Welche Aktien-ETFs kaufen?

Für die langfristige Geldanlage sind ETFs als börsengehandelte Fonds geeignet, da sie eine breite Risikostreuung bieten. Bei den meisten ETFs handelt es sich um Aktien-ETFs, doch gibt es auch andere Anlageklassen. Möchtest Du Anteile an einem Aktien-ETF kaufen, brauchst Du ein Depot.

Welche Aktien-ETFs kaufen?

Was macht einen guten Aktien-ETF aus?

Aktien sind die beliebteste Anlageklasse, wenn es um ETFs geht. Solche Aktien-ETFs werden auf zahlreiche Indizes wie den deutschen Leitindex DAX, den Weltaktienindex MSCI World, den S&P 500 mit den Aktien der 500 größten US-amerikanischen Unternehmen oder den EURO STOXX 50 mit Aktien der 50 größten Unternehmen der Eurozone angeboten. Du kannst Anteile an einem Aktien-ETF als Einmalanlage erwerben oder mit einem Sparplan langfristig Vermögen aufbauen. In jedem Fall benötigst Du ein Depot bei einem Online-Broker, um die ETF-Anteile aufzubewahren.

Möchtest Du in einen Aktien-ETF investieren, solltest Du einige Kriterien beachten:

  • Fondsvolumen sollte möglichst mindestens bei 200 Millionen Euro liegen, damit der Fonds nicht aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert wird
  • Fonds sollte mindestens fünf Jahre alt sein, damit eine gute Vergleichsmöglichkeit besteht
  • Rendite sollte im Laufe der Zeit stark gestiegen sein
  • Gesamtkostenquote sollte nicht zu hoch sein.

Die Gesamtkostenquote liegt bei den ETFs zwischen 0,07 und 1,20 Prozent und wird einmal im Jahr durch den Emittenten erhoben. Die Gesamtkostenquote sollte bei der Auswahl eines ETFs nicht das alleinige Kriterium sein. Möchtest Du in einen Sparplan investieren, kannst Du in verschiedenen Sparintervallen Anteile an einem ETF kaufen. Dafür legst Du Sparintervall und Sparrate fest. Mit einem thesaurierenden Aktien-ETF kannst Du bei einem Sparplan vom Zinseszins-Effekt profitieren. Die Dividende wird in Fondsvermögen reinvestiert.

Welcher Index ist geeignet?

Aktien-ETFs werden auf zahlreiche Indizes angeboten. Neben Indizes auf einzelne Länder, Währungsgebiete oder Kontinente kannst Du Indizes auf mehrere Länder wie den Weltaktienindex MSCI World oder den Euro STOXX 50 wählen. Du kannst auch Indizes auf bestimmte Branchen wie Energie, Pharma und Healthcare, Technologie, Getränke und Lebensmittel oder Robotik auswählen. In jedem Fall solltest Du Dich über die Volatilität des ETFs und die Entwicklung der Rendite informieren, wenn Du Anteile an einem Aktien-ETF kaufen möchtest. Eine gute Streuung erzielst Du, wenn Du Anteile von verschiedenen Aktien-ETFs, beispielsweise aus verschiedenen Ländern oder verschiedenen Branchen, kaufen und auf Deinem Depot hinterlegen möchtest.

Je mehr Unternehmen in einem Index gelistet sind, desto besser ist die Risikostreuung. Bei einem ETF auf den DAX ist die Risikostreuung nur gering, da gerade einmal 30 Aktien gelistet sind. Eine deutlich bessere Risikostreuung ist mit einem ETF auf den MSCI World gewährleistet. Zahlreiche Aktien sind auch in einem Aktien-ETF auf den MSCI Emerging Markets mit Aktien aus Schwellenländern enthalten. Er bietet mit fast 1.400 Aktien eine gute Risikostreuung, doch ist er höheren Schwankungen ausgesetzt. Krisen machen sich bei den Schwellenländern stärker bemerkbar als bei den Industrieländern. Ein solcher ETF ist daher besser als Beimischung für Dein Depot geeignet.

Beispiele für Aktien-ETFs

Die nachfolgenden Beispiele zeigen Dir Aktien-ETFs, die sich durch eine attraktive Rendite und insgesamt gute Eigenschaften auszeichnen. Verschiedene dieser ETFs sind für einen Sparplan für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet.

