Vier Gründe warum ETFs alternativlos sind

Vier Gründe warum ETFs alternativlos sind

Die Zeiten sind hart für Sparer in Deutschland. Selten gab es so wenig Anlagemöglichkeiten die nach Abzug von Kosten, Steuern und Inflation noch einen echten Mehrwert für Privatanleger bieten. In diesem Artikel möchten wir ein paar Gedanken über die heutigen Möglichkeiten im Kapitalbereich aufzählen.

Tagesgeld- und Festgeld-Konten sind eine Geldvernichtung

Die Zinsen sind bei Null und nur wenige (Online-)Banken bieten überhaupt noch Zinsen auf Tages- oder Festgeld an. Nicht nur dass diese Zinsen nur für Neukunden gelten, sie werden auch stetig gesenkt da es für die Banken andernfalls nicht wirtschaftlich wäre. Als Tagesgeldsparer fühlt man sich ein bisschen wie ein Nomade. Man muss sein Geld stets zu anderen Banken umziehen. Hinzu kommt, dass die Inflation bei knapp 2% in Deutschland liegt. Selbst wenn man noch 1% Zinsen erhält, macht man jährlich durch die Geldentwertung einen Verlust von 1%. Ein gut gestreutes ETF-Portfolio hingehen ist im besten Fall inflationsgesichert und erwirtschaftet dennoch eine stattliche Rendite.

Immobilien sind nur bedingt empfehlenswert

vom Finanzexperten Gerd Kommer lesen. Auch Immobilien-ETFs wie der beliebte iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETF (ISIN IE00B1FZS350) können eine Alternative zu direkten Immobilienkäufen sein.

Der Anleihenmarkt ist momentan brandgefährlich

Anleihen sind sicher? Das war einmal. Dank der Nullzinspolitik der europäischen Zentralbank werfen Anleihen kaum noch etwas ab. Der Bundfuture ist auf einem Rekordniveau unterwegs und die Anleger in Europa fürchten ein Platzen einer mächtigen Anleihenblase. Während die Fed in den USA die Zinswende bereits vor Monaten eingeläutet hat und die Zinsen langsam aber stetig anzieht, wartet man hierzulande gespannt darauf, wann die EZB damit beginnt. Kurz- bis mittelfristig können im Anleihenmarkt also schmerzhafte Verluste eingefahren werden.

Aktien, CFDs, Optionsscheine, Zertifikate

Aktien, CFDs, Optionsscheine, Zertifikate zählen zu den Direktinvestments an der Börse. Davon sollten Einsteiger und unerfahrene Anleger lieber die Finger lassen. Sie bedürfen Expertenwissen um nicht an der Börse Geld zu verbrennen. Vor allem CFDs sind durch ihre Hebelwirkung brandgefährlich, da die Verluste das eingesetzte Kapital je nach Anbieter sogar übersteigen können. Es gibt zwar auch ETFs mit Hebelpotenzial wie z. B. den Lyxor UCITS ETF Daily ShortDAX x2, aber hierbei kann maximal der Kapitaleinsatz vernichtet werden.

Direktinvestments haben außerdem das Problem, dass sie ein sog. Klumpenrisiko darstellen. Wenn man also nicht gerade auf gehebelte Produkte setzt, muss man relativ viel Geld einsetzen, damit sich der Kauf von Aktien überhaupt unter dem Strich lohnt. Viel Geld auf ein Pferd zu setzen erhöht aber das Ausfallrisko. Anders bei ETFs: Bei ETFs wird ein ganzer Aktienindex passiv abgebildet. Somit wird das Risiko über dutzende bis tausende Aktien gestreut.

Zertifikate werden überwiegend synthetisch abgebildet. D. h. das eingesammelte Kapital ist u. U. nicht ausreichend vor Insolvenzen geschützt wie es bei physisch replizierenden ETFs der Fall ist. Dort gilt das Geld als Sondervermögen und ist auch bei einer Pleite des Fondsanbieter sicher.

Sparplan-Tipp: Bei Trade Republic* kannst du mehr als 300 ETFs von iShares dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.