Megatrend Lithium - Wie du vom Rohstoff-Hype profitieren kannst

Megatrend Lithium - Wie du vom Rohstoff-Hype profitieren kannst

Seit die Elektromobilität nach der Jahrtausendwende ein immer größeres Thema in der globalen Wirtschaft geworden ist und der Bedarf an leistungsstarken Akkus spätestens seit der Einführung des Smartphones Jahr für Jahr steigt, hat der Rohstoff Lithium gravierend an Bedeutung gewonnen. Das weiße Gold des 21. Jahrhunderts ist essentieller Bestandteil vieler elektrischer Akkus und somit auch die Grundlage für die Elektromobilität selbst. In diesem Artikel schauen wir uns an, wie Du als Anleger von Lithium Investments profitieren kannst.

Was macht Lithium so wertvoll?

Aufgrund der sich dem Ende neigenden Ölvorräte und dem Bedarf an nachhaltiger Energieversorgung, ist das Interesse an Lithium in den letzten Jahren stark gestiegen. Der Rohstoff wird als Leiter in verschiedensten Arten von Akkus verbaut und ist aus deren Produktion nicht wegzudenken. Das chemische Element selbst ist selten. Weltweit sind nur knapp 47 Millionen Tonnen Lithium vorhanden. Zur Veranschaulichung: In einem Tesla sind schon knapp 40 Kilogramm des Rohstoffs in der Batterie verbaut.

Der Klimawandel und die Notwendigkeit diesen zu verlangsamen machen die Förderung der Elektromobilität unverzichtbar. Aber warum solltest Du genau jetzt in diesen seltenen Rohstoff investieren? Der Preis war selten so niedrig wie momentan! Wie wir bereits wissen, ist der Rohstoff für Anleger kein neues Thema. Schon seit einigen Jahren gibt es eine verstärkte Nachfrage am Aktienmarkt für Unternehmen, die mit Lithium arbeiten. Wie auch in allen anderen Bereichen weisen die Märkte auch hier deutliche Schwankungen auf. Bis zum Jahr 2017 hatte der Rohstoff bei Anlegern Hochkonjunktur und war zeitweise stark überteuert. Nachdem klar wurde, dass der Umstieg auf Elektromobilität nicht so schnell laufen wird wie erwartet, sind die Anleger jedoch misstrauisch geworden. Viele Lithium ETFs haben über 20 % an Wert verloren und sind aktuell sehr günstig zu erstehen.

Geht die Nachfrage bald durch die Decke?

Viele Experten erwarten einen riesigen Sprung der Nachfrage für Lithium. Schon bis zum Jahr 2025 geht man davon aus, dass sich die Nachfrage nach dem chemischen Element vervierfachen wird. Diese Annahme ist gut begründet. Nicht nur steigt weltweit die Nachfrage nach Batterien und Akkus für die elektrische Fortbewegung, sondern auch immer mehr Menschen besitzen technologische Produkte. Was für uns schon seit einigen Jahren normal ist, ist in Entwicklungsländern in Asien oder Afrika gerade erst im kommen. Aber auch dort besitzen immer mehr Menschen Smartphones, Laptops und andere elektronische Geräte. Die Nachfrage aus diesen Ländern wird in den kommenden Jahren vermutlich weiter wachsen.

Lithium ETF: Explodiert die Nachfrage bald?
Lithium ist ein wichtiger Rohstoff, der für die Herstellung von Akkus und Batterien verwendet wird. Er wird auch als weißes Gold des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Die Nachfrage steigt immer weiter. Mit einem Lithium ETF kannst Du in den Rohstoff investieren und eine gute Rendite erwarten.

In welchen Regionen Du dich umschauen solltest

Lithium ist nicht nur ein seltener Rohstoff, sondern auch sehr konzentriert auf der Welt verteilt. Ein Großteil der Reserven befindet sich in Australien, China, Argentinien und Chile. China und die USA sind vor allem in der Produktion der Endprodukte führend. In diesen Ländern finden sich viele Unternehmen, die sich entweder mit dem Abbau des Rohstoffs, dessen Verkauf oder der Produktion von Batterien und anderen Endprodukten beschäftigen. Wenn Du also von der marktführenden Technologie oder von den größten Reserven des Rohstoffs profitieren willst, solltest Du dich zuerst nach Unternehmen in diesen Ländern umschauen.  

ETF statt ETC

Bei Rohstoffen ist es eigentlich üblich, diese nicht über einen ETF, sondern über einen sogenannten ETC zu handeln. ETC steht dabei für Exchange Traded commodity und verbrieft den physischen Besitz des Rohstoffs. Für stabile Rohstoffe wie Gold, Silber oder andere Edelmetalle macht das auch absolut Sinn. Lithium ist allerdings kein Edelmetall. Lithium ist lediglich ein chemisches Element, das in der Natur nur instabil vorhanden ist und bei einer physischen Lagerung reagieren würde und somit seinen Wert verliert. Deshalb ist es in diesem Fall besser gar nicht in den eigentlichen Rohstoff zu investieren, sondern in Firmen wie Tesla, die mit diesem arbeiten. Die Unternehmen können aus unterschiedlichen Branchen kommen und sind auch nicht einheitlich zu kategorisieren. Neben dem eigentlichen Abbau des Rohstoffs geht es vor allem um Unternehmen, die Lithium weiterverarbeiten oder aus der verarbeiteten Version ein Endprodukt, wie Batterien oder Akkus, herstellen.

In welche Lithium ETF Du investieren kannst

Wie du sicher schon gemerkt hast, gibt es nicht den einen Lithium ETF, der besser ist als alle anderen. In diesem Abschnitt stellen wir einige Lithium ETF vor und schauen uns deren Vor - und Nachteile an.

Der Global X Lithium & Battery Tech ETF (WKN: A143H3)

Unser erster Kandidat ist der Global X Lithium & Battery Tech ETF. Mit diesem Fonds versucht der Herausgeber die komplette Wertschöpfungskette abzudecken. Somit ist nicht nur der Elektromobilitätsgigant Tesla im Fonds vertreten, sondern auch die großen Zulieferer und Batteriespezialisten Albemarle und Orocole. Mit einer Managementgebühr von 0,75 % bewegt der Fonds sich auf mittlerem Niveau. In den letzten fünf Jahren hat der Fonds eine stabile Performance von etwa 6 % jährlich abgeliefert. In Anbetracht dessen, dass zumindest die Kapitalmarktnachfrage nach dem Rohstoff in den letzten drei Jahren gesunken ist, ist dieses Ergebnis als gut einzuschätzen. Der Investmentwert des Fonds bemisst sich ohnehin nicht an der Vergangenheit, sondern an der erwarteten erwarteten Entwicklung in der Zukunft. Sollte sich die Nachfrage nach dem Rohstoff innerhalb der nächsten fünf Jahre wirklich vervierfachen, würde auch dieser ETF und alle Stufen der Produktionskette massiv davon profitieren.

Vom Elektroauto-Hype profitieren mit Lithium-ETFs
Der Global X Lithium & Battery Tech ETF, der den gesamten Lithiumzyklus vom Abbau und der Raffination bis zur Batterieherstellung verfolgt, stürzt in diesem Jahr ein, nachdem er als einer der leistungsstärksten nicht fremdfinanzierten ETFs des Jahres 2017 eingestuft wurde, aber die langfristigen Tre…

Der Amplify Advanced Battery Metals and Materials Index

Wer sich mehr auf die Herstellung und Erschließung von Rohstoffen konzentrieren möchte, fährt mit dem Amplify Advanced Battery Metals and Materials ETF am besten. Dieser ETF investiert in eine ganze Reihe von Rohstoffen, unter anderem auch in Lithium. Dieser Investmentansatz hat einen großen Vorteil. Unternehmen und Endprodukte können durch alternative Verfahren oder schlichtweg andere Firmen ersetzt werden. Der Rohstoff selbst bleibt aber in seiner verknappten Form unverändert. Du setzt sich damit nicht dem Marktrisiko der Unternehmen aus, sondern profitierst von der Entwicklung der kleinen lokalen Förderunternehmen.

Weitere ETFs auf Lithium & Batterie-Technologie

Fazit

Ein Lithium ETF bietet in den nächsten Jahren wahrscheinlich gute Renditechancen. Selbst wenn die Nachfrage sich nicht wie beschrieben entwickelt, bleibt Lithium ein sehr knapper Rohstoff der vielseitig in Technologieprodukten verwendet werden kann und nicht überall in der Welt vorkommt. Sofern Du nicht davon ausgehst, dass die Rolle der Technologie sich zurückentwickelt, kannst Du auch eine positive Entwicklung von Lithium ETF erwarten. Wie bei jedem Investmentthema ist es auch hier wichtig, dass Du dich vor dem Investment gut informierst und zumindest fundamentale Kenntnisse über die Materie sammelst.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.