ETF China - Anlagemöglichkeit auf lange Sicht

China ist eine aufstrebende Wirtschaftsmacht und hat sich längst von einem Schwellenland zu einer wichtigen Wirtschaftsmacht gemausert. Möchtest Du in die chinesische Wirtschaft investieren, ist ein ETF auf lange Sicht am besten geeignet.

ETF China - Anlagemöglichkeit auf lange Sicht

Warum sich ein ETF auf China als langfristige Anlage lohnen kann

Die wirtschaftliche Bedeutung Chinas hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Der einst unbedeutende Agrarstaat hat sich zur Werkbank der Welt entwickelt und besticht mit neuartigen Technologien. Das Wirtschaftswachstum lag 2018 bei 6,6 Prozent - ein Anstieg, von dem andere Länder nur träumen können. Wie die Zahlen der chinesischen Statistikbehörde zeigen, schwächte sich das Wachstum 2019 ab und lag nur noch bei 6,1 Prozent. Seit fast 30 Jahren ist das der niedrigste Wert. Gründe dafür sind die weltweite Abschwächung der Konjunktur und die Auswirkungen des Handelskrieges mit den USA. Wie Ning Jizhe, der Chef der chinesischen Statistikbehörde, anmerkt, erlebt die chinesische Wirtschaft einen zunehmenden Druck nach unten.

Eine Abschwächung ist auch im chinesischen Einzelhandel zu verzeichnen. Experten weisen auf den Widerspruch zwischen der zunehmenden staatlichen Kontrolle und der Notwendigkeit eines verbrauchergetriebenen Wirtschaftssystems für ein nachhaltiges Wachstum hin. Die Geburtenrate ist stark zurückgegangen und auf den niedrigsten Wert seit 1949 gefallen. Der Anteil der alternden Gesellschaft wird immer größer. Da den älteren Einwohnern von der Regierung Rente und Gesundheitsversorgung zugesichert wurden, könnte sich das langfristig auf die Wirtschaft auswirken. Alle diese Fakten sind jedoch kein Grund zur Panik. Ein ETF auf chinesische Aktien ist eine gute Investition auf lange Sicht. Auch wenn die Wirtschaft nicht mehr so rasant wie in der Vergangenheit wächst, spielt das Land in der Weltwirtschaft noch immer eine bedeutende Rolle.

Einteilung der chinesischen Aktien

Möchtest Du in einen ETF auf chinesische Aktien investieren, kannst Du zwischen drei grundlegenden Aktienklassen wählen:

  • A-Shares von Unternehmen, die an einer Börse in Shanghai oder Shenzhen gelistet sind. Sie lauten auf Renminbi (RMB). Diese Aktien dürfen nur von chinesischen Anlegern und von ausgewählten ausländischen Investoren erworben werden.
  • B-Shares werden an den Börsen von Shanghai und Shenzhen in Fremdwährungen gelistet. Die Kurse in Shanghai lauten zumeist auf US-Dollar, während sie in Shenzhen auf Hongkong-Dollar lauten.
  • H-Shares als Aktien von chinesischen Unternehmen, die an der Börse von Hongkong gelistet sind und auf Hongkong-Dollar lauten.
    Neben diesen drei großen Aktienklassen gibt es noch Red Chips und P-Chips. Red Chips stammen von Unternehmen, die von Organisationen oder Firmen kontrolliert werden, die dem chinesischen Staat, chinesischen Provinzen oder Regionen der Chinesischen Volksrepublik gehören. Sie werden an der Börse in Hongkong gehandelt.
  • Bei P-Chips handelt es sich um Aktien von Unternehmen, die außerhalb Chinas ansässig sind, aber Kriterien bezüglich regionaler Konzentration des Firmensitzes, Eigentümerstruktur oder Umsatz in China erfüllen.

ETFs auf 12 verschiedene Indizes

Bei einer Investition in einen ETF auf chinesische Aktien kannst Du zwischen 12 verschiedenen Indizes wählen:

  • CSI 300 mit 300 Titeln der größten und liquidesten chinesischen Unternehmen, die auf Renminbi lauten und an den Börsen in Shanghai sowie Shenzhen gehandelt werden (A-Shares)
  • Dow Jones China Offshore 50 mit Aktien der 50 größten Unternehmen, die hauptsächlich auf dem chinesischen Festland tätig sind, aber an den Börsen in Hongkong und den USA gehandelt werden.
  • FTSE China 50 mit Zugang zu den 50 größten chinesischen Unternehmen, die an der Börse in Hongkong notiert sind (H-Shares, Red Chips und P-Chips
  • FTSE China A-H 50 mit den 50 größten chinesischen A-Shares, die an den Börsen Shanghai und Shenzhen notiert sind und durch A- oder H-Aktien repräsentiert werden
  • FTSE China A50 mit den 50 größten an den Börsen Shanghai und Shenzhen gelisteten A-Aktien in lokaler Währung
  • MSCI China mit 704 Aktien der größten und umsatzstärksten Unternehmen, die an der Börse in Hongkong notiert sind (B-Shares, H-Shares, Red Chips und P-Chips)
  • MSCI China A mit den A-Aktien der 670 größten chinesischen Unternehmen, die an den Börsen Shanghai oder Shenzhen in Renminbi gehandelt werden
  • MSCI China A Inclusion mit 467 A-Aktien chinesischer Unternehmen, die auch im MSCI Emerging Markets vertreten sind
  • MSCI China A International mit 507 A-Aktien der größten und umsatzstärksten Unternehmen, die an den Börsen in Shanghai oder Shenzhen gelistet sind und auf Renminbi lauten
  • MSCI China H mit 93 H-Aktien, die an der Börse in Hongkong notiert sind
  • S&P China 500 mit Aktien der 500 größten und liquidesten Unternehmen aller Anteilsscheinklassen (A-, B- und H-Shares sowie Red Chips und P-Chips)
  • Hang Seng China Enterprises mit 50 H-Aktien von chinesischen Unternehmen, die an der Börse von Hongkong gelistet sind.

Auswahl an ETFs auf chinesische Aktien

Hier ist eine kleine Auswahl an ETFs auf chinