Finanzielle Freiheit mit dem Rechner ermitteln

Wer wünscht sich nicht finanzielle Freiheit, um sich Wünsche zu erfüllen und vielleicht irgendwann nicht mehr arbeiten zu müssen? Mit dem Rechner kannst Du ermitteln, welche Dividenden Du mit einem ETF erzielen kannst, um ein attraktives Kapital anzusparen.

Finanzielle Freiheit mit dem Rechner ermitteln

Definition für finanzielle Freiheit

Gibt es für finanzielle Freiheit eine Definition? Jeder versteht darunter etwas anderes. Während einer sich Millionen auf dem Konto wünscht, um nicht mehr arbeiten zu müssen und sich Wünsche zu erfüllen, bedeutet das für andere einfach nur einen größeren finanziellen Spielraum. Das kann auch bedeuten, in jedem Monat ein zusätzliches Einkommen ohne eigenes Zutun zusätzlich zum Arbeitseinkommen zu erzielen. Ein solches zusätzliches Einkommen ist ein Passiveinkommen, beispielsweise regelmäßige Dividenden, wenn Du in einen ETF investierst. Gut geeignet ist ein ETF-Sparplan, in den Du regelmäßig einzahlst.
Dementsprechend kann die Definition für finanzielle Freiheit lauten, dass es sich um einen monatlichen Wunschbetrag handelt, der ausschließlich durch Kapitaleinkünfte erzielt wird.

Diesen Wunschbetrag kannst Du beispielsweise für Fixkosten wie Strom, Internet oder Versicherung verwenden. Kapitaleinkünfte können Dividenden aus einem ETF, aber auch von Aktien sein. Auch Zinsen sind Kapitaleinkünfte, doch sind die Zinsen für Sparbücher, Festgeld oder Tagesgeld gegenwärtig äußerst gering. Mit dem Rechner kannst Du ermitteln, wie Du Deine finanzielle Freiheit mit Dividenden aus einem ETF erzielen kannst.

Monatlicher Wunschbetrag von individuellen Grenzen abhängig

Die Frage, wie hoch der monatliche Wunschbetrag sein soll, ließe sich ganz einfach beantworten: Er könnte nicht hoch genug sein. Das dürften gut und gerne jeden Monat 2.000 Euro oder mehr sein. So einfach ist das aber nicht. Du solltest diesen Wunschbetrag realistisch ansetzen. Dieser Wunschbetrag hängt von den monatlichen Fixkosten ab. Die monatlichen Fixkosten wie Miete, Lebensmittel oder Auto sind umso geringer, je bescheidener Dein Lebensstil ist. Wie hoch die Fixkosten ausfallen, hängt auch davon ab, in welcher Region Du lebst. In einer Metropole wie München, Hamburg oder Berlin sind die Lebenshaltungskosten deutlich höher als in einem strukturschwachen Gebiet. Das liegt schon an der höheren Miete in einer Metropole.  

Der monatliche Wunschbetrag bewegt sich also innerhalb individueller Grenzen. Mit unserem Sparplan-Rechner kannst Du ermitteln, wie Du einen solchen Wunschbetrag erreichen kannst.

Finanzielle Freiheit bedeutet, dass Du für Deinen Lebensstandard nicht mehr arbeiten musst, da Du ihn aus Dividendenerzielst. Es wird jedoch nur für wenige Menschen möglich sein, gar nicht mehr zu arbeiten. Möchtest Du mit Einkünften aus Kapitalanlagen finanzielle Freiheit erzielen, müsstest Du einen hohen Betrag anlegen, um so hohe Dividenden zu erzielen, dass Du nicht mehr arbeiten musst.  

