Wie Millionäre ETFs einsetzen

Wie Millionäre ETFs einsetzen

Eine kürzlich von Millionaire Corner in den USA durchgeführte Umfrage ergab, dass Millionäre eher Exchange Traded Funds (ETFs) als weniger wohlhabende Anleger kaufen, was sich unter anderem in niedrigeren Kosten, breiter Diversifikation und sofortiger Liquidität auswirkt.

Auch andere Umfragen haben ergeben, dass immer mehr US-Investoren mit hohem Nettowert einen passiven Ansatz für Aktienanlagen verfolgen, indem sie ETFs und Indexfonds bevorzugen.

Dies ist keine Überraschung: Rund vier Jahrzehnte Forschung sprechen inzwischen für die Vorteile des Index gegenüber aktiven Investitionen.

Warum? erstens, aktive Manager als Gruppe entwickeln sich aufgrund ihrer höheren Gebühren und Kosten im Laufe der Zeit schlechter als der Markt, zweitens ist diese Underperformance aufgrund ihrer höheren Investitionsumsätze noch schlechter nach Steuern.

Drittens kann es statistisch gesehen bis zu mehreren Jahrzehnten dauern, bis die Fähigkeit vom Zufall getrennt ist, so dass es schwer zu wissen ist, ob der neueste Hot Manager superversiert oder einfach nur glücklich ist, und schließlich ist die gute Performance der Vergangenheit bestenfalls ein sehr schwacher Indikator für die zukünftige Performance.

Diese Erkenntnisse haben sich endlich in die Anlagementalität wohlhabender Anleger eingearbeitet.

Doch das ist noch nicht alles: Viele vermögende Investoren übernehmen auch eine so genannte "Core and Satellite"-Portfoliostruktur.

Der Kern besteht aus Indexfonds wie ETFs, die darauf abzielen, die Renditen eines Index zu replizieren, der die Performance eines bestimmten Anlagemarktes widerspiegelt: Im Wesentlichen bietet der Kern ein kostengünstiges und transparentes Engagement in einer Reihe von Anlageklassen; ein Satellitenring von Managern mit Anlagemandaten, die eine höhere Rendite und/oder eine verbesserte Diversifikation anstreben, wird dann um den Kern herum aufgebaut.

Breitmarktorientierte ETFs, die gut diversifizierte Indizes wie den DEX Universe Bond Index, den S&P/TSX Capped Composite Index, den S&P 500 Index und den MSCI EAFE Index replizieren, bilden oft die Grundlage des Kerns: Diese vier einfachen ETFs bieten einem Investor einen global diversifizierten Kern, der fast 2.400 Anleihen und Aktien für einen Bruchteil der Kosten der meisten aktiven Manager enthält.

Um die Attraktivität zu erhöhen, steht nun eine Vielzahl von ETFs zur Verfügung, um den Kern weiter anzupassen. 258 bzw. 1.439 börsengehandelte Produkte waren laut ETFGI LLP, einem unabhängigen Forschungs- und Beratungsunternehmen, Ende Oktober in Kanada bzw. den USA erhältlich.

Für diejenigen, die sich um das Wechselkursrisiko kümmern, stehen oft währungsgesicherte Versionen zur Verfügung, für Anleger, die das höhere langfristige Renditepotenzial im Zusammenhang mit Wert- und Small-Cap-Strategien verfolgen, gibt es eine Reihe von ETFs, die sich auf diese Marktdimensionen konzentrieren.

Besorgt über niedrige Renditen von Staatsanleihen? Es gibt eine Vielzahl von ETFs für Unternehmensanleihen, aus denen Sie wählen können… Besorgte Zinsen werden steigen? Ein ETF, der sich auf kurzfristige Anleihen konzentriert, kann genau das Richtige sein.

Das Laden von ETFs ist keine Komplettlösung, bei der die Satellitenkomponenten eines Portfolios zum Einsatz kommen.

Satellitenanlagen bieten das Engagement in Anlageklassen, die nicht über die für eine effektive indexierte Lösung erforderliche Liquidität verfügen: Kanadische Hochzinsanleihen und Micro-Cap-Aktien sind zwei Beispiele dafür, sie können aber auch steuerlich wirksame Vehikel wie Investmentfonds der Unternehmensklasse enthalten, die in einem Indexfonds einfach nicht verfügbar sind.

Private Equity, direkte Immobilien und Infrastrukturinvestitionen sind weitere Satellitenkomponenten, wobei insbesondere Private Equity in der Vergangenheit höhere Renditen erzielt hat als börsennotierte Aktien und sorgfältig ausgewählte Hedgefonds potenzielle Diversifikationsvorteile bieten können.

Eine Welt der Vorsicht: Nichts davon ist ein kostenloses Mittagessen, da diese Satelliteninvestitionen neben mangelnder Liquidität typischerweise auch Hebelwirkung und eigenwilliges Risiko haben.

Die Vorteile einer Kern- und Satellitenstruktur sind in der institutionellen Anlegergemeinschaft seit Jahren bekannt und werden von wohlhabenden Investoren endlich wahrgenommen.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.