KI: In diese 4 ETFs würde Künstliche Intelligenz selbst investieren

Künstliche Intelligenz, auch als Artificial Intelligence bezeichnet, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sie erfasst nahezu alle Bereiche des täglichen Lebens. Möchtest Du am Trend AI partizipieren, kannst Du das am besten mit einem ETF. Die Investition lohnt sich auf lange Sicht.

KI: In diese 4 ETFs würde Künstliche Intelligenz selbst investieren

Künstliche Intelligenz und ihre wachsende Bedeutung

Die Technik hat in den letzten Jahren eine wahre Rallye hingelegt. Viele neuartige Technologien wurden entwickelt. Solche neuartigen Errungenschaften sind beispielsweise

  • Smart Home als Vernetzung der Haushaltsgeräte und Haustechnik sowie Steuerbarkeit per App
  • Spracherkennungssysteme für Smartphones wie Siri für mobile Apple-Geräte
  • Digitaler Zahlungsverkehr und berührungslose Bezahlung
  • Robotic in der Industrie und Logistik
  • Internet der Dinge oder Industrie 4.0.

Auch in der Medizin hat AI für Fortschritte gesorgt. Verschiedene Behandlungsmethoden wären ohne Artificial Intelligence nicht möglich.
Künstliche Intelligenz bedeutet, dass Computer Daten analysieren können, um eigenständig Probleme zu lösen. Schätzungen zufolge wird die deutsche Wirtschaft allein durch Artificial Intelligence bis zum Jahr 2030 um mehr als 11 Prozent wachsen. Das macht ein Wachstum von 430 Milliarden Euro aus. Profiteure dieses Trends sind unter anderem die Automobilindustrie und die Gesundheitsbranche. Möchtest Du in AI investieren und an der Entwicklung teilhaben, kannst Du Dich für einen ETF auf künstliche Intelligenz entscheiden. Er ist für die langfristige Geldanlage geeignet.

Nicht nur in Deutschland trägt Artificial Intelligence zum Wachstum der Wirtschaft bei. Auch in zahlreichen anderen Ländern beeinflusst der Trend maßgeblich die wirtschaftliche Entwicklung. Weltweit wird bis 2030 von einem Wirtschaftswachstum von 14 Prozent allein durch AI ausgegangen. Investierst Du in einen ETF auf künstliche Intelligenz, profitierst Du von einem steigenden Markt.

Artificial Intelligence - ein Trend mit Zukunft

Angesichts der zahlreichen technischen Möglichkeiten mit Computerprogrammen und anderen technischen Errungenschaften stellt sich die Frage, ob diese Branche schon am Ende ihrer Entwicklung angekommen ist. Diese Frage kann mit einem klaren Nein beantwortet werden. AI steckt erst in den Kinderschuhen. Immer mehr Branchen werden von der künstlichen Intelligenz erfasst. Künftig wird es möglich sein, Medikamente zu entwickeln, Probleme zu lösen oder Vorgänge zu steuern, ohne dass der Mensch beteiligt sein muss. Was heute noch utopisch erscheinen mag, wird in einigen Jahren oder Jahrzehnten Standard sein. Wie schnell sich diese Branche entwickeln wird, darüber kann nur spekuliert werden. Die heutige Technik wird irgendwann obsolet sein.

Auch wenn heute noch verschiedene Branchen oder Unternehmen der Artificial Intelligence skeptisch gegenüber stehen, wird sich AI mehr und mehr durchsetzen. Das Internet ist so ein Beispiel. Vor etwa 30 Jahren war es kaum vorstellbar, dass Informationen in Sekundenschnelle abgerufen werden können oder dass der Austausch von Nachrichten mit E-Mails oder anderen Lösungen über das Internet erfolgen kann. Inzwischen hat sich das Internet in den meisten Unternehmen und in zahlreichen Privathaushalten etabliert. Hat sich die künstliche Intelligenz durchgesetzt, wird es verschiedene Berufe nicht mehr geben. Dafür werden neue Berufe geschaffen, die sich mit Artificial Intelligence beschäftigen.

Auswirkungen von Wirtschaftskrisen auf KI

Investierst Du in einen ETF auf künstliche Intelligenz, fragst Du Dich vielleicht, wie sich wirtschaftliche Krisen auswirken könnten. In Krisenzeiten werden es vor allem die kleineren Unternehmen und die Startups, die sich mit AI beschäftigen, schwer haben. Solche kleineren Unternehmen sind jedoch in der Regel noch nicht an der Börse gelistet, sodass deren Aktien in keinem ETF enthalten sind. Auch für die größeren Unternehmen aus dem Sektor der künstlichen Intelligenz wird es in Krisenzeiten Einschnitte geben. Die künstliche Intelligenz ist jedoch nicht aufzuhalten. Du kannst davon ausgehen, dass sich solide Unternehmen aus diesem Sektor schnell wieder von einer Krise erholen. Mit einem ETF in Artificial Intelligence investierst Du in einen zukunftsträchtigen Sektor. Du kannst von einem Wachstum ausgehen. Es ist jedoch möglich, dass sich das Wachstum in wirtschaftlichen Krisen verlangsamt.

Grundtypen von ETFs auf künstliche Intelligenz

Da sich die künstliche Intelligenz erst am Anfang ihrer Entwicklung befindet, sind die ETFs auf AI noch eine relativ neue Form der ETFs. Dennoch gibt es bereits verschiedene ETFs auf diesen Sektor. Bei den ETFs in Artificial Intelligence werden drei Grundtypen unterschieden:

Fokussierte ETFs
Diese ETFs investieren in Unternehmen, die an Produkten oder Dienstleistungen mit künstlicher Intelligenz beteiligt sind. In der Regel investieren diese Fonds zu 100 Prozent in AI-Aktien.

ETFs mit indirekter künstlicher Intelligenz
Diese ETFs investieren mindestens 25 Prozent ihres Portfolios in Unternehmen, die künstliche Intelligenz anwenden. Solche Unternehmen sind beispielsweise Tesla, Apple, Amazon oder Alphabet (Google).

AI-verwaltete ETFs
Diese ETFs dürfen nicht in Aktien auf Artificial Intelligence investieren. Zur Auswahl der Wertpapiere nutzen die Emittenten der ETFs selbst künstliche Intelligenz.

Auswahl an ETFs auf Artificial Intelligence

Es gibt bereits eine Reihe von ETFs auf AI. Sie werden von verschiedenen Emittenten angeboten. Hier hast Du eine kleine Auswahl solcher ETFs.

WisdomTree Artificial Intelligence UCITS ETF USD Acc, ISIN DE000A2N7NJ6, WKN A2N7NJ
Mit diesem ETF investierst Du in Unternehmen, die sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigen und an der NASDAQ gelistet sind. Die gelisteten Unternehmen werden in die Bereiche Ermöglicher, Entwickler und Erweiterer eingestuft. Der Fonds wurde erst im Dezember 2018 aufgelegt. Das Fondsvolumen liegt bei 76 Millionen Euro. Der ETF repliziert physisch mit optimiertem Sampling. Der Emittent wählt also nur die liquidesten Aktien aus. Der Fonds ist sparplanfähig und thesaurierend. Die Dividende wird reinvestiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,40 Prozent. Die Rendite hat sich mit 22,42 Prozent außerordentlich gut entwickelt.

Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data UCITS ETF, 1C ISIN IE00BGV5VN51, WKN A2N6LC
Mit diesem ETF hast Du Zugang zu Unternehmen aus der ganzen Welt, die sich mit künstlicher Intelligenz, Datenverarbeitung und Datensicherheit beschäftigen. Alle Komponenten werden gleich gewichtet. Auch dieser ETF ist noch neu, er wurde erst im Januar 2019 herausgebracht. Das Fondsvolumen ist mit 61 Millionen Euro noch niedrig. Er ist sparplanfähig und thesaurierend. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,35 Prozent. Auch hier hat sich die Rendite mit 7,03 Prozent positiv entwickelt.

Amundi STOXX Global Artificial Intelligence UCITS ETF (C), ISIN LU1861132840, WKN A2JSC9
Mit diesem ETF hast Du Zugang zu gut positionierten Unternehmen, die gegenüber der zunehmenden Verbreitung der künstlichen Intelligenz aufgeschlossen sind. Die gelisteten Unternehmen profitieren vom wachsenden Trend der Automatisierung. Der sparplanfähige ETF wurde im September 2018 aufgelegt. Er hat ein Volumen von 178 Milionen Euro. Die Replikation erfolgt synthetisch. Der ETF ist thesaurierend und hat eine Gesamtkostenquote von 0,35 Prozent. Die Rendite lag zuletzt bei 5,17 Prozent.

Lyxor Robotics & AI UCITS ETF Acc, ISIN LU1838002480, WKN LYX0ZN
In diesem ETF sind Aktien von Unternehmen enthalten, die an der Entwicklung von künstlicher Intelligenz und Robotern beteiligt sind oder wahrscheinlich von den Entwicklungen in diesem Bereich profitieren. Der ETF ist sparplanfähig und wurde im September 2018 aufgelegt. Er hat ein Volumen von 157 Millionen Euro. Die Replikation erfolgt synthetisch. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,40 Prozent. Auch dieser Fonds ist thesaurierend. Die Rendite lag zuletzt bei stolzen 19,50 Prozent.

Der ETF-Sparplan-Vergleich 2020: Welcher ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020

Fazit: ETF auf Artificial Intelligence ist gute Investition in die Zukunft

Künstliche Intelligenz ist ein Trend der Zukunft und beeinflusst immer mehr Branchen. Es gibt bereits verschiedene ETFs auf Artificial Intelligence. Die vorgestellten ETFs haben sich zuletzt positiv entwickelt. Sie sind noch ziemlich neu, doch zeigen sie eine gute Renditeentwicklung. Ein ETF auf AI ist für eine langfristige Investition geeignet. Auf lange Sicht kannst Du attraktive Renditen erzielen. Investieren kannst Du mit einer Einmalzahlung oder mit einem Sparplan. Die vorgestellten ETFs sind sparplanfähig. Du investierst in die größten Unternehmen weltweit, die auf irgendeine Weise mit dem Thema künstliche Intelligenz beschäftigt sind.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.