ETF-Sparplan oder Robo Advisor - was ist besser?

ETF-Sparplan oder Robo Advisor - was ist besser?

ETFs werden als Geldanlage immer beliebter, da sie eine breite Risikostreuung und eine gute Rendite versprechen. Ein ETF-Sparplan eignet sich auch für Anleger mit einem geringen Budget, da er bereits mit niedrigen Beträgen bespart werden kann. Immer häufiger wird auch der Robo Advisor angeboten, beispielsweise von scalable.capital. Er verwaltet und kauft für Sie die Wertpapiere.

Ein ETF-Sparplan und die Vorteile

Ein ETF-Sparplan ist eine gute Möglichkeit für einen langfristigen Vermögensaufbau und für die Altersvorsorge. Bereits mit einem geringen monatlichen Betrag können Sie im Laufe der Zeit ein attraktives Vermögen aufbauen. Einige Sparpläne ermöglichen bereits monatliche Sparraten ab 25 Euro. Der Sparplan kann monatlich, aber auch vierteljährlich oder halbjährlich bespart werden. Eine Vielzahl an ETFs auf verschiedene Indizes stehen zur Auswahl. Die ETFs können Sie abhängig von Ihrer Risikobereitschaft auswählen. Eine solide Geldanlage bildet ein Sparplan mit einem ETF auf den MSCI World, der mehr als 1.600 Wertpapiere von Unternehmenm aus 26 Ländern enthält. Risikoreicher, aber teilweise auch renditeträchtiger kann ein ETF auf den MSCI Emerging Markets oder den MSCI Emerging Markets IMI sein, da er Aktien von mehr als 1.400 Unternehmen aus Entwicklungsländern enthält. Sie können einen Sparplan teilweise auch auf spezielle ETFs, beispielsweise aus der Energiewirtschaft oder aus Pharma und Healthcare, abschließen.
Ein ETF-Sparplan zeichnet sich durch Flexibilität aus. Er ist jederzeit kündbar. Sie können auch die Sparrate erhöhen oder senken und das Sparintervall verändern. Möchten Sie jedoch den ETF wechseln, müssen Sie zumeist den Sparplan kündigen und einen neuen Sparplan auf einen anderen ETF abschließen.

Ein beliebter ETF-Sparplan: Der iShares MSCI World ETF

Was Sie bei einem ETF-Sparplan beachten müssen

Bevor Sie einen ETF-Sparplan abschließen, sollten Sie sich über die verschiedenen ETFs, die abgebildeten Indizes, die Renditeentwicklung und das Fondsvolumen informieren. Eine wichtige Rolle spielt die Art der Ertragsverwendung. Bei den ausschüttenden ETFs kann die Dividende einmal jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich ausgezahlt werden. Thesaurierende ETFs legen die Dividende immer wieder in Fondsvermögen an. Ihr Vorteil liegt im Zinseszins.
Bei einem ETF-Sparplan müssen Sie den ETF selbst auswählen. Sie müssen eine Direktbank oder einen Online-Broker als Anbieter für den Sparplan auswählen. Der Sparplan-Vergleich hilft Ihnen dabei. Er informiert über

  • Kosten für das Depot
  • Mindestsparrate
  • Kosten für die Ausführung des Sparplans.

Bei den meisten Online-Brokern ist das Depot kostenlos. Die Kosten für die Ausführung des Sparplans können als Pauschale oder als Prozentsatz auf die Sparrate erhoben werden. Immer wieder bieten viele Online-Broker im Rahmen von Aktionen kostenlose ETFs an. Sie sollten sich informieren, ob die von Ihnen favorisierten ETFs dabei sind. Werden kostenlose ETFs angeboten, sind sie nicht vollständig kostenlos. Sie müssen eine Börsengebühr beim börslichen Handel und die jährliche Gesamtkostenquote (TER) bezahlen. Auf diese Kosten hat der Online-Broker keinen Einfluss.

Um einen ETF-Sparplan abzuschließen, müssen Sie zuerst ein Depot eröffnen und dann für Ihren Sparplan den ETF auswählen sowie die Sparrate, das Sparintervall und die Ausführung des Sparplans, beispielsweise am 1. oder am 15. des Monats, festlegen. Der Online-Broker führt den Sparplan für Sie aus, indem er bei jedem Sparintervall für die Sparrate Anteile aus dem ETF für Ihr Depot erwirbt.

