Zwei ETFs auf den MSCI All Countries World Index

Zwei ETFs auf den MSCI All Countries World Index

Die Idee hinter ETFs ist bekanntermaßen eine langfristige Streuung des Risikos über hunderte bis tausende Aktien zu äußerst geringen Gebühren. Gerade zu Beginn sollten Anleger daher zu einem der breit aufgestellten Weltindizes wie z. B. dem MSCI World greifen. Dieser bildet bereits 1600 Aktien aus unterschiedlichen Kontinenten und Ländern ab. Die MSCI World ETFs zählen zu den beliebtesten ETFs, gemessen am investiertem Kapital.

Viele Anleger kombinieren einen thesaurierenden oder ausschüttenden MSCI World ETF mit einem MSCI Emerging Markets ETF. Dadurch sind neben den westlichen Industrienationen auch Schwellenländer wie China, Brasilien, Russland und Indien im Depot vertreten.

Aber es gibt einen Index, der den MSCI World Index in den Schatten stellt: Der MSCI All Countries World Index. Oder kurz: ACWI.

Was sind MSCI All Countries World (ACWI) ETFs?

Der MSCI All Country World Index (ACWI) bietet Zugang zu Aktien aus Industrie- und Schwellenländern weltweit. Der Index setzt sich aus 49 Länderindizes zusammen, davon 23 aus entwickelten Märkten und 26 aus Schwellenmärkten.

Der größte Unterschied zum MSCI World Index  ist der Anteil der Schwellenländeraktien. Im ACWI sind rund 11% Emerging Markets. Darunter:

  • China
  • Südkorea
  • Indien
  • Brasilien
  • und noch 22 weitere Länder

Es gibt selbstverständlich keine Garantie dafür, ob in der Zukunft Schwellenländer besser performen als die bisherigen Industrienationen wie z. B. die USA. Da der Anteil der USA am MSCI World aber rund 60% ausmachen, ist vielen Anlegern eine breitere Streuung des Risikos über weiter Ländern allerdings sehr wichtig. Der US-Anteil sinkt beim ACWI um gut 5% auf 55%.

Ein weiterer großer Unterschied zum MSCI World ist die Gesamtzahl der Aktiengesellschaften. Beim MSCI All Countries World Index sind nämlich 2750 Aktien enthalten. Also rund 70% mehr. Damit bildet er so ziemlich alle Aktien ab, die  international an Börsen gehandelt werden und einigermaßen groß sind.

Zwei thesaurierende ETFs auf den MSCI All Countries World Index

Schauen wir uns einmal zwei ETFs genauer an, die diesen weltweiten Aktienindex abbilden.

SPDR MSCI ACWI UCITS ETF

Der SPDR MSCI ACWI UCITS ETF wird von der Firma Standard's Poor herausgegeben und verwaltet derzeit ein Vermögen von ca. 1,3 Milliarden Euro. Die jährliche Gesamtkostenquote (TER) beläuft sich auf 0,40%. Die enthaltenen Aktienunternehmen werden physisch abgebildet und er verzichtet somit komplett auf Swaps. Der Index hat eigentlich 2750 Aktien, aber der SPDR kauft davon tatsächlich nur 2400 Aktien um die Kurs- und Dividendenentwicklung abzubilden. Denn viele Aktien sind im Index so gering gewichtet, dass sie de facto null Einfluss haben. Der ETF spart an dieser Stelle Kosten und lässt sie einfach weg. Die Streuung bleibt nach wie vor sehr groß.

Der ETF ist sparplanfähig. Ihr erhaltet diesen ETF im kostenpflichtigen Sparplan bei Comdirect* (1,50% pro Sparrate), DKB* (1,50 Euro pro Sparrate) und flatex* (1,50% pro Sparrate).

ISIN IE00B44Z5B48, WKN A1JJTC

iShares MSCI ACWI ETF

Der iShares MSCI ACWI ETF existiert wie auch der SPDR seit 2011 und repliziert die enthaltenen Wertpapiere ebenfalls physisch. Von den 2750 Aktien bildet der iShares-ETF 1500 Aktien ab. Der ETF verfügt über ca. 800 Millionen Euro investiertes Kapital und ist damit relativ gut aufgestellt. Die jährlichen Kosten und Gebühren belaufen sich auf derzeit 0,6% und sind damit um 0,2% teurer als der SPDR-ETF.

Der ETF ist sparplanfähig. Ihr erhaltet diesen ETF im kostenlosen Sparplan bei Trade Republic* und bei der ING Bank*.

ISIN IE00B6R52259, WKN A1JMDF

Performance und Rendite im Vergleich

Im Zeitraum von 2014 bis 2018 lag die durchschnittliche Jahresrendite beim SPDR MSCI All Countries ETF bei 8,25% und damit sogar um 0,02% über dem eigenen Referenzindex.

Wie sich unschwer auf dem Chart bzw. Performance-Vergleich erkennen lässt, hatte der MSCI World ETF von iShares auf einer Sicht von 10 Jahre die Nase vorn. Beides sind thesaurierende ETFs, also die Dividendenausschüttungen verblieben im Fondsvermögen und damit auch im Kurs.

Performance im Vergleich (Quelle: consorsbank.de)

Doch wodurch kommt der Unterschied in der Rendite zustande? Die Hauptgründe können der stärkere Fokus auf die Emerging Markets sein beim ACWI und auch die höheren laufenden Kosten. Diese sind mit 0,40% ungefähr doppelt so hoch wie bei den meisten MSCI World ETFs. Das liegt zum großen Teil an der Abbildung der Schwellenländeraktien. Diese sind üblicherweise deutlich teurer als Wertpapiere die äußerst liquide an großen Börsen wie der Xetra gehandelt werden.

Auch erkennbar ist, dass der MSCI deutlich volatiler ist. Das bedeutet dass die ETFs mehr nach oben und unten schwanken können als ein ETF auf den MSCI All Countries World. In den letzten 12 Monaten betrug die Volatilität des Kurses ca. 12,2%.

Wer sich ebenfalls für den MSCI World interessiert, für den haben wir diesen Artikel vorbereitet.

Weiterlesen:

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.