanischen Aktien erfolgt die Dividendenzahlung vierteljährlich. Für gute Erträge durch den Zinseszins ist ein ETF geeignet, der ein breites Spektrum an Aktien und viele ausländische Aktien enthält. In einem ETF auf den S&P 500 sind Wertpapiere der 500 größten US-amerikanischen Unternehmen enthalten. Über 1.600 Aktien der führenden Unternehmen aus 23 Industrieländern sind im MSCI World enthalten. Sie sollten sich über die Wertentwicklung der ETFs über mehrere Jahre informieren, bevor Sie sich für einen ETF entscheiden.

Den richtigen Sparplan auswählen

Den besten Sparplan zu finden ist gar nicht so leicht. Immer mehr Banken und Broker drängen in den stark boomenden Markt. Alleine 2019 ist die Zahl der Sparpläne bei  deutschen Brokern um 50% gewachsen. Ein enormer Erfolg, vor allem für ETFs. Wir testen laufend die Angebote der Broker. Derzeit gibt es aus unserer Sicht zwei Favoriten:

  1. Consorsbank*
  2. Trade Republic*

Warum zwei?

Die Consorsbank punkten vor allem durch einen Mix aus rund 220 kostenlosen Sparplänen verschiedenster ETF-Anbieter. Darunter iShares, Amundi, Lyxor/ComStage und x-trackers. Insgesamt sind mehr als 450 ETFs sparplanfähig. Anleger bleiben mit diesem Mix flexibel.

Trade Republic bietet ausschließlich ETF-Fonds von iShares an. Mit mehr als 300 Fonds sind so gut wie alle iShares-ETFs dauerhaft kostenlos besparbar.


Weitere Sparpläne entdecken

Die Macht des Zinseszins

Man sagt, dass Albert Einstein einmal bemerkte, dass die mächtigste Kraft im Universum das Prinzip der Komposition sei. Bei Investitionen und Finanzierungen manifestiert sich diese Kraft durch das Konzept des Zinseszinses. Einfach ausgedrückt bedeutet Zinseszins, dass man beginnt, Zinsen auf die erhaltenen Zinsen zu verdienen, wodurch sich das Geld immer schneller vervielfacht.

Mit anderen Worten: Wenn Sie 500 Euro haben und 10% Zinsen erhalten, haben Sie 550 Euro.  Wenn Sie dann 10% der Zinsen dafür erhalten, haben Sie am Ende 605 Euro.  Und so weiter und so fort, bis schließlich Ihre ursprünglichen 500 Euro durch die Höhe der Zinsen, die Sie gewonnen haben, in den Schatten gestellt werden. Dies ist der Grund für den Erfolg vieler Top-Investoren.  Jeder kann die Vorteile durch ein diszipliniertes Anlageprogramm nutzen.

Drei Elemente, die Ihre Zinseszinsrendite bestimmen

Drei Faktoren beeinflussen die Geschwindigkeit, mit der sich Ihr Geld zusammensetzt.  Diese sind:

  1. Der Zinssatz, den Sie für Ihre Investition erhalten, oder der Gewinn, den Sie erzielen.  Wenn Sie in Aktien investieren, wäre dies Ihr Gesamtgewinn aus Kapitalgewinnen und Dividenden.
  2. Die verbleibende Zeit zum Wachsen.  Je mehr Zeit Sie Ihrem Geld geben, um auf sich selbst aufzubauen, desto mehr setzt es sich zusammen.
  3. Der Steuersatz, und wann Sie Ihre Zinsen versteuern müssen.  Wenn Sie überhaupt keine Steuern zahlen müssen, oder bis zum Ende der Aufzinsungsphase und nicht bis zum Ende jedes Jahres, werden Sie am Ende viel mehr Geld haben.

Zinseszins und der Zeitwert des Geldes

Die Grundlage für die Aufzinsung ist das Konzept des Zeitwerts des Geldes, das besagt, dass sich der Wert des Geldes in Abhängigkeit vom Zeitpunkt seines Erhalts ändert.  Es ist besser, heute 100 Euro zu haben, als es in einem Jahr zu erhalten, weil man es zur Erzielung von Dividenden und Zinserträgen anlegen kann.  Durch die Aufzinsung kann dieses Geld wachsen.  Durch den Aufschub des Erhalts der 100 Euro wachsen Ihre Opportunitätskosten.

Opportunitätskosten sind der Verlust möglicher Gewinne, wenn eine Aktion nicht gewählt wird - in diesem Fall der Geldbetrag, den Sie nicht erhalten, wenn Sie keine Aktion damit durchführen.  Wenn Sie die €500 nicht investiert haben, haben Sie die Möglichkeit verloren, €50 zu verdienen, die Sie in einem Jahr hätten gewinnen können.  In 10 Jahren wären Ihre 500 Euro 1.427 Euro gewesen - Sie haben die Möglichkeit verloren, 927 Euro zu gewinnen, wenn Sie das Geld nicht investieren.

Wenn Sie den Zeitwert des Geldes verstehen, werden Sie sehen, dass Zinseszins und Geduld die Zutaten für Reichtum sind.  Wenn Sie zum Beispiel 1 Million Euro für den Ruhestand haben wollten und 800 Euro pro Monat und 8% pro Jahr für Ihre Investitionen sparen könnten, wären Sie dann in der Lage, das zu tun?

