Nikkei 225 und andere Japanische ETF Indizes als Anlagemöglichkeiten

Nikkei 225 und andere Japanische ETF Indizes als Anlagemöglichkeiten

Ein ETF ist eine gute Anlagemöglichkeit, da er eine breite Risikostreuung bietet. Die Auswahl an ETFs ist vielfältig. Als Beimischung für Ihr Portfolio können Sie auch japanische ETFs auf Indizes wie den Nikkei 225, den MSCI Japan oder den MSCI Japan IMI auswählen. Sie partizipieren an der Entwicklung von japanischen Aktien und können attraktive Gewinne erzielen.

Warum kann die Investition in japanische ETF Indizes attraktiv sein?

ETFs sind eine gute Alternative zu Aktien, da sie einen kompletten Index abbilden und alle im Index gelisteten Wertpapiere enthalten. Daher ist eine gute Risikostreuung gewährleistet. Die ETFs entwickeln sich parallel zum Index. Es gibt zahlreiche ETFs, darunter auf deutsche, europäische oder weltweite Indizes. Auch an der Entwicklung japanischer Aktien können Sie teilhaben, wenn Sie in einen ETF auf einen japanischen Index wie den Nikkei 225, den MSCI Japan oder den MSCI Japan IMIentscheiden. Auf diese Indizes werden mehrere ETFs angeboten. Sie sollten sich genauer mit den verschiedenen Indizes auseinandersetzen, bevor Sie sich für Nikkei 225, MSCI Japan oder MSCI Japan IMI entscheiden.


Für die Investition in einen japanischen ETF Index sprechen mehrere Gründe:

  • Japan ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt
  • Indizes wie Nikkei 225, MSCI Japan oder MSCI Japan IMI konnten in den letzten Jahren eine attraktive Wertsteigerung verzeichnen
  • Gute Einstiegschancen, da langfristig mit Wertsteigerung zu rechnen ist.

Gegenwärtig sind einige Anleger pessimistisch, wenn es um ETFs auf japanische Indizes geht. Das Exportvolumen ist in den letzten Jahren zurückgegangen, was in der Politik der größten Exportpartner China und USA begründet ist. Das Wirtschaftswachstum vollzieht sich langsamer als noch vor einigen Jahren. Die Arbeitslosenquote ist zurückgegangen, was allerdings im demografischen Wandel begründet sein kann. Einige Experten sehen eine Chance in einer Trendwende. Indizes wie der Nikkei 225, der MSCI Japan oder der MSCI Japan IMI könnten bei einer Trendwende in die Höhe klettern.

Faktoren, die Sie bei der Investition in japanische ETF Indizes beachten sollten

Investitionen sind in Japan gegen Ende 2019 wieder angestiegen, verglichen mit dem Vorjahr. Angesichts des schwachen Wirtschaftswachstums fordern die Unternehmen ein staatliches Konjunkturprogramm. Auch eine Lockerung der Geldpolitik der japanischen Bank ist denkbar. Alle diese Faktoren können für einen baldigen Kursanstieg der Indizes Nikkei 225, MSCI Japan und MSCI Japan IMI sprechen.
Möchten Sie in einen dieser Indizes investieren, sollten Sie sich genauer mit diesen Indizes vertraut machen. Zusätzlich kommt es darauf an, den geeigneten ETF auszuwählen. Dabei sollten Sie u. a. auf

  • Alter des ETFs
  • Fondsvolumen
  • historische Wertentwicklung
  • laufende Kosten
  • Ertragsverwendung

achten.

Der ETF sollte mindestens 5 Jahre alt sein. So liegen genügend zuverlässige Daten vor, die als Vergleichsmöglichkeiten mit anderen ETFs dienen können. Sie sollten auf ein möglichst hohes Fondsvolumen achten. Ist das Fondsvolumen nur gering, besteht die Gefahr, dass der ETF aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert wird.
Interessant ist bei der Entscheidung für einen ETF die Ertragsverwendung. Die Aktien, die im Nikkei 225, im MSCI Japan oder im MSCI Japan IMI gelistet sind, können eine Dividende bieten. Die Dividende ist bei den japanischen Aktien häufig niedriger als bei deutschen oder US-amerikanischen Aktien. Längerfristig kann die Dividendenausschüttung jedoch erhöht werden.

Bei den ETFs werden ausschüttende und thesaurierende Fonds unterschieden. Bei den ausschüttenden ETFs wird Ihnen die Dividende ausgezahlt, während sie bei den thesaurierenden ETFs immer wieder in Fondsvermögen angelegt wird. Als Anleger profitieren Sie mit einem thesaurierenden ETF vom Zinseszins.

Ein genauerer Blick auf die Indizes

Ein wichtiges Entscheidungskriterium für einen ETF auf einen japanischen Index ist ein genauer Blick auf die verschiedenen Indizes. Es kommt darauf an, wie viele Unternehmen in einem Index gelistet sind und um welche Art von Unternehmen es sich handelt.

Nikkei 225

Im Nikkei 225 sind die 225 meistgehandelten Aktien von japanischen Unternehmen gelistet. Die Aktien befinden sich im ersten Handelssegment der Börse Tokio. Gegenwärtig werden mehrere ETFs auf den Nikkei 225 angeboten, die sparplanfähig sind.

MSCI Japan

MSCI ist die Abkürzung für Morgan Stanley Capital International, einen US-amerikanischen Finanzdienstleister, der mehrere internationale Aktienindizes anbietet, darunter den MSCI World oder den MSCI Emerging Markets. Der MSCI Japan enthält Aktien der größten und umsatzstärksten japanischen Unternehmen. Auf den MSCI Japan gibt es ebenfalls mehrere sparplanfähige ETFs.

MSCI Japan IMI

Der MSCI Japan IMI wird ebenfalls von Morgan Stanley Capital International herausgegeben. Er enthält Aktien von japanischen Unternehmen unterschiedlicher Größe. Neben den sogenannten Large Caps, den großen Unternehmen, sind auch Mid Caps als mittlere Unternehmen und Small Caps als kleinere Unternehmen enthalten. Die Zahl an enthaltenen Titeln ist beim MSCI Japan IMI bedeutend größer als beim Nikkei 225 oder beim MSCI Japan, doch sollten Sie auch die Wertentwicklung im Blick haben. Gegenwärtig wird nur ein ETF auf den MSCI Japan IMI angeboten. Er ist sparplanfähig.

FTSE Japan

Der FTSE ("fuzzy" ausgesprochen) Japan wird nach der Marktkapitalisierung gewichtet und besteht aus Stammaktien japanischer Unternehmen mit mittlerer und großer Marktkapitalisierung. Die größten Positionen sind derzeit u.a. Toyota Motor Corp.,  Sony Corp.,  SoftBank Group Corp., Mitsubishi UFJ Financial Group Inc., Honda Motor Co. Ltd.

Insgesamt sind aktuell 505 Japan-Aktien in diesem ETF enthalten. Vanguard ist derzeit der einzige ETF-Anbieter, der den FSTSE Japan Index abbildet.

Langfristiger Vermögensaufbau mit einem ETF-Sparplan auf einen japanischen Index

Die ETFs, die auf die japanischen Indizes Nikkei 225, MSCI Japan und MSCI Japan IMI angeboten werden, sind sparplanfähig. Ein Sparplan ist eine gute Möglichkeit, mit einer geringen monatlichen Sparrate langfristig Vermögen aufzubauen. Sparraten sind bereits ab 25 Euro möglich. Die Sparraten können Sie variieren.

Fazit: ETFs auf japanische Indizes als interessante Beimischung

ETFs auf die japanischen Indizes Nikkei 225, MSCI Japan oder MSCI Japan IMI können eine interessante Beimischung für Ihr Portfolio sein. Die Indizes können langfristig im Kurs steigen. Die ETFs auf diese Indizes eignen sich auch für den langfristigen Vermögensaufbau mit einem Sparplan.

Weiterlesen:

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.