etf

Vor- und Nachteile von Rohstoff-ETFs

Vor- und Nachteile von Rohstoff-ETFs

Was sind Rohstoffe?

Rohstoffe sind in erster Linie die Stoffe, die uns die Natur gibt, also natürliche Ressourcen wie Holz oder Öl. Es sind Grundstoffe, die abgesehen von ihrer Gewinnung noch nicht verarbeitet wurden. Sie sind extrem wichtige Bestandteile der heutigen Industrie und unseres Alltages.

Rohöl-ETFs

Der Rohölpreis bleibt bedingt durch das Fracking in den USA und fehlenden Signalen der Opec-Staaten unter Druck. Erst gestern gab es einen Ruck von 2,5% nach unten und heute ging es erneut 2,6% abwärts. Trotzdem gibt es einige positive Signale: Die Mehrheit der Energieaktien leidet seit Monaten unter Kursrückgängen. Einige Investoren setzen aus Angst lieber auf Short-Positionen statt auf steigende Öl-Preise. Börsen-Analysten prophezeien dennoch für den Energiemarkt ein Gewinnwachstum im zweistelligen Prozentbereich in den nächsten Jahren.

Interessante ETFs

Dieses Potenzial können Anleger mit dem breit gestreuten db-x-trackers-MSCI- World-Energy-ETF wahrnehmen. Der ETF bildet dabei die Wertentwicklung des MSCI-World-Energy-Total-Return-Net-Index ab. Der DB X-TRACKERS STOXX EUROPE 600 OIL & GAS UCITS ETF - 1C EUR beinhaltet lediglich Unternehmen, die Öl und Gas verarbeiten und in Europa ansäßig sind. Wer lieber eine Öl unabhängigere Rohstoffgewichtung in sein Depot bringen möchte, der sollte einen Blick auf den DB X-TRACKERS STOXX EUROPE 600 BASIC RESOURCES UCITS ETF werfen. Die größte Gewichtung liegt hier bei knapp 70% auf Bergbau, Metalle und Mineralien.

Wo liegt der Vorteil bei Rohstoff-Aktien?

Rohstoff-Indexfonds zu kaufen hat den Vorteil, dass diese in die Firmen investieren und nicht direktin die Rohstoffe selbst. Rohstoffe direkt zu kaufen bringt den Nachteil der Transport- und Lagerungskosten. Außerdem werfen Rohstoffe keine Dividenden an die Investoren ab. Es ist reine Spekulation auf eine Gewinnsteigerung zu warten. Ähnlich wie bei Gold oder anderen sehr begehrten Edelmetallen.

Warren Buffett sagte über Rohstoffe einmal:

“Das Problem mit Rohstoffen ist, dass man darauf wettet was man dafür in sechs Monaten gezahlt bekommt. Ein Rohstoff selbst wird für dich nichts tun.”

Wenn man hingegen die Firmen kauft, dann fallen die Kosten weg und Aktionäre profitieren nicht nur von der Rohstoffnachfrage sondern auch von den Gewinnausschüttungen der Unternehmenund das Geld ist geschützt vor der Inflation.

Da einige natürlichen Ressourcen (wie z. B. Rohöl) nicht nachwachsen und die Nachfrage steigt, spricht einiges dafür dass sie sich auf lange Sicht verteuern.

Welche Rohstoffe von passiven Indexfonds abgebildet werden

Energie:

  • Rohöl
  • Benzin
  • Erdgas
  • Heizöl

Metalle:

  • Aluminium
  • Gold
  • Silber
  • Kupfer
  • Blei
  • Nickel
  • Palladium

Agrar:

  • Mais
  • Weizen
  • Hafer
  • Zucker
  • Baumwolle
  • Soja
  • Vieh
  • Kaffee
  • Kakao
  • Naturkautschuk
  • Reis

Die Spannweite ist also sehr breit.

Vor- und Nachteile

Einige Gründe wurde schon erwähnt die dafür sprechen sich Rohstoff als einen Baustein ins Depot zu legen. Weitere Gründe dafür sind:

Vorteile:

  • Depotstabilisator: Sie bewegen sich teilweise asymmetrisch zu Aktien. Sie steigen wenn Aktie fallen und umgekehrt.
  • Breit streubar: Mit ETFs lässt sich das Einzelrisiko vermeiden da sie das Risiko über viele Rohstoffe streuen können
  • Schutz vor Inflation
  • Breites Angebot an passien Fonds am Markt vorhanden
  • Einfach und flexibel handelbar an den Börsen

Nachteile:

  • Geringe Performance in den letzten Jahren
  • Durch Lagerungskosten etc. sind Fonds relativ teuer im Vergleich zu Aktienfonds

Tipp: Bei der Consorsbank* gibt es mehr als 220 ETFs als komplett kostenlosen Sparplan. Darunter sind eine breite Palette ETFs von Anbietern wie iShares, Lyxor, db x-trackers, Amundi und BNP.

0 Kommentare 0 Kommentare
0 Kommentare 0 Kommentare

Consorsbank ETF Sparplan





Schicken Sie uns Ihr Feedback oder Ihre Frage zum Artikel. Bequem als Sprach- oder Textnachricht:



Hinweis: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Sie unterstützen damit unsere Arbeit.