Zinseszinsergebnisse im Laufe der Zeit

Der beste Weg, diese Konzepte zu verstehen, ist, sie in eine Zinseszinstafel aufzunehmen, die Ihnen zeigt, wie stark sich Ihr Vermögen im Laufe der Zeit vervielfachen kann.

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Investor, der einen Pauschalbetrag von 10.000 Euro beiseite legt.  Werfen Sie einen Blick auf die Zinseszins-Tabelle, um den Einfluss von Zeit und Rendite auf sein letztendliches Vermögen zu sehen.  Sobald Sie dies verstanden haben, wird deutlich, dass Geld sparen allein nicht der Schlüssel zu einem großen Vermögen ist.  

Zinseszins Tabelle
4% 8% 12% 16%
10 Jahre 14802€ 21.589€ 31.058€ 44.114€
20 Jahre 21.911€ 46.610€ 96.463€ 194,608€
30 Jahre 32.434€ 100.627€ 299.600€ 858,500€
40 Jahre 48.010€ 217.245€ 930.510€ 3.787.212€
50 Jahre 71.067€ 469.016€ 2.890.022€ 16.707.038€

Der Versuchung höherer Renditen durch Risiko widerstehen

Ein Blick auf das Zinseszinsdiagramm, und Sie sollten alles unternehmen, um eine höhere Rendite zu erreichen. Höhere Renditen können gefährlich sein, weil höhere Renditen immer ein höheres Risiko mit sich bringen. Solange Sie nicht wissen, was Sie tun, wollen Sie, egal wie erfolgreich Sie dabei sind, immer vermeiden, dass Sie möglicherweise mehr als den im Budget vorgesehenen Investitionsbetrag verlieren.

Eine Zinseszinsanrechnung erfolgt, wenn Zinsen wiederholt gezahlt werden. Die ersten ein oder zwei Zyklen sind nicht besonders beeindruckend, aber die Dinge fangen an, sich zu verbessern, wenn man immer wieder Zinsen hinzufügt.

  • Die Häufigkeit: Die Häufigkeit der Aufzinsung ist wichtig. Häufigere Zinseszinsperioden - zum Beispiel täglich - haben dramatischere Ergebnisse. Achten Sie bei der Eröffnung eines Sparkontos auf Konten, die täglich aufgezinst werden. Möglicherweise werden Ihrem Konto nur monatlich Zinszahlungen hinzugefügt, aber Berechnungen können trotzdem täglich durchgeführt werden. Einige Konten berechnen die Zinsen nur monatlich oder jährlich.
    Zeit: Die Aufzinsung ist über lange Zeiträume dramatischer. Auch hier haben Sie eine höhere Anzahl von Berechnungen oder "Gutschriften" auf dem Konto, wenn das Geld allein wachsen kann.
  • Zinssatz: Der Zinssatz ist auch ein wichtiger Faktor für Ihren Kontostand im Laufe der Zeit. Höhere Zinssätze bedeuten, dass ein Konto schneller wächst. Aber der Zinseszins kann einen höheren Zinssatz überwinden. Besonders über lange Zeiträume kann ein Konto mit Zinseszins, aber einem niedrigeren Zinssatz, einen höheren Saldo aufweisen als ein Konto mit einer einfachen Berechnung. Rechnen Sie nach, um herauszufinden, ob das passieren wird, und finden Sie den Break-even-Punkt.
  • Einzahlungen: Abhebungen und Einzahlungen können sich ebenfalls auf Ihren Kontostand auswirken. Am besten funktioniert es, wenn Sie Ihr Geld wachsen lassen oder regelmäßig neue Einzahlungen auf Ihr Konto vornehmen. Wenn Sie Ihre Einkünfte abheben, dämpfen Sie den Effekt der Aufzinsung.
    Ausgangsbetrag: Der Betrag, mit dem Sie beginnen, hat keinen Einfluss auf die Aufzinsung. Ob Sie mit 100 oder 1 Million Euro beginnen, die Aufzinsung funktioniert auf dieselbe Weise. Der Verdienst scheint größer zu sein, wenn Sie mit einer großen Einlage beginnen, aber Sie werden nicht dafür bestraft, dass Sie mit einer kleinen Einlage beginnen oder getrennte Konten führen. Am besten konzentrieren Sie sich auf die Prozentsätze und die Zeit, wenn Sie für Ihre Zukunft planen: Welchen Prozentsatz werden Sie verdienen und wie lange? Die Euros sind nur ein Ergebnis Ihrer Rate und Ihres Zeitrahmens.

Fazit: Zinseszins hilft beim langfristigen Vermögensaufbau

Mit einem ETF-Sparplan auf einen thesaurierenden ETF profitieren Sie vom Zinseszins. Zinsen werden auf einen ETF nicht gezahlt, doch wird bei einem thesaurierenden ETF die Dividende reinvestiert und führt zu neuen Erträgen. Mit dem Rechner können Sie die Wertentwicklung ermitteln.

Weiterlesen:

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.