etf

Coronavirus: Welche ETFs jetzt kaufen?

Coronavirus: Welche ETFs jetzt kaufen?

Ein ETF ist eine bessere Geldanlage als die Investition in Einzelaktien, da eine bessere Risikostreuung gewährleistet ist. Möchten Sie einen ETF jetzt kaufen, können Sie von günstigen Konditionen mit dem Depot bei der Consorsbank profitieren. Aufgrund der Corona-Krise ist der deutsche Leitindex DAX in den Keller gerutscht. Das bedeutet gute Einstiegschancen für alle die auf niedrige Kurse schon lange gewartet hatten.

ETF jetzt kaufen und günstige Konditionen bei der Consorsbank sichern

Entscheiden Sie sich jetzt für einen ETF, können Sie Anteile mit einer Einmalzahlung erwerben oder in einen Sparplan investieren. Wenn Sie einen ETF jetzt kaufen, können Sie die günstigen Konditionen bei der Consorsbank ausnutzen. Sie müssen zuerst ein Depot und ein Verrechnungskonto eröffnen. Das Depot und das Verrechnungskonto sind dauerhaft kostenlos.

Entscheiden Sie sich für den Erwerb von ETF-Anteilen, müssen Sie Ordergebühren bezahlen. Pro Order liegt die Gebühr bei 3,95 Euro. Der Handel erfolgt über die Berliner Wertpapierbörse Tradegate.

Diese Konditionen gelten für Neukunden sowie für Kunden der Consorsbank, die in den letzten 24 Monaten keine Trades ausgeführt haben. Die Consorsbank gehört zur französischen Großbank BNP Paribas. Sind Sie Neukunde, dürfen Sie in den letzten 6 Monaten kein Depot bei der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland geführt haben. Möchten Sie einen ETF jetzt kaufen, sollten Sie auf die Angebote der Consorsbank achten. Neben den ETFs, die von Neukunden im ersten Jahr zu günstigen Ordergebühren handelbar sind, werden gegenwärtig kostenlose ETFs auf verschiedene Indizes angeboten. Auch auf den DAX sind verschiedene kostenlose ETFs verfügbar.

Sind Sie bereits Kunde, fällt für jede Order eine Grundgebühr von 4,95 Euro plus 0,25 Prozent vom Ordervolumen an.
Auch dann, wenn Sie bereits Kunde sind und schon ein Depot bei der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland haben, können Sie von kostenlosen ETFs profitieren, wenn Sie den ETF jetzt kaufen. Diese kostenlosen ETFs sind nur im Aktionszeitraum verfügbar.

Was Sie bei einem kostenlosen ETF beachten sollten

Möchten Sie einen ETF jetzt kaufen und entscheiden Sie sich für einen kostenlosen ETF bei der Consorsbank, bedeutet das nicht, dass Sie vollkommen kostenlos handeln. Diese ETFs sind ohne Ordergebühr handelbar. Der Handel über Tradegate erfolgt ohne Börsengebühren. Handeln Sie über eine andere deutsche Börse, müssen Sie eine Handelsplatzgebühr bezahlen. Darauf hat die Consorsbank keinen Einfluss. Weiterhin müssen Sie in jedem Jahr die Gesamtkostenquote bezahlen. Sie ist je nach ETF unterschiedlich hoch und wird von den Emittenten erhoben. Möchten Sie einen ETF jetzt kaufen und in den DAX investieren, ist die Gesamtkostenquote im untersten Bereich angesiedelt. Sie liegt bei DAX-ETFs nur bei 0,08 bis 0,09 Prozent. Bei anderen ETFs, beispielsweise auf den Rohstoffsektor, auf die Pharmabranche oder auf Energie, ist die Gesamtkostenquote höher.

Vergleichen ist wichtig

Bevor Sie einen ETF jetzt kaufen, sollten Sie nicht nur darauf achten, dass er bei der Consorsbank kostenlos angeboten wird. Weiterhin sollten Sie auf

  • Gesamtkostenquote
  • Fondsvolumen, das möglichst mindestens bei 200 Millionen Euro liegen sollte
  • Auflagedatum, das mindestens fünf Jahre zurückliegen sollte
  • Wertentwicklung und durchschnittliche jährliche Rendite

achten.

Ein wichtiges Entscheidungskriterium ist auch, ob es sich um einen ausschüttenden oder einen thesaurierenden ETF handelt. Da bei den DAX-Unternehmen die Dividendenzahlung einmal jährlich im Frühjahr erfolgt, wird bei einem ausschüttenden ETF auf den DAX die Dividende einmal im Jahr ausgezahlt. Bei einem thesaurierenden ETF wird die Dividende immer wieder in Fondsvermögen angelegt. Sie profitieren vom Zinseszins. Die thesaurierenden ETFs eignen sich daher gut für einen Sparplan.

Was Sie bei einem ETF auf den DAX beachten sollten

Die Consorsbank hat auch kostenlose ETFs auf den DAX im Programm. Im DAX, dem größten deutschen Aktienbarometer, sind die 30 größten deutschen Unternehmen gelistet. Da es sich nur um 30 gelistete Unternehmen handelt, ist die Risikostreung geringer als bei anderen Indizes mit deutlich mehr gelisteten Unternehmen. Im Vergleich dazu sind im

  • EURO STOXX 50 die 50 größten Unternehmen aus der Euro-Zone
  • STOXX Europe 50 die 50 größten europäischen Unternehmen auch außerhalb der Euro-Zone
  • S&P 500 die 500 größten Unternehmen aus den USA
  • MSCI World mehr als 1.600 Unternehmen aus 23 Industrieländern weltweit

gelistet. Bei diesen Indizes ist die Risikostreuung daher deutlich besser als beim DAX. Im DAX sind zwar Unternehmen aus zahlreichen Branchen vertreten, doch nehmen allein die Automobilbranche und die Automobilzulieferer, das Software-Unternehmen SAP und das Finanztechnologie-Unternehmen Wirecard schon einen Anteil von 30 Prozent ein. Die höchste Gewichtung haben mit Daimler, BMW, Volkswagen, Continental, SAP und Wirecard lediglich sieben Unternehmen. Das bedeutet eine geringe Verteilung des Risikos.

Klettert der DAX in die Höhe, wirkt sich das positiv auf den ETF aus. Bei einem Abwärtstrend, den der DAX aktuell aufgrund der Corona-Krise aufweist, entwickelt sich auch der dazugehörige ETF negativ. Möchten Sie jetzt einen ETF auf den DAX kaufen, können Sie von einem niedrigen Einstiegskurs profitieren. Erholen sich die größten deutschen Unternehmen wieder, kommt es zu einem Kursanstieg beim deutschen Leitindex und beim dazugehörigen ETF. Wann es zu einer Kurserholung kommt, darüber kann nur spekuliert werden. Möchten Sie einen ETF jetzt kaufen, sollten Sie daher an eine langfristige Anlage denken.

ETF jetzt kaufen und Sparplan bei der Consorsbank abschließen

Eine Alternative zu einer Einmalinvestition in einen ETF ist ein ETF-Sparplan bei der Consorsbank. Sie benötigen auch dafür ein Depot und ein Verrechnungskonto bei der Consorsbank. Auch bei einem Sparplan sind Verrechnungskonto und Depotkostenlos. Eröffnen Sie als Neukunde einen Sparplan, können Sie als Prämie 20 Euro auf Ihr Verrechnungskonto erhalten. Sie finden auch verschiedene kostenlose sparplanfähige ETFs, darunter auf den DAX.
Einen Sparplan können Sie bei der Consorsbank schon mit einer monatlichen Sparrate von 25 Euro besparen. Die Ausführung der Sparrate kann monatlich, aber auch vierteljährlich ausgeführt werden. Sparrate und Sparintervall können Sie verändern.

Empfehlenswerte ETFs bei der Consorsbank

Möchten Sie einen ETF jetzt kaufen und von günstigen Konditionen bei der Consorsbank profitieren, können Sie in einen ETF von einem sogenannten StarPartner investieren. Diese StarPartner sind BNP Paribas Easy, Amundi und iShares. Die ETFs können Sie für verschiedene Indizes wählen.


Während der MSCI World mehr als 1.600 Unternehmen aus 23 Industrieländern listet, sind im MSCI ACWI sogar Aktien der 2.750 größten Unternehmen aus 47 Ländern gelistet, darunter auch ein Anteil von 11 Prozent aus Schwellenländern. Ein ETF auf diesen Index wird mit dem iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc) angeboten. Er hat ein Volumen von 783 Millionen Euro und eine Gesamtkostenquote von 0,60 Prozent. Der Fonds ist thesaurierend und wird im Rahmen der aktuellen Aktion kostenlos angeboten.

Ein ETF auf den DAX ist mit dem Amundi ETF DAX UCITS ETF DR verfügbar, der gegenwärtig kostenlos angeboten wird. Er hat ein Fondsvolumen von 71 Millionen Euro und mit nur 0,10 Prozent eine außerordentlich niedrige Gesamtkostenquote. Auch dieser Fonds ist thesaurierend.

Auf den Stoxx Europe 600 können Sie jetzt den BNP Paribas Easy Stoxx Europe 600 kostenlos handeln. In diesem Index sind Aktien der 600 größten europäischen Unternehmen enthalten. Der ETF hat ein Fondsvolumen von 723 Milionen Euro und eine Gesamtkostenquote von 0,20 Prozent. Der Fonds ist thesaurierend.

Fazit: ETF jetzt kaufen und günstige Konditionen bei der Consorsbank sichern

Möchten Sie einen ETF jetzt kaufen, können Sie als Neukunde bei der Commerzbank von günstigen Konditionen profitieren. Depot und Verrechnungskonto sind kostenlos. Die Ordergebühr ist für Neukunden geringer. Einige ETFs werden auch für Bestandskunden gebührenfrei angeboten. Auch ETFs auf den DAX sind kostenlos verfügbar. Da der DAX gerade niedrig ist, können Sie von einem günstigen Einstiegskurs profitieren. Die Investition sollte langfristig erfolgen.

Weiterlesen:

Tipp: Bei der Consorsbank* gibt es mehr als 220 ETFs als komplett kostenlosen Sparplan. Darunter sind eine breite Palette ETFs von Anbietern wie iShares, Lyxor, db x-trackers, Amundi und BNP.

0 Kommentare 0 Kommentare
0 Kommentare 0 Kommentare

Consorsbank ETF Sparplan





Schicken Sie uns Ihr Feedback oder Ihre Frage zum Artikel. Bequem als Sprach- oder Textnachricht:



Hinweis: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Sie unterstützen damit unsere Arbeit.