Vor- und Nachteile von Gold-ETFs

Vor- und Nachteile von Gold-ETFs

Es ist nicht alles Gold was glänzt

Ein börsengehandelter Gold Exchange Traded Fund ist ein Rohstoff-ETF, der nur aus einem einzigen Vermögenswert besteht: Gold. Der Fonds selbst besteht jedoch aus Goldderivatekontrakten, die mit Gold unterlegt sind. Sie besitzen eigentlich kein Gold. Selbst wenn Sie einen börsengehandelten Gold-Fonds einlösen, erhalten Sie das Edelmetall in keiner Form. Stattdessen erhält ein Anleger den Barwert.

Der Zweck eines Gold-ETFs

Die Strategie hinter einem börsengehandelten Gold-Fonds besteht darin, den Goldpreis so genau wie möglich zu verfolgen und zu reflektieren.

Während die Vermögenswerte im Fonds durch den Rohstoff gedeckt sind, besteht die Absicht nicht darin, dass ein Anleger Gold besitzt. Ein Gold-ETF bietet dem Anleger lediglich die Möglichkeit, sich an der Performance von Gold zu beteiligen.

Vorteile eines Gold ETFs

Wenn Ihr Anlageportfolio also ein Risiko für die Abwärtsbewegung des Euros birgt, kann der Kauf eines börsengehandelten Gold-Goldfonds helfen, dieses Risiko abzusichern. Der Verkauf eines börsengehandelten Goldfonds kann helfen, wenn man vermutet das die Währungen tendenziell eher steigen werden.

Ein Gold-ETF ist ein börsengehandelter Rohstofffonds, der zur Absicherung des Goldrisikos oder zur Erzielung von Gewinnen durch den Goldkurs selbst eingesetzt werden kann. Wenn ein Anleger ein Risiko sieht auf den globalen Finanzmärkten, dann kann es sein, dass der Goldpreis steigt. In diesem Fall kann der Besitz eines Gold-ETF dazu beitragen, das Risiko für ein ganzes Depot oder auch nur für einzelne Positionen zu verringern.

Gold ist zwar ein börsengehandelter Rohstofffonds, kann aber auch als Industrie-ETF fungieren. Wenn ein Anleger beispielsweise in die Goldminenindustrie investieren möchte, kann es sinnvoll sein, einen Gold-ETF zu besitzen, der zum Portfolio passt.

Während es einzelne Goldminen-Aktien wie Barrick Gold (ABX) und Edelmetallindizes wie den XAU gibt, kann ein Gold-ETF eine einfachere oder vielfältigere Möglichkeit sein, in der Goldminenindustrie zu investieren. Es gibt eine Menge Vorteile, die ETFs mit sich bringen und deshalb sind sie manchmal ein solides Werkzeug, das man in seinem Investment-Arsenal haben sollte.

Gold-ETFs können auch als Absicherung gegen regionale Risiken oder als lukrative ausländische Investments eingesetzt werden. Wenn ein bestimmtes Land allein auf Gold als Haupteinnahmequelle angewiesen ist, können Anleger bei Risiko für dieses Land einen Gold-ETF als Absicherung kaufen. Wenn der Goldpreis dann sinkt, wird die Short ETF-Position dazu beitragen, den Verlust zu verringern oder gar Gewinne zu erzielen.

Nachteile von Gold ETFs

Wie ich bereits gesagt wurde: Wenn ein Goldvermögenswert tatsächlich besitzt werden soll, so kann dies nicht direkt über einen börsengehandelten Goldfonds geschehen. Zu keiner Zeit besitzt man wirklich einen (Teil von einem) Goldbarren. Gold-ETFs bestehen aus Verträgen und Derivaten und können nur gegen Geld (aber niemals gegen Gold) eingelöst werden.

ETFs haben manchmal Steuervorteile aber ein Gold-ETF könnte im Nachteil sein. In einigen Fällen und an bestimmten Standorten haben börsengehandelte Gold-ETFs nicht die gleichen Steuervergünstigungen bei der Kapitalertragsteuer wie traditionelle börsengehandelte Fonds. Bevor man also in Gold-ETFs investiert, sollte man sich darüber im Klaren sein, wie sich diese auf die Steuererklärung auswirken werden.

Wenn der Markt abschmiert, neigen Investoren zur "Flucht in die Sicherheit". Flucht in die Sicherheit bedeutet, risikoreiche Anlagen wie Aktien zu verkaufen und Portfolios wie hoch bewertete, risikoarme Anleihen mit stabileren Anlagen zu ergänzen. Eine weitere "sichere" Anlage, die Anleger in Zeiten des Drucks in ihr Portfolio aufnehmen, ist Gold, da es das theoretische Grundnahrungsmittel unserer Wirtschaft ist.