ETF Sparplan-Vergleich 2020: Jetzt den besten Sparplan finden
Mit geringen monatlichen Einzahlungen können Sie mit einem Sparplan auf einen ETF langfristig ein attraktives Vermögen aufbauen. Bei den Online-Banken und Online-Brokern sind Sparpläne günstiger als bei den Filialbanken. Der Vergleich 2020informiert über die Kosten und andere wichtige Kriterien.
Passives Einkommen mit ETFs generieren
In den letzten zehn Jahren hat sich dieser Ansatz jedoch geändert: Die Verwendung passiver Fonds zur Erzielung von Erträgen ist kein neues Konzept, aber die Kombination aus anhaltend niedrigen Renditen und einer Aufwertung aktiver Einkommensmanager hat den Wandel zu indexbasierten Lösungen beschleu…

Mehrere Säulen für die finanzielle Freiheit

Möchtest Du finanzielle Freiheit erreichen, heißt das also nicht, dass Du gar nicht mehr arbeiten musst. Vielmehr gilt es, zusätzlich zum Arbeitseinkommen einen Wunschbetrag als finanziellen Spielraum durch Einkünfte aus Kapitalanlagen zu erzielen.
Die finanzielle Freiheit kann sich daher aus mehreren Säulen zusammensetzen:

  • Arbeitseinkommen: Du solltest ein Arbeitseinkommen in einer bestimmten Höhe erzielen, um Dir einen finanziellen Spielraum zu schaffen. Du kannst die Sparrate für einen ETF-Sparplan umso höher ansetzen, je höher Dein Arbeitseinkommen ist.  
  • Unternehmertum: Du musst nicht hauptberuflich selbstständig, also Unternehmer, sein. Auch dann, wenn Du im Angestelltenverhältnis arbeitest, kannst Du zusätzlich eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen. Du brauchst dazu die Zustimmung Deines Arbeitgebers. Mit Unternehmertum kannst Du auf verschiedene Weise zusätzlich zu Deinem Arbeitseinkommen Geld verdienen. Das klappt mit Videos als Influencer, einem eigenen Internet-Blog, Video-Tutorials oder E-Books. Mit dem Verkauf kannst Du ein passives Einkommen erzielen. Es ist allerdings nicht vollständig passiv, da Du Deine Einnahmequellen pflegen musst. Mit solchen negativen Einkünften ist eine höhere Sparrate für einen ETF-Sparplan möglich.
  • Kapitaleinkünfte: Ein passives Einkommen kannst Du mit einer Kapitalanlage erzielen, beispielsweise mit einem ETF-Sparplan. Auch dann, wenn Du Geld verleihst, indem Du beispielsweise über einen Kreditmarktplatz im Internet einen Kredit vergibst, kannst Du ein passives Einkommen erzielen. Du bekommst Zinsen für das verliehene Geld.

Finanzielle Sicherheit geht vor finanzieller Freiheit

Um den Rechner für die finanzielle Freiheit zu nutzen, solltest Du realistisch vorgehen. Hast Du nur ein geringes Einkommen, können die Sparraten für einen ETF-Sparplan nur niedrig sein. Das bedeutet entsprechend niedrige Dividenen. Daher ist es wichtig, dass Du an die finanzielle Sicherheit denkst. Vor der finanziellen Freiheit kommt die finanzielle Sicherheit.
Die finanzielle Freiheit ist in drei Schritten erreichbar:

1. Schritt: Finanzieller Schutz  
Finanzieller Schutz bedeutet, dass Du Rücklagen für schlechte Zeiten bildest, beispielsweise für Krankheit oder Arbeitslosigkeit. Empfohlen wird ein Geldbetrag, der es Dir für vier bis sechs Monate ermöglicht, ohne Dein Einkommen zu überleben. Dieser Betrag muss die Fixkosten für diesen Zeitraum abdecken. Um zu ermitteln, wie hoch dieser Betrag sein sollte, notierst Du mehrere Monate lang Deine Fixkosten.

2. Schritt: Finanzielle Sicherheit
Hast Du den Betrag für den finanziellen Schutz ermittelt, kannst Du zusätzlich Deine finanzielle Sicherheit berechnen. Der Rechner hilft Dir dabei. Finanzielle Sicherheit bedeutet, dass Dein Passiveinkommen hoch genug ist, um alle Fixkosten zu decken.

