Beispiel für einen ETF-Sparplan - So funktioniert er

Ein ETF-Sparplan ist eine gute Möglichkeit, langfristig Vermögen mit geringen Einzahlungen aufzubauen. Es kommt auf den richtigen Online-Broker und den passenden ETF an. Das Beispiel soll zeigen, wie Sie einen ETF-Sparplan eröffnen und was Sie beachten müssen.

Beispiel für einen ETF-Sparplan - So funktioniert er

Die Wahl des richtigen Anbieters

Möchten Sie einen ETF-Sparplan eröffnen, kommt es auf die Wahl des richtigen Brokers an. Sie sollten den Sparplan-Vergleich vornehmen und dabei auf

  • Depotgebühren bei den verschiedenen Brokern
  • Gebühren für die Ausführung der Sparrate
  • Mindest- und Höchstsparrate
  • mögliche Sparintervalle
  • Flexibilität

achten.

Die meisten Online-Broker erheben keine Depotgebühr. Die Mindestsparrate liegt bei einigen Brokern schon bei 25 Euro. Bei der Höchstsparrate sind bei einigen Brokern keine Grenzen gesetzt. Die Gebühren für die Ausführung der Sparrate können als Pauschalbetrag, beispielsweise 1,50 Euro, oder prozentual, beispielsweise 1,50 Prozent auf die Sparrate, erhoben werden. Viele Broker bieten im Rahmen von Aktionen kostenlose ETFs an, bei denen Sie keine Gebühren für die Ausführung der Sparrate bezahlen. Sie sollten auch auf Flexibilität achten. Die Sparrate und das Sparintervall sollten verändert werden können.

comdirect als Beispiel für den ETF-Sparplan

Im Beispiel wird comdirect als Online-Broker für den ETF-Sparplan gewählt. Für einen Sparplan ist das Depot dort dauerhaft kostenlos. Die Mindestsparrate liegt bei 25 Euro, die Höchstsparrate bei 10.000 Euro. Der Sparplan kann monatlich, zweimonatlich oder vierteljährlich ausgeführt werden. Die Gebühr für die Ausführung der Sparraten liegt bei 1,5 Prozent des Ordervolumens. comdirect bietet auch 135 Top-Preis-ETFs an, für die Sie bei einem Sparplan keine Ordergebühr zahlen müssen. Diese ETFs werden von verschiedenen Emittenten angeboten:

  • Amundi
  • iShares
  • Lyxor
  • Vanguard
  • Van Eck
  • Franklin Templeton.

comdirect zeichnet sich durch Flexibilität aus. Sie können jederzeit die Sparrate und das Sparintervall verändern. Das ist kostenlos möglich.

Die Wahl des richtigen ETFs

Für Ihren ETF-Sparplan kommt es auf die Wahl des richtigen ETFs an. Sie sollten auf eine gute Risikostreuung achten. Der ETF sollte eine Vielzahl an Wertpapieren enthalten, eine gute Rendite bieten und ein hohes Fondsvolumen haben. Das Fondsvolumen sollte mindestens 200 Millionen Euro betragen, damit der Fonds nicht aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert wird. Er sollte mindestens seit fünf Jahren bestehen, damit Sie eine gute Vergleichsmöglichkeit haben. Für einen ETF-Sparplan ist ein thesaurierender Fonds am besten geeignet. Sie profitieren vom Zinseszins, da die Dividende in Fondsvermögen reinvestiert wird.
Im Beispiel wird der im Rahmen einer Aktion kostenlose ETF gewählt:

Lyxor MSCI World UCITS ETF D-EUR, ISIN FR0010315770, WKN LYX0AG
Mit diesem ETF investieren Sie in den Weltaktienindex MSCI World. Er enthält die Aktien von mehr als 1.600 Unternehmen aus 23 Industrieländern. Der Fonds hat ein Volumen von 2.657 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,30 Prozent. Dieser ETF ist nicht thesaurierend, sondern ausschüttend. Sie erhalten die Dividende halbjährlich ausgezahlt. Der ETF besteht bereits seit April 2006. Er repliziert synthetisch durch Tauschgeschäft mit einer Bank. Die Rendite liegt bei 9,53 Prozent.

