Wie Sparpläne anlegen und ETFs kaufen?

Wie Sparpläne anlegen und ETFs kaufen?

Warum ist die Auswahl des Brokers so wichtig? Zum einen kann man bares Geld sparen, denn je nach dem mit welchem Volumen die Investments durchgeführt werden sollen, kann hier bei den Transaktionskosten bares Geld gespart werden. Einige Broker berechnen ihre Kosten prozentual auf den Kaufwert, andere berechnen eine feste Gebühr und wieder andere berechnen beides. Je nach geplanter Haltedauer der Indexfonds relativieren sich die Kosten allerdings wieder.Aber auch die Anzahl der Sparpläne schwankt zwischen den Anbietern teilweise erheblich und auch Sonderaktionen mit vergünstigten Gebühren bei Kauf von Indexfonds einer bestimmten Fondgesellschaft können interressant sein.

Ziele

Wichtig ist zunächst erst einmal ein Sparziel zu haben und die Anlagedauer zu bestimmen. Ein Sparziel kann z. B. ein Eigenheim, ein Auto oder ein Urlaub sein. Auch die eigene Altersvorsorge könnte ein Ziel sein. Nur mit Ziele und einem Anlagehorizont kann ein solides Portfolio aufgebaut werden. Um diese Ziele zu erreichen sollte man sich überlegen ob die Menge des Geldes die dafür zur Seite gelegt werden soll realistisch ist.

Fonds & Gewichtungen

Eine Möglichkeit für ein Portfolio ist z. B. das sog. Weltportfolio. Hierbei wird versucht, das Risiko global über tausende Aktien zu verteilen. Dafür sollten wenigstens 5-10 ETFs ins Depot wandern, die verschiedene Kontinente abdecken. Den sackt ein Markt ab, können die Verluste von anderen Märkten ausgeglichen werden oder zumindest abgefedert werden. Der MSCI World Index mit seinen über 1600 Aktien ist hier ein guter Startpunkt. Ob Immobilien, Anleihen und Rohstoffe dazukommen müssen ist eine Frage der persönlichen Philosophie. Genauso wie ob Blue Chips/Large Caps oder lieber Small Caps. Entscheidend ist, dass du nur so viel Risiko in dein Depot bringst wie du verkraften kannst. Das beste Portfolio bringt nichts, wenn Du nachts kein Auge zu bekommst oder zu panischen Verkäufen tendierst wenn die Börsenmärkte schwächeln.

Wie könnte ein Weltportfolio-Depot aussehen?

Folgende Assets und Regionen werden gerne für eine breite Streuung bei mittel- bis langfristiger Anlagedauer genutzt:

  • Aktien USA
  • Aktien Europa
  • Aktien Schwellenländer (Emerging Markets)
  • Aktien Japan
  • Aktien Asien und Pazifik, ohne Japan
  • Immobilien global
  • Rohstoffe global
  • Staatsanleihen / Unternehmensanleihen global

Die jeweilige Gewichtungen sollten stets von der eigenen Risikobereitschaft und der finanziellen Siutation abhängen, da in allen dieser Assets Verluste entstehen können.

Es ist sinnvoll nur das Geld zu investieren, was man mit großer Wahrscheinlichkeit in den nächsten Jahren nicht benötigt. Nichts wäre ungünstiger, als in einer schwachen Marktphase Teile seiner ETFs verkaufen zu müssen um seine Fixkosten zu decken, nur weil man nach dem Motto “All-In” jeden Cent investiert hat und auf schnellle Gewinne gehofft hatte.

Wenn Du ein Depot hast und du weißt, welche Fonds Du kaufen oder besparen möchtest, dann geht es nun ans Eingemachte.

Wenn Du größere Summen investieren möchtest, dann bedenke dass du mit dem Aufsplitten und über mehrere Monate investieren vom Cross-Average-Effekt profitieren kannst. Mit einem guten Durchschnittskurs kannst Du besser fahren als mit einem einmaligen Investment zu einem schlechten Zeitpunkt.

Vergleiche die Sparplankosten mit den normalen Kaufgebühren. Selbst wenn Du einmalig etwas kaufen möchtest kann es sinnvoll sein den Betrag über einen kurzfristigen Sparplan einziehen und anlegen zu lassen wenn die Gebühren hier niedriger sind. Umgekehrt kann es sinnvoll sein die monatlichen Sparintervalle durch selbst ausgeführte Trades durchzuführen wenn die Gebühren auf diese Weise geringer sind.

Sind deine Sparpläne eingerichtet und aktiv, fehlt nun nur noch die Kontrolle.

Was sollte regelmäßig kontrolliert werden?

Mindestens überprüft werden sollte:

  • Laufen die Sparpläne noch?
  • Depot-Gewichtung ggfs. anpassen bei veränderter Marktlage.
  • Dividenden-Ausschüttungen von Fonds reinvestieren
  • Evtl. Veränderung der Transaktionsgebühren
  • Freibetrag für Steuern
  • Neue ETFs die auf den Markt gekommen sind, insbesondere günstigere

Welche Fehler sollten dauerhaft vermieden werden?

Es gibt typische Fehler, die viele unerfahrene Anleger immer wieder begehen. Das hier sind einige davon:

  • Ständiges umschichten des Depots: ETFs zahlen sich meist erst nach Jahren oder Jahrzehnten aus. Ein ständiges hin und her verursacht Transaktionskosten die viel Geld kosten und nichts bringt.
  • Was für Aktien gilt, gilt bedingt auch für ETFs: Niemals alles auf eine Karte setzen. Für ein breit diversifiziertes Portfolio reicht es nicht einen einzigen Indexfond zu kaufen oder zu besparen. Denn umso breiter man aufgestellt ist, desto mehr verteilt sich auch das Risiko.
  • Empfehlungen blind vertrauen: Statt auf die Empfehlungen des Nachbarns zu hören und ungeprüft schlechte Wertpapiere zu kaufen, sollte man lieber eine eigene Strategie haben und nur ihr folgen.
  • Finger Weg von Investmentpornos: Viele Börsenzeitschriften verleiten Anleger zu eifrigem Handeln mit überdramatisierten Berichten. Folge lieber deiner eigenen Strategie und gehe deinen eigenen Weg.
  • Wertpapiere auf Kredit kaufen: Das sollte man niemals tun, denn das Risiko dass es schiefgeht ist viel zu hoch.

Sparplan-Tipp: Bei Trade Republic* kannst du mehr als 300 ETFs von iShares dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.