Der ETF-Sparplan-Vergleich: Welcher ist der Beste?
Mit einem ETF-Sparplan kannst Du mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig ein gutes Vermögen aufbauen. Der Vergleich hilft Dir, den für Dich besten Sparplan auszuwählen. Neben geringen Kosten kommt es auf die enthaltenen Leistungen an.

Neue Anlagemöglichkeit mit dem Robo Advisor

Der Robo Advisor wird erst seit vergleichsweise kurzer Zeit angeboten. Ein Beispiel dafür ist scalable.capital. Ein Robo Advisor, wie er von scalable.capital verfügbar ist, eignet sich für Anleger, die noch nicht viel Erfahrungen mit Wertpapieren haben oder nicht genug Zeit haben, um sich mit Wertpapieren zu beschäftigen. Sie müssen einen Anbieter für den Robo Advisor auswählen. Das kann scalable.capital, aber auch ein anderer Anbieter sein. Sie eröffnen beim Anbieter ein Depot, das zumeist kostenlos ist. Der Robo Advisor wählt die für Sie geeigneten Wertpapiere aus. Damit Sie tatsächlich die Wertpapiere bekommen, die Ihrer Risikobereitschaft entsprechen, müssen Sie einen Fragebogen mit Informationen zu Ihrem finanziellen Hintergrund und zu Ihrer Risikobereitschaft ausfüllen. Sie geben an, über welche Erfahrungen mit Wertpapieren Sie bereits verfügen.

Robo-Advisors sind eine relativ neue Erfindung in der Welt der Investoren und haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Um herauszufinden, ob Robo-Berater intelligente Anlageinstrumente für Sie und Ihr Portfolio sind, sehen wir uns an, wie sie funktionieren, wie sie den Anlegern zugute kommen können, welche Gebühren sie verlangen, und wir werfen einen Blick auf die besten Robo-Berater, die es heute auf dem Markt gibt.

Was ist ein Robo-Berater?

Ein Robo-Berater ist, wie der Name schon sagt, eine Form der automatisierten Anlageverwaltung, die nach der ersten Kontaktaufnahme durch den Kunden wenig bis gar keine menschliche Interaktion erfordert. Manchmal als digitale Finanzberatung bezeichnet, werden Robo-Berater von einer Software ausgeführt, die mathematische Regeln oder Algorithmen zur Berechnung der Vermögensallokation und der Anlageauswahl für den Kunden verwendet.

Wie funktionieren Robo-Berater?

Der erste Schritt bei der Zusammenarbeit mit einem Robo-Berater besteht darin, die geeignete Vermögensallokation und spezifische Anlageempfehlungen für den Anlegerkunden zu finden. Um diesen Prozess einzuleiten, füllt der Kunde in der Regel einen Risikotoleranzfragebogen oder ein ähnliches Formular aus, in dem der Kunde Fragen zu seinen persönlichen finanziellen Zielen und zur Risikotoleranz beantworten muss.

Die bei der Robo-Beratung am häufigsten verwendete Anlageform sind Exchange-Trade Funds (ETFs). Das Robo-Berater-Tool kann auch andere Arten von Anlagepapieren wie Aktien, Anleihen, Investmentfonds, Futures und Immobilien verwenden. Nachdem die anfänglichen Investitionen ausgewählt und zugeteilt wurden, nimmt die robo-beratende Software im Laufe der Zeit periodische Anpassungen vor, ähnlich dem Rebalancing-Prozess, den Berater und Investoren manuell durchführen.

Was sind die Vorteile von Robo-Beratern?

Die Vorteile von Robo-Beratern lassen sich in einem Wort zusammenfassen: Automatisierung. Wenn immer möglich, ist die Automatisierung der eigenen Finanzen fast immer ein kluger finanzieller Schachzug. Beispiele für die Automatisierung im Bereich der persönlichen Finanzen sind automatische Einzahlungen von der Gehaltsliste, systematische Investitionspläne und automatisches Rebalancing des ETFs bzw. der Wertpapiere.