So eröffnen Sie Ihren ETF-Sparplan

Im Beispiel wird ein ETF-Sparplan bei comdirect eröffnet. Sie können den Sparplan schriftlich eröffnen und die Identitätsprüfung im PostIdent-Verfahren vornehmen. Soll es schneller gehen, eröffnen Sie Ihren Sparplan online. Das ist auch über das Smartphone möglich. Bei der Online-Eröffnung im Beispiel müssen Sie auf "Jetzt Depot eröffnen" auf der Webseite von comdirect gehen. Das Anmeldeformular öffnet sich. Sie füllen es mit Ihren persönlichen Daten aus und machen Angaben zu Ihren Erfahrungen mit dem ETF-Handel. Weiterhin müssen Sie eine Sparrate und ein Sparintervall auswählen. Im Beispielliegt die Sparrate bei 200 Euro. Der Sparplan wird monatlich bespart. Sie wählen einen ETF aus. Im Beispiel ist es der ETF auf den MSCI World von Lyxor.

Haben Sie den Antrag ausgefüllt, schicken Sie ihn per Mausklick ab. Sie werden zur Identitätsprüfung aufgefordert. Dazu brauchen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass. Bei der Identitätsprüfung per VideoIdent brauchen Sie ein Smartphone oder ein Tablet. Sie folgen den Anweisungen. Ist die Identitätsprüfung abgeschlossen, können Sie eine Einzahlung leisten. Der ETF-Sparplan wird zum vereinbarten Zeitpunkt ausgeführt.

So funktioniert Ihr ETF-Sparplan

Am Beispiel von comdirect lässt sich die Funktionsweise eines ETF-Sparplans gut erklären. Am Tag der Ausführung werden für 200 Euro Anteile am ETF von Lyxor gekauft. Der aktuelle Kurs des ETFs im Beispiel liegt bei knapp 200 Euro. Sie erwerben also mit 200 Euro einen kompletten Anteil am ETF. Bei einem ETF-Sparplan profitieren Sie vom Cost-Average-Effekt. Ist der Kurs eines ETFs niedrig, können entsprechend mehr Anteile gekauft werden. Bei einem hohen Kurs werden weniger Anteile erworben. Übersteigt der ETF im Beispiel in seinem Kurs 200 Euro, kann bei Ihrem Sparplan kein kompletter Anteil erworben werden. Bei einem niedrigen Kurs können beispielsweise ein kompletter und ein halber Anteil gekauft werden. Auch Bruchstücke von Anteilen können erworben werden.
Da es sich beim ETF im Beispiel um einen ausschüttenden Fonds handelt, wird Ihnen halbjährlich die Dividende ausgezahlt.

ETF-Sparplan-Vergleich 2020: Welcher Anbieter ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020
Weltportfolio mit MSCI ACWI ETF aufbauen
Sie suchen eine alternative Kapitalanlage, die Ihnen attraktives Potential und eine gute Rendite bietet? Dann sollten Sie einen MSCI ACWI ETF Sparplan genauer unter die Lupe nehmen. Der MSCI ACWI Index beinhaltet eine Liste von 1.404 Unternehmen, deren Sitz sich in 26 Schwellenländern befindet. Sie …

Für den Sparplan gilt keine Laufzeit. Möchten Sie ihn nicht mehr besparen, können Sie ihn kündigen. Sie behalten Ihre ETF-Anteile weiterhin auf Ihrem Depot. Die Anteile können Ihnen noch die halbjährliche Ausschüttung der Dividende und eine Rendite bringen. Benötigen Sie jedoch das Geld, müssen Sie Ihre Anteile verkaufen. Das kann mit allen Anteilen auf einmal oder anteilig erfolgen.

Die Kosten für die Ausführung des ETF-Sparplans

Bei einem ETF-Sparplan können Kosten für ein Depot anfallen. Das Depot ist bei den meisten Online-Brokern kostenlos. Kosten für die Ausführung der Sparrate fallen bei jedem Sparintervall an. Zusätzlich müssen Sie die Gesamtkostenquote zahlen, auf die der Broker keinen Einfluss hat. Sie deckt die Betriebskosten, Lizenzgebühren, Marketing-Gebühren und Depotgebühren des Emittenten. Im Beispiel beträgt sie 0,30 Prozent. Sie wird vom Emittenten erhoben und einmal im Jahr einbehalten.

Fazit: ETF-Sparplan Beispiel erläutert die Funktionsweise

Mit dem ETF-Sparplan Beispiel von comdirect sehen Sie, wie ein ETF-Sparplan eröffnet wird und wie er funktioniert. Die Eröffnung ist in wenigen Schritten möglich. Sie sollten den ETF-Sparplan-Vergleich nutzen, um einen günstigen Broker zu finden. Weiterhin kommt es auf die Wahl des richtigen ETFs an. Der ETF sollte durch ein hohes Volumen und eine große Anzahl an Wertpapieren gekennzeichnet sein. Im Antrag auf das Depot geben Sie Sparrate und Sparintervall an. Nach der Identitätsprüfung leisten Sie eine Einzahlung. Zum vereinbarten Zeitpunkt wird Ihr Sparplan ausgeführt.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.