3. Schritt: Finanzielle Freiheit
Finanzielle Sicherheit bedeutet noch keine finanzielle Freiheit. Diese Freiheit ist erst erreicht, wenn Du mit Deinem passiven Einkommen genügend Freiraum hast, um auch die schönen Dinge des Lebens zu genießen, beispielsweise Essen gehen, schöne Reisen, Hobby oder Luxusgüter. Im Rechner kannst Du solche Ausgaben berücksichtigen, um zu ermitteln, welches Passiveinkommen Du für Deine finanzielle Freiheit brauchst.

Wie funktioniert der Rechner?

Mit dem Rechner ermittelst Du, welchen Kapitalbetrag Du einsetzen musst, um zu einem bestimmten Zeitpunkt Deinen Wunschbetrag zu erzielen. Dein bereits vorhandenes Kapital, das Du schon gespart hast, kannst Du dabei berücksichtigen. Um Deinen Wunschbetrag, den Du für die finanzielle Freiheit brauchst, zu ermitteln, füllst Du die Eingabefelder des Rechners aus mit

  • Netto-Wunschbetrag, der Dir in jedem Monat nach Steuern zur Verfügung stehen soll
  • jährlich erwartete Rendite nach Steuern, beispielsweise 5 Prozent bei einem ETF-Sparplan
  • Steuersatz für die Abgeltungssteuer bei Kapitalanlagen, aktuell 26,375 Prozent
  • aktuelles Alter
  • Wunschalter, ab dem Du nicht mehr arbeiten möchtest
  • Jahre, die Du noch bis zum Erreichen der finanziellen Freiheit brauchst
  • eventuell bereits vorhandener Kapitalbetrag.

Hast Du alle diese Felder ausgefüllt, startest Du die Berechnung.
Der Rechner zeigt Dir, welchen Betrag Du sparen musst, um in Deinem Wunschalter die finanzielle Freiheit zu erreichen. Zusätzlich zeigt Dir der Rechner die monatliche Sparrate an, die Du leisten musst, um später in jedem Monat von den Kapitalerträgen zu leben und nicht mehr arbeiten zu müssen.  

Zum ETF-Sparplan-Rechner

Den richtigen Sparplan finden

Um Deine finanzielle Freiheit zu erreichen, solltest Du einen geeigneten Sparplan auswählen. Dabei solltest Du die Kosten berücksichtigen, die für die Ausführung der Sparraten anfallen. Weiterhin solltest Du daran denken, dass eine Dynamisierung der Sparrate möglich ist. Erzielst Du ein höheres Arbeitseinkommen oder ist der Nebenerwerb höher, kannst Du die Sparraten erhöhen. Hast Du einen Anbieter für den Sparplan gefunden, wählst Du den geeigneten ETF aus. Gut geeignet ist ein thesaurierender ETF, bei dem die Dividenden in Fondsvermögen reinvestiert werden. Du profitierst vom Zinseszins-Effekt.  

Fazit: Finanzielle Freiheit mit Passiveinkommen erreichen

Finanzielle Freiheit bedeutet, dass Du einen monatlichen Wunschbetrag erzielst, mit dem Du Deine Fixkosten deckst und der zusätzlich für die schönen Dinge im Leben genutzt wird. Der Rechner hilft Dir bei der Berechnung des Betrags, den Du sparen musst, wenn Du in einem bestimmten Alter aus dem Berufsleben ausscheidest. Die finanzielle Freiheit kann mit Dividendenaus einem ETF-Sparplan erzielt werden. Du zahlst in jedem Monat Deine Sparrate und baust langfristig Vermögen auf. Der Wunschbetrag sollte von der Höhe Deiner monatlichen Fixkosten abhängen. Die Sparrate kann umso höher sein, je höher Dein Arbeitseinkommen ist.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.