ETF-Urvater: Das kleine Handbuch des vernünftigen Investierens

ETF-Urvater: Das kleine Handbuch des vernünftigen Investierens

Der in der Finanzwelt bekannte und geschätzte John C. Bogle bringt sein Börsenbuch nun auch nach Deutschland. John C. Bogle ist kein geringerer als der Gründer und ehemaliger CEO von Vanguard. Viele sehen in ihm den Erfinder und Vater der gesamten ETF-Bewegung. Mehr als 4 Billionen Euro stecken heute schon in ETFs. Ein Ende des Hypes um die passiven Indexfonds ist nicht in Sicht.

Nun wurde das englische Originalbuch* ins Deutsche* übersetzt. Damit wird die Auwahl an ETF-Bücher in deutscher Sprache nun um ein Meisterstück berreichert:

“Wie investiere ich intelligent und gleichzeitig möglichst günstig am Aktienmarkt? John Bogle hat die Antwort darauf in seinem Handbuch kompakt zusammengefasst. Das Zauberwort heißt: ETFs – Exchange Traded Funds. Zum ersten Mal erklärt der Erfinder der ETFs anschaulich und für jeden verständlich, wie man sein Geld mit so wenig Aufwand und Kosten wie möglich anlegen und gleichzeitig auch noch eine stabile undlangfristige Rendite erzielen kann.” (Quelle: amazon.de)

Weitere Infos: Hier geht es zum Buch: Das kleine Handbuch des vernünftigen Investierens: An der Börse endlich sichere Gewinne erzielen*

Wer ist John C. Bogle?

Jack Bogle wuchs in einer Familie auf, die von der Weltwirtschaftskrise stark betroffen war. Als Student der Wirtschaftswissenschaften an der Princeton University konzentrierte sich Bogle auf Investmentfonds; 1951 schloss er sein Studium magna cum laude mit einer Abschlussarbeit mit dem Titel “The Economic Role of the Investment Company” ab. Diese frühe Arbeit trug zur lebenslangen Anlagephilosophie von Bogle bei, später zur Karriere und schließlich zur Entwicklung des Indexfonds.

Bogle arbeitete von 1951 bis 1974 bei Wellington Management, wo er schnell durch die Reihen aufstieg. Bogle stellte die Strategie von Wellington, seine Anlageanstrengungen auf einen einzigen Fonds zu konzentrieren, in Frage. 1974 gründete Bogle die Investmentfondsgesellschaft Vanguard Group. Mit Vanguard 500, das 1976 erstmals vorgestellt wurde, leistete Bogle Pionierarbeit bei der Indexanlage als kostengünstige und renditestarke Option für Anleger außerhalb der wohlhabendsten Ebenen der Finanzwelt. Bogle warb auch für den No-Load-Fonds.

Bogle war bis 1999 CEO und Chairman von Vanguard, als er sich von seiner aktiven Rolle zurückzog. Im gleichen Jahr ernannte Fortune Bogle zu einem der vier “Investitionsriesen” des 20. Jahrhunderts. Bogle blieb Präsident des Bogle Financial Markets Research Center von Vanguard, wo er eine aktive Karriere nach der Investition als Autor und Sprecher in einer Vielzahl von Finanzfragen verfolgt hat.

Das eigene Portfolio von Bogle konzentriert sich weiterhin strikt auf die US-Märkte. Dies hat bei zeitgenössischen Investoren Kritik und Verwirrung ausgelöst, aber Bogle hat seit langem behauptet, dass sein Ansatz nicht US-zentriert ist, sondern dass er in das investiert, was er am besten weiß, und US-Unternehmen passen am besten zu dieser Beschreibung.

Finanz-Literatur ist für ETF-Sparer Pflicht

Gerd Kommer rät in seinem Buch Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs* wenn das Depot bereits steht und die Sparpläne anlegeht wurden, pro Jahr ein paar Bücher zum Thema ETFs zu lesen um Ideen, Strategien und Finanzwissen zu verinnerlichen. Wer für dieses Jahr seinen Soll also noch nicht erfüllt hat, könnte mit dem Buch von Bogle loslegen.

(* Werbelink, zur Finanzierung dieser Website. Es entsehen keinerlei Mehrkosten bei Kauf.)

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.