Lyxor S&P 500 VIX Futures Enhanced Roll UCITS ETF - Acc, ISIN LU0832435464, WKN LYX0PM
Geht es um die aktuelle Entwicklung der Rendite, ist der Fonds auf den S&P 500 VIX Futures Enhanced Roll der beste Aktien-ETF. Im laufenden Jahr liegt die Rendite bei 105,62 Prozent. Da auch bei diesem ETF die Corona-Krise im März 2020 zu einem Kurseinbruch führte, liegt die aktuelle Rendite bei 86,33 Prozent. In den Jahren 2016, 2017 und 2019 musste dieser Fonds jedoch herbe Verluste verzeichnen. Im Jahr 2017 fiel die negative Rendite mit -63,75 Prozent außerordentlich drastisch aus. Das liegt daran, dass dieser Aktien-ETF auf Volatilität setzt und extremen Schwankungen ausgesetzt ist. Er eignet sich zwar für einen Sparplan, doch ist er eher als Beimischung für das Depot geeignet. Du solltest aufgrund der hohen Volatilität möglichst wenige Anteile kaufen.
Das Fondsvolumen liegt lediglich bei 50 Millionen Euro, auch wenn der Fonds schon im September 2012 aufgelegt wurde. Er repliziert synthetisch durch Tauschgeschäft mit einem Finanzinstitut und ist thesaurierend. Mit einer Gesamtkostenquote von 0,60 Prozent ist er ziemlich teuer.

VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF, ISIN IE00BYWQWR46, WKN A2PLDF
Gemessen an der Rendite ist auch dieser Aktien-ETF außerordentlich attraktiv. Die Rendite liegt aktuell bei 59,56 Prozent. Das liegt daran, dass Video Gaming und eSports im Kommen sind. Es ist bisher der einzige ETF, der auf diese zukunftsträchtige Branche aufgelegt wurde. Er investiert in Unternehmen weltweit, die mindestens die Hälfte ihres Umsatzes mit Video Gaming oder eSports erzielen. Den Hauptanteil machen die USA aus. Der ETF wurde erst im Juni 2019 aufgelegt, doch hat er bereits ein Volumen von 389 Millionen Euro. Er ist für einen Sparplan geeignet und ist thesaurierend. Er repliziert vollständig physisch. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,55 Prozent.

L&G Healthcare Breakthrough UCITS ETF USD Acc, ISIN IE00BK5BC677, WKN A2PM51
Dieser Aktien-ETF investiert in Unternehmen, die aktiv in der Wertschöpfungskette der Gesundheitstechnologie beschäftigt sind. Er enthält Aktien von Unternehmen weltweit und ist für einen Sparplan geeignet. Der ETF repliziert vollständig physisch und ist thesaurierend. Er wurde erst im Juli 2019 aufgelegt und hat mit 35 Millionen Euro nur ein geringes Volumen. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,45 Prozent. Mit aktuell 34,57 Prozent zeigt dieser ETF eine gute Rendite. Er musste allerdings im März 2020 aufgrund der Corona-Krise herbe Verluste verzeichnen. Inzwischen hat er sich wieder gut erholt.

iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc), ISIN IE00B53SZB19, WKN A0YEDL
Dieser Aktien-ETF überzeugt nicht nur mit einer guten Rendite, sondern auch mit einem beachtlichen Fondsvolumen von 4.949 Millionen Euro. Er wurde im Januar 2010 herausgebracht und ist für einen Sparplan geeignet. Die Risikostreuung ist jedoch eher gering, da der ETF den Fokus auf Technologie-Unternehmen aus den USA legt. Der ETF repliziert vollständig physisch und ist thesaurierend. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,33 Prozent. Mit 36,00 Prozent ist die aktuelle Renditeentwicklung hervorragend. Auch in den vergangenen Jahren konnte dieser ETF eine gute Rendite verzeichnen. Lediglich während der Corona-Krise im März 2020 rutschte die Rendite ins Negative.

Lyxor Robotics & AI UCITS ETF - Acc, ISIN LU1838002480, WKN LYX0ZN
Dieser Aktien-ETF investiert in eine zukunftsträchtige Branche und ist auf Unternehmen fokussiert, die mit der Entwicklung von künstlicher Intelligenz beschäftigt sind oder davon profitieren. Er hat ein Volumen von 130 Millionen Euro und wurde im September 2018 aufgelegt. Er eignet sich für einen Sparplan. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,40 Prozent. Der Fonds repliziert synthetisch und ist thesaurierend. Die aktuelle Rendite liegt bei 29,09 Prozent. Auch bei diesem ETF war ein Kurseinbruch während der Corona-Krise im März 2020 zu verzeichnen.

Fazit: Kriterien für besten Aktien-ETF sind vielfältig

Möchtest Du Anteile von einem Aktien-ETF kaufen, solltest Du auf die Rendite achten. Die vorgestellten ETFs weisen eine gute Rendite auf, doch aufgrund der Volatilität ist die Rendite nicht immer gleichbleibend gut. Ist ein ETF sehr volatil, solltest Du ihn nur als Beimischung für Dein Depot verwenden. Für einen Sparplan solltest Du thesaurierende ETFs kaufen. Die Entwicklung der Rendite ist von verschiedenen Faktoren abhängig. ETFs auf zukunftsträchtige Branchen wie Robotic und Technologie zeigen aktuell eine hohe Rendite. Während der Corona-Krise kam es bei nahezu allen Aktien-ETFs zu Kurseinbrüchen. Eine gute Mischung für das Depot ist wichtig, wenn Du das Risiko mindern möchtest.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.