Private Equity: Mit ETFs in Startups investieren?

Private Equity: Mit ETFs in Startups investieren?

Es gibt eine Menge Ratschläge, wie man ein guter Start-up-Gründer wird.   Aber es gibt nicht sehr viele Informationen darüber, wie man ein guter Startup-Investor ist.

Bevor ich weitermache, sollte ich darauf hinweisen, dass dies eine besonders schwierige Zeit ist, um in Start-ups zu investieren - es ist im Moment einfacher, ein Kapitalnehmer zu sein als ein Kapitalgeber. Es scheint, dass mehr Menschen Investoren als Gründer sein wollen, und dass es einen scheinbar nicht enden wollenden Kapitalfluss gibt, der Zugang zu Start-ups sucht.

Das Gesetz von Angebot und Nachfrage hat sein Ding gemacht. Die Bewertungen sind gestiegen, und die besten Investitionsmöglichkeiten werden von Interesse überflutet. Um als Investor gut abzuschneiden, muss man jedoch drei Dinge tun: Zugang zu guten Investitionsmöglichkeiten erhalten, gute Entscheidungen darüber treffen, in was man investieren will, und die Unternehmen, in die man investieren will, dazu bringen, sich als Investor zu entscheiden.  Das ist alles!  Oft können Sie den Unternehmen, in die Sie investieren, helfen, größer zu werden, als sie es sonst gewesen wären, aber die traurige Realität ist, dass Ihre besten Investitionen auch ohne Sie ganz gut funktionieren werden.

Wie in Private Equity investieren?

In Private Equite zu investieren ist nicht einfach. Es gibt derzeit drei Möglichkeiten:

  1. Selber Firmen mit Kapitalbedarf finden, Netzwerk aufbauen, Research betreiben, etc... sehr zeitaufwändig und bedarf sehr viel Erfahrung.
  2. Einen Private Equity ETF kaufen
  3. Vermögensverwalter LIQID nuzten

Private Equity ETFs kaufen

Derzeit gibt es nur zwei ETFs, die für den deutschen Markt zugelassen sind. ETFs selbst können nicht direkt in Startups investieren, da diese nicht an den Kapitalmärkten handelbar sind. Der IPO steht bei den meisten Unternehmen noch aus. ETFs investieren stattdessen in Venture Capital Unternehmen, also Kapitalgeber die sich widerum an den Börsen refinanzieren können.

iShares Listed Private Equity UCITS ETF USD (Dist)

Der iShares Listed Private Equity UCITS ETF investiert in Aktien mit dem Schwerpunkt Private Equity, World. Die Ausschüttungen des Fonds werden an die Anleger ausgeschüttet (halbjährlich).

Die Gesamtkostenquote beträgt 0,75% p.a.. Der Fonds bildet die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index nach, indem er alle Indexkonstituenten kauft (Vollreplikation). Der iShares Listed Private Equity UCITS ETF ist ein großer ETF mit einem verwalteten Vermögen von 429 Mio. GBP. Der ETF ist älter als 5 Jahre und hat seinen Sitz in Irland. Dieser Private Equity ETF ist leider nicht sparplanfähig.


Diesen ETF günstig im 5-Euro-Festpreis-Depot kaufen

ISIN: IE00B1TXHL60

Xtrackers LPX MM Private Equity Swap UCITS ETF 1C

Der Xtrackers LPX MM Private Equity Swap UCITS ETF 1C investiert in Aktien mit dem Schwerpunkt Private Equity, World. Die Dividenden des Fonds werden reinvestiert (thesaurierend).

Die Gesamtkostenquote beträgt 0,70% p.a.. Der Fonds bildet die Performance des zugrunde liegenden Index synthetisch mit einem Swap nach. Der Xtrackers LPX MM Private Equity Swap UCITS ETF 1C verwaltet ein Vermögen von 141 Mio. GBP. Der ETF ist älter als 5 Jahre und hat seinen Sitz in Luxemburg. Dieser Private Equity ETF ist leider nicht sparplanfähig.


Diesen ETF günstig im 5-Euro-Festpreis-Depot kaufen

ISIN: LU0322250712

Die Alternative: Private Equity von LIQID

Einen direkten Zugang wird Anlegern oft erst ab mehreren Millionen Euro Kapital gewährt. Diese Lücke möchte nun der Berliner Anbieter LIQID ändern:

LIQID bietet erfahrenen Anlegern schon ab 200.000 Euro den Zugang zu Private Equity und Private Equity Real Estate. Private Equity sind Direktbeteiligungen an nicht börsennotierten Unternehmen. Über HQ Trust investiert LIQID dabei in eine Auswahl der besten Private-Equity-Fonds. Zu diesen zählen unter anderem The Carlyle Group, Apollo, Cinven und Permira. Diese erwerben aussichtsreiche Unternehmen und führen dort aktiv Verbesserungen durch, um deren Profitabilität nachhaltig zu steigern.


Mehr zu LIQID Private Equity

Der große Vorteil von Investments in Private Equity ist, dass hier deutlich höhere Renditen als am Aktienmarkt möglich sind. Außerdem helfen Kapitalspritzen in diesem Bereich der Wirtschaft besonders, da innovative Unternehmen an vorderster Front unterstützt und aufgebaut werden.  LIQID ist der Vermögensverwalter der berühmten Familie Harald Quandt.

Startups ausfindig machen

Der Zugang zu Anlagemöglichkeiten ist die einfachste der drei Kategorien: Sie können einfach hart arbeiten. Es ist überraschend, dass die meisten Investoren nicht hart arbeiten, aber es ist wahr, und ein Fehler, den man ausnutzen kann.

Viel Energie in die Vernetzung zu stecken, funktioniert tatsächlich, solange man nicht nur versucht, die Basis zu erreichen, wenn die Leute etwas Zeit weg von ihren verrückten Kalendern finden, um Kaffee zu trinken.   Wenn Sie tatsächlich herausfinden, wie Sie anderen Investoren, die Sie respektieren, helfen können und wirklich guten Gründern helfen können, dann werden sich Ihnen gute Investitionsmöglichkeiten bieten.

Wenn Sie als Vollzeit-Investor anfangen, machen Sie es zu Ihrem Vollzeit-Job, herauszufinden, wie Sie Menschen helfen können, die Ihr zukünftiges Investment-Netzwerk werden.   Anstatt Ihre Kontakte nur zu bitten, Ihnen über Investitionsmöglichkeiten zu berichten, fragen Sie sie, ob Sie einen Tag pro Woche ihrem besten Unternehmen helfen können.  Im Allgemeinen können Frühphasen-Investoren bei der Schließung von Kandidaten, der zukünftigen Kapitalbeschaffung, der Vorstellung von Kunden und der allgemeinen Beratung sehr hilfreich sein.

Eine Marke ist der andere Weg, um Zugang zu erhalten. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Marke aufzubauen, aber nach dem gleichen Prinzip der harten Arbeit ist es ein gutes Beispiel, Inhalte in langer Form zu schreiben (hart, nur wenige Leute machen einen guten Job dabei), anstatt zu twittern (einfach, jeder macht einen ziemlich guten Job dabei).  

Direkt in Startups investieren

Je besser die Investitionsmöglichkeit ist (d.h. der erwartete Wert im Verhältnis zur Bewertung), desto schwieriger ist es in der Regel, das Unternehmen dazu zu bringen, Sie als Investor zu wählen.

Die traditionelle Verkaufstaktik funktioniert hier ziemlich gut.  Verbringen Sie viel Zeit mit dem Gründer, erklären Sie, was Sie bereit sind zu tun, um ihm zu helfen, fragen Sie die Gründer, mit denen Sie in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben, sie anzurufen, usw.

Der Ruf, überaus hilfsbereit und zugänglich zu sein, ist hier sehr wertvoll und unter allen außer den besten Investoren selten.  Der Ruf, gründerfreundlich zu sein, hilft auch. Was am meisten hilft, ist, dass andere Gründer, in die Sie zuvor investiert haben, sagen: "Diese Person war mein bei weitem bester Investor".

Eine starke Marke hilft nicht nur, Zugang zu Investitionsmöglichkeiten zu bekommen, sondern auch, diese zu schließen.  Es ist ein schöner Rückenwind, wenn man sich an den Ort bringen kann, an dem man durch die bloße Entgegennahme des Geldes einem Unternehmen zu mehr Ernsthaftigkeit verhilft.

Entschlossenheit hilft auch - jeder will gewollt werden, und die meisten Investoren warten darauf, dass jemand anders zuerst handelt.  Wenn man sich schnell entscheidet, und vor allem, wenn man sich vor anderen entscheidet, wissen das die Gründer zu schätzen. Die beiden letzten bedeutenden Investitionen, die ich gemacht habe, waren 1) Leuten zu sagen, dass ich vorher unterstützt habe und die große Überzeugung hatte, dass ich ihre Serie A machen würde, bevor sie mir sagen, was ihre Idee war, und 2) am Ende eines einstündigen Meetings anzubieten, die Seed-Runde von Gründern zu machen, die ich noch nie zuvor getroffen hatte.  Ich empfehle nicht, das sehr oft zu tun, aber wenn deine Überzeugung stark ist, lass sie sich zeigen.

Der beste Weg, eine schlechte Abschlussquote zu haben, ist, die Gründer nicht wie Gleichaltrige zu behandeln.  Wenn Sie gut auswählen, sollten Sie in Gründer investieren, die Sie zumindest als gleichwertig betrachten.  Gründer haben einen sechsten Sinn dafür, wer sie wie Gleiche und wer wie einen Chef behandelt.  Und wenn sie gut sind, wissen sie, dass Sie einen Intelligenztest nicht bestehen, wenn Sie sich wie ihr Boss verhalten.

Weiterlesen:

Sparplan-Tipp: Bei Trade Republic* kannst du mehr als 300 ETFs von iShares dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.