Verkaufsgründe bei ETFs

Verkaufsgründe bei ETFs

Wenn der Markt kämpft, kaufen viele Anleger ihre Anlagestrategie und nennen ihre Broker mit nur drei Dingen: „Sell, sell, sell!“ Aber wie bei jeder soliden Investition, bevor Sie beginnen, den Markt zu kürzen, stellen Sie sicher, dass Sie es aus den richtigen Gründen tun.

Absicherung des Portfoliorisikos nach unten

Wenn Sie ein umfangreiches Portfolio haben und einige Gewinne einschließen oder Ihren Nachteil schützen möchten, könnte der Verkauf eines Markt-ETF der richtige Weg sein. Mit dem Verkauf eines Markt-ETF sichern Sie das Abwärtsrisiko Ihrer diversifizierten Vermögenswerte ab. Wenn der Markt weiterhin zu kämpfen hat, gewinnen Sie an Ihrer Short-ETF-Position, um einen Teil der Verluste für Ihre einzelnen Wertpapiere auszugleichen.

Absicherung des Abwärtssektorrisikos

Wenn Ihr Portfolio branchenspezifischer ist oder stark auf eine bestimmte Branche oder Rohstoffe ausgerichtet ist, kann der Verkauf eines Branchen-ETF oder eines Rohstoff-ETF eine solide Strategie sein. Anstatt einen Markt-ETF zu kürzen, bietet Ihnen der Branchen- oder Rohstoff-ETF eine fokussierte Abwärtssicherung. Wenn Sie beispielsweise eine Menge von Ölvermögen haben, kann der Verkauf der OIH oder USO dazu beitragen, Verluste mit einem Gewinn aus der Short-Öl-ETF-Position auszugleichen.

Ausländisches Risiko absichern

Die Vereinigten Staaten sind nicht das einzige Land mit wirtschaftlichen Turbulenzen. Wenn Ihr Portfolio einem regionalen Risiko ausgesetzt ist (Krieg, Hungersnot, Politik, etc.), dann könnte die Kürzung eines Landes ETF den Schutz bieten, den Sie vor unvorhersehbaren Ereignissen benötigen. Ein perfektes Beispiel kann der neue kolumbianische ETF zu kurz sein, wenn Sie Investitionen in diese Region haben.

Sie können auch alternative Auslandsrisiko-Absicherungsstrategien in Betracht ziehen, indem Sie Devisen-ETFs oder sogar einen internationalen Anleihe-ETF verkaufen.

Absicherungsderivate

Unabhängig davon, ob Sie ETF-, Index- oder sogar Aktienoptionen handeln, Sie können Long-Derivate-Positionen mit dem Verkauf eines ETF absichern. Wenn Sie beispielsweise lange OSX (Oil Services Index) Call-Optionen haben, kann der Verkauf des OIH (Oil ETF, der das OSX verfolgt) einige Ihrer Abwärtsrisiken ausgleichen. Abhängig von der Allokation der Optionen in Ihrem Portfolio kann der Schutz durch korrelierte börsengehandelte Fonds gefunden werden.

Gewinnen von Abwärtsrisiken

Die Kürzung jeder Investition ist aufgrund der Art des Risikos eine fortschrittliche Strategie. Im heutigen Wirtschaftsklima sollte es jedoch berücksichtigt werden. Wenn ein Investor nach einer gründlichen Analyse ein Abwärtsrisiko in einem bestimmten Markt, Sektor oder Region wünscht, könnte die Kürzung eines ETF eine erfolgreiche Handelsstrategie sein. Durch den Verkauf eines ETF, um dieses Ziel zu erreichen, erhält ein Short Seller nicht nur sein gewünschtes Downside Exposure, sondern profitiert auch von den Vorteilen von ETFs.

Schließen einer Position

Dies ist zwar der offensichtlichste Grund, einen ETF zu verkaufen, aber es muss noch erwähnt werden. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie einige Gewinne einsperren oder eine aktuelle lange ETF-Position abheben möchten, dann funktioniert der Verkauf eines ETF, um diese Position zu schließen. Aufgrund der Struktur der ETFs gibt es steuerliche Vorteile beim Verkauf von ETFs. Stellen Sie also sicher, dass Sie diese verstehen, bevor Sie den endgültigen Handel tätigen.

Jeder Handel hat zwei Seiten. Und während die „Buy-Seite“ ein sehr beliebtes Diskussionsthema ist, gibt es auch diejenigen, die ETFs verkaufen. Solange es einen guten Grund und eine starke Analyse gibt, kann der Verkauf eines ETF Ihnen helfen, Ihr Anlageportfolio und Ihre Strategie abzurunden. Noch eine Waffe in deinem Arsenal.

Immer die Risiken beleidigen Wie bei jeder Investition, einem Firmenaktien, einem ETF, Index oder anderweitig, stellen Sie bitte sicher, dass Sie Ihre potenziellen ETFs oder finanziellen Vermögenswerte gründlich untersuchen, bevor Sie Verkäufe (oder Shorts) tätigen. Führen Sie Ihre Due Diligence durch, beobachten Sie, wie unterschiedliche Fonds auf unterschiedliche Marktbedingungen reagieren, werfen Sie einen Blick unter die Haube und sehen Sie, was in jedem der ETFs ist, die Sie in Betracht ziehen. Und wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, stellen Sie sicher, dass Sie einen Makler, einen Finanzberater oder einen anderen Fachmann der Finanzbranche konsultieren. ETFs haben zwar viele Vorteile, haben aber auch viele Nachteile (wie jede Investition). Daher ist es sehr wichtig, das Investmentfahrzeug zu verstehen, bevor Sie es handeln.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.