Der wahrscheinlich größte Nutzen bzw. Vorteil eines automatisierten Online-Investmentdienstes, den Anleger mit Robo-Beratern erhalten können, besteht darin, dass durch die Beseitigung des menschlichen Elements auch das Potenzial für portfoliogefährdende Entscheidungen beseitigt wird, die sowohl Anleger als auch Berater treffen können, wenn sie von schädlichen Emotionen wie Angst und Gier überwältigt werden.

Zahlreiche Untersuchungen und Statistiken zeigen, dass die durchschnittlichen jährlichen Renditen von Portfolios durch schlechtes menschliches Urteilsvermögen reduziert werden, z.B. durch Verkaufen in Panik oder Kaufen auf der Jagd nach höheren Renditen. Dabei werden andere übliche Anlagefehler nicht berücksichtigt, wie z.B. zu viele einkommensabhängige Anlagen auf einem steuerpflichtigen Konto zu halten oder zu hohe Ausgaben zu bezahlen.

Robo Advisor bieten verschiedene Anlageklassen an, die Sie im Fragebogen abhängig von Ihrer Risikobereitschaft auswählen müssen. Sie können beispielsweise Aktien, Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe als Anlageklassen erhalten. Der Robo Advisor kann auch in ETFs investieren. Wollen Sie nur ein geringes Risiko eingehen, bekommen Sie einen höheren Anteil Anleihen. Sind Sie zu einem höheren Risiko bereit, bekommen Sie Aktien oder Anteile von Aktienfonds.

Möchten Sie mit einem Robo Advisor sparen, müssen Sie angeben, welchen monatlichen Betrag Sie einzahlen möchten. Sie müssen sich um nichts weiter kümmern. Der Robo Advisor analysiert ständig die Wertpapiere auf Ihrem Depot sowie die auf dem Markt verfügbaren Wertpapiere. Er kauft Wertpapiere, die sich durch eine gute Rendite auszeichnen, und verkauft Wertpapiere, die sich weniger gut entwickeln.

Der Robo Advisor lässt sich seinen Service bezahlen. Wie hoch die Gebühr ist, hängt vom Anbieter ab. Die Gesamtkosten sollten jährlich nicht mehr als 1 Prozent der Anlagesumme ausmachen.


Zum scalable.capital Angebot*

Wie der Robo Advisor von scalable.capital funktioniert

Der Robo Advisor von Scalable.capital bietet ein dynamisches Risikomanagement. Auch wenn Sie sich als Anleger um nichts kümmern müssen, können Sie sich jederzeit über die Entwicklung der Wertpapiere auf Ihrem Depot und über das Risiko informieren. Scalable.capital überwacht automatisch Ihr Portfolio und analysiert das Risikopotential. Aufgrund der aktuellen Marktsituation und der Portfoliozusammensetzung werden ständig plausible Wertentwicklungsszenarien generiert.

Sie müssen als Anleger nicht selbst die Wertpapiere auswählen und sich um nichts kümmern. Um kein zu hohes Risiko einzugehen, machen Sie Angaben über Ihre Risikobereitschaft. Auch wenn sich scalable.capital um Ihre Anlage kümmert, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Kursverluste höher als Ihre Risikokategorie sind. Um zu hohe Kursverluste zu vermeiden, wird eine umfassende Risikoanalyse vorgenommen.


Zum scalable.capital Angebot*

Fazit: ETF-Sparplan und Robo Advisor gut für langfristige Geldanlage geeignet

Bei einem ETF-Sparplan und einem Robo Advisor können Sie bereits mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig ein attraktives Vermögen aufbauen. Entscheiden Sie sich für einen ETF-Anbieter, sollten Sie bereits über ein gewisses Hintergrundwissen mit ETFs und Indizes verfügen. Sie wählen aus, in welchen ETF Sie investieren möchten. Ein Robo Advisor wie scalable.capital nimmt Ihnen die Arbeit ab. Sie müssen nicht selbst die Wertpapiere auswählen, da das der Robo Advisorerledigt. Bei einem Robo Advisor müssen Sie Ihre Risikoklasse angeben, um die Wertpapiere zu erhalten, die Ihrer Risikoklasse entsprechen. Kosten fallen beim ETF-Sparplan und beim Robo Advisor an.

Weiterlesen:

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.