Die besten NASDAQ 100 ETFs & Sparpläne

Die besten NASDAQ 100 ETFs & Sparpläne

Viele Anleger suchen nach Alternativen oder Ergänzungen zu den großen bekannten Indizes wie MSCI World, S&P 500 oder DAX. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem wohl wichtigsten Wachstums- und Technologie-Index der USA.

Was ist der Nasdaq 100 Index?

Der Nasdaq 100 Index beinhaltet die 103 größten Aktiengesellschaften, die an der gleichnamigen Börse in den USA gelistet werden. Hierbei sind vor allem Unternehmen aus dem Technologie-, Internet- und IT-Sektors zu finden. Finanzwerte sind ausdrücklich nicht mit dabei.

Zu den Top-10 Aktien zählen folgende Werte:

  • APPLE INC.
  • MICROSOFT CORP
  • AMAZON.COM INC
  • FACEBOOK INC
  • ALPHABET CL C CAP
  • ALPHABET CL A CMN
  • INTEL CORP
  • COMCAST CORP A
  • PEPSICO INC
  • CISCO SYSTEMS INC

Alleine Apple, Microsoft und Amazon machen durch ihre starken Gewichtungen mit 32,51% knapp ein Drittel des Index aus. Viele Anleger suchen Empfehlungen für einen passenden ETF. Wir versuchen die aus unserer Sicht besten ETF-Fonds nach unterschiedlichen Kriterien vorzustellen.

Die größten Nasdaq ETFs

Die drei derzeit größten ETF-Fonds, die den Nasdaq 100 Index abbilden, sind:

  • iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc)  - 2,9 Milliarden Euro
  • Invesco Nasdaq-100 UCITS ETF - 1,9 Milliarden Euro
  • iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE) - 1,2 Milliarden Euro

Die günstigsten Nasdaq ETFs

Der drei derzeit günstigsten ETFs, die den Nasdaq 100 Index abbilden, sind:

  • Amundi Nasdaq 100 UCITS ETF EUR (C) -  0,23% TER p.a. (ISIN LU1681038243, WKN A2H577)
  • ComStage Nasdaq 100 UCITS ETF - 0,25% TER p.a. (ISIN LU0378449770, WKN ETF011)
  • Invesco Nasdaq-100 UCITS ETF - 0,30% TER p.a. (ISIN IE0032077012, WKN 801498)

Bei der Betrachtung der laufenden Kosten und Gebühren reicht ein Blick auf die TER bzw. der Total Expense Ration in der Praxis jedoch nicht aus. Die TER ist eine Kennzahl, die der jeweilige ETF-Anbieter herausgibt und soll die jährlichen Gesamtkosten des Fonds darstellen. Diese Kennzahl weicht in der Praxis jedoch häufig ab. Anleger sind besser beraten, wenn sie auf die Tracking Difference schauen. Diese zeigt die tatsächliche Abweichung des Referenzindex (Nasdaq 100) an. Darin enthalten sind selbstverständlich auch alle Kosten und Gebühren des ETF.

ComStage Nasdaq 100 UCITS ETF spielt in eigener Liga

In Sachen Tracking Difference spielte der ComStage NASDAQ-100 UCITS ETF in der Vergangenheit in seiner eigenen Liga. Die Abweichung zum Index betrug in den letzen 10 Jahren durchschnittlich sagenhafte -0,6%. Das ist absolut empfehlenswert. Auf Platz 2 folgt der iShares NASDAQ-100 UCITS ETF (DE), mit -0,05%. Doch wie kann es sein, dass ComStage mit einer negativen Tracking Difference sogar die Wertentwicklung des Nasdaq 100 so deutlich übertrifft? Dieser ETF repliziert den Index synthetisch, die Wertentwicklung des Referenzindexes wird also über ein Tauschgeschäfte bzw. sog. Swaps realisiert. Das bedeutet, dass ComStage-Partnerbanken Teile des Fondsvermögen erhalten und gleichzeitig aber die Kursentwicklung des Nasdaq 100 garantieren. Rechtsunsicherheiten entstehen durch Swaps allerdings nicht. Durch diverse gesetzliche Bestimmungen und Regelungen entsteht Anlegern kein Ausfallrisiko. Die Alternative wäre eine physische Replizierung.

Der ComStage Nasdaq-100® UCITS ETF ist ein börsengehandelter Investmentfonds (Exchange Traded Fund, „ETF“), der sich auf die Wertentwicklung des Nasdaq-100® Notional Net Total Return Index bezieht. ComStage ETFs kombinieren zwei Welten – die Vorteile von Fonds und die einfache Handelbarkeit von Aktien: Der ComStage ETF ist ein Sondervermögen gemäß der europäischen Fondsrichtlinie „UCITS“ und somit u.a. ausreichend diversifiziert und getrennt von der Bilanz des Fondsanbieters. Es wird täglich ein Nettoinven- tarwert (NAV) durch die unabhängige Depotbank errechnet. Gleichzeitig werden sämtliche ComStage ETFs wie Aktien fortlaufend an verschiedenen Börsen gehandelt.

(Quelle: ComStage)

Bis vor der Einführung der neuen Investmentsteuergesetze war dies ein thesaurierender ETF. Die Verwendung der Dividenden wurde von ComStage allerdings umgestellt. Schütten die enthaltenen Aktien Dividenden aus, so werden diese ebenfalls jährlich an die ETF-Anteilseigner ausgeschüttet.

Den ComStage Nasdaq 100 UCITS ETF erhalten Sie derzeit für nur 1 Euro Ausführungsgebühr als Sparplan bei der onvista bank. Weitere Informationen zu diesem Sparplan erhalten Sie unter diesem Link unter onvista-bank.de*.

ISIN: LU0378449770, WKN: ETF011

Die Wertentwicklung des Nasdaq 100

Die Technologie-Werte sind die Branche, die in der anhaltenden Hausse am besten abgeschnitten haben. Alleine in den vergangenen fünf Jahren konnten Nasdaq ETFs im Schnitt 125% zulegen. Das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Zuwachs von 25%.  Auf 10 Jahre kletterte die Gesamtrendite auf knapp 370%. Das macht unglaubliche 37% pro Jahr. Wer vor 10 Jahren investiert hat, hat jetzt das eingesetzte Kapital beinahe vervierfacht. Dagegen waren DAX-ETFs mit rund 5% Rendite pro Jahr zu bemitleiden.

Nasdaq 100 ETF Performance/Rendite in 2018/2019 (Quelle: Tradingview)

Zugegeben: Die Indizes haben einen komplett anderen Fokus und komplett andere Aktien die sie abbilden. Währen der DAX zu 50% aus Pharma-, Automobil- und Softwareindustrie besteht, steht der Nasdaq 100 für Wachstum im Technologiesektor. Er zählt zu den Indizes, die zwar langfristig die besten Renditen erzielen, aber auch am stärksten schwanken. Wer hier investiert, braucht starke Nerven und sollte nicht täglich in das Depot bei der Bank schauen. Andernfalls können wir in Krisenzeiten keine ruhigen Nächte garantieren. Der maximale Drawdown lag in den letzten 15 Jahren bei fast -47%. Schon bei den Anzeichen einer Krise, gelten Technologie-Aktien als die ersten Wertpapiere, die unter teils heftigen Kursverlusten leiden. Selbiges gilt aber auch für den umgedrehten Fall: Steigen die Märkte wie in der jetzigen Hausse, fahren dieselben Aktien und ETFs saftige Renditen ein.

Nasdaq ETF als Sparplan

Wie Sie sehen sind viele ETFs die diesen Index abbilden nicht nur sehr kostengünstig, sondern waren in der Vergangenheit ein Garant für Wachstum und Rendite. Ein wahrer Turbo fürs Depot. Auch wenn sich S&P 500 und MSCI World gut entwickelt haben, spielten die Nasdaq 100 ETFs in ihrer eigenen Liga. Da ist es kein Wunder, wenn sich immer mehr Anleger für einen Nasdaq-Sparplan interessieren.

Mit einem Sparplan investieren Sie einen von Ihnen festgelegten Betrag automatisch jeden Monat. Den ETF - sofern sparplanfähig - wählen Sie ebenfalls selbst aus. 280 iShares ETFs bekommen Sie kostenlos bei Trade Republic*, darunter auch Nasdaq ETFs. Den ComStage Nasdaq 100 UCITS ETF erhalten Sie derzeit für nur 1 Euro Ausführungsgebühr als Sparplan bei der onvista bank*.

Mit einem monatlichen Sparplan profitieren Sie vom Cross-Average-Effekt. Da Monat für Monat dieselbe Sparrate investiert wird, erhalten Anleger einen guten Durchschnittskurs des zu besparenden ETFs. Steigt der Kurs, kauft der Sparplan automatisch weniger Anteile. Fallen die Kurse, bekommt er mehr Anteile. Da wir davon ausgehen, dass die Märkte langfristig weitersteigen, ergibt sich der Durchschnittskosten-Effekt.

Hinweis: Die hier dargestellten ETFs stellen keine Beratung oder Empfehlung dar. Sie dienen lediglich Informationszwecken. Der Kauf und Verkauf von ETFs - egal ob per Sparplan oder per Einmalkauf - kann zu Kapitalverlusten führen, da ETFs genau wie Aktien oder andere Wertpapiere den Schwankungen der Börse unterliegen.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.