Allerdings ist die Bevorratung von Goldbarren in Ihrem Dachgeschoss wie ein Mini-Fort Knox, vielleicht nicht die effizienteste Methode zur Stabilisierung Ihres Portfolios. Es gibt eine Alternative, eine Truhe mit goldenen Dublonen im Sand zu vergraben. Aber bevor Sie in Gold investieren, sollten Sie mehr darüber erfahren.

Was sind Gold-ETFs?

Geben Sie Gold-ETFs ein. Börsengehandelte Gold-Rohstofffonds sind ein einfacher Weg, um Ihre Anlagestrategie der Performance von Gold auszusetzen, ohne tatsächlich Goldprodukte zu besitzen. Es gibt viele Arten von Gold-ETFs, von denen einige aus Futures und Derivatekontrakten bestehen, um den Preis von Gold und goldverwandten Indizes zu verfolgen, während andere aus Goldanlagen bestehen, die in einem Trust gehalten werden. Es gibt sogar Gold-ETFs, die Unternehmen in der Goldindustrie verfolgen.

Einer der beliebtesten Gold-ETFs ist beispielsweise GLD, der SPDR Gold Shares ETF. Im Falle des SPDR Gold ETF besitzen Sie die Goldvermögenswerte nicht wirklich, sie werden von einem Trust gehalten. Der Trust stellt Körbe im Austausch gegen Goldeinlagen aus, wenn die Körbe eingelöst werden. So haben Sie Aussetzung zum Preis des Goldes, aber haben nicht einen Stapel der Goldmünzen, die unter Ihrem Schreibtisch sitzen.

Warum sollte ich einen Gold-ETF kaufen?

Die andere schöne Sache bei Gold-ETFs ist die Einfachheit des Handels. Wenn Sie in den Goldminensektor investieren wollten, müssten Sie einzelne Käufe von Goldminenaktien tätigen. Und dann ist da noch die Entscheidung, welche Unternehmen man wählen soll. Und selbst wenn Sie sich entschieden haben, in einen Gold- und Edelmetallindex wie den XAU zu investieren, besteht immer noch die Herausforderung, alle Aktien im Indexkorb zu kaufen, um einen bestimmten Preis zu erzielen. Komplikationen und Provisionen machen es schwierig, Ihr Anlageziel zu erreichen.

Im Falle eines Gold-ETFs tätigen Sie jedoch einen Kauf zu einem Preis und sparen Provisionen. Der Gold-ETF ist bereits vorzeitig gebündelt. Mit einem Handel haben Sie eine sofortige Exposition gegenüber dem Goldpreis.

Vorteile

Wenn Sie Gold-ETFs für Ihr Portfolio in Betracht ziehen, ist die schönste Attraktion die Vorteile, die sie für Investoren bieten. Kapitalertragsteuern werden bis zum Verkauf des ETF abgegrenzt, was den Fonds einen enormen Steuervorteil gegenüber anderen Anlageprodukten wie Investmentfonds verschafft.

Neben den vielen anderen Vorteilen von ETFs gibt es auch den Vorteil einer einfacheren Transaktion und niedrigerer Gebühren. Ganz zu schweigen davon, dass es beim Handel mit ETFs keine Einschränkungen gibt, aber wenn Sie verstehen, wie sie funktionieren, könnten ETFs ein Segen für Ihre Anlagestrategie sein.

Handelsstrategien

Wie wir bereits sagten, ist Gold ein sicheres Produkt. Wenn Sie auf der Suche nach stabilen Anlagen in Ihrem Portfolio sind, können Sie mit einem Handel einen Gold-ETF kaufen und Ihr Abwärtsrisiko reduzieren, da Gold tendenziell an Wert gewinnt, wenn der Dollar fällt.

Es gibt auch den Fall, dass Gold-ETFs als Absicherung gegen Abwärtsrisiken für ausländische oder industrielle Investitionen eingesetzt werden. Bist du schon lange ein großer Teil der Goldminenaktien? Verkaufen Sie einen Gold-ETF, um sich gegen Ihre Verluste abzusichern. Haben Sie ausländische Investitionen in einem Land, das Gold als Haupteinnahmequelle hat? Dies wäre eine weitere Gelegenheit, einen börsengehandelten Goldfonds zu verkaufen, um Ihren Abwärtstrend zu schützen.

Es gibt auch eine Möglichkeit, Ihre Gold-ETF-Investitionen zu schützen. Wenn Sie Ihre ETF-Positionen nicht schließen wollen, aber einen kurzfristigen Schutz wünschen, kann der Handel mit ETF-Optionen der richtige Weg sein.

Wie Sie Gold-ETFs in Ihr Portfolio aufnehmen können

Wenn Sie bereit sind, Gold- und Edelmetall-ETFs für Ihre Anlagestrategie zu erforschen, schlage wir vor, eine gründliche Recherche durchzuführen. Verfolgen Sie die Wertentwicklung von Gold und beobachten Sie, wie sich einige der wichtigsten Gold-ETFs entwickeln.

Sparplan-Tipp: Bei Trade Republic* kannst du mehr als 300 ETFs von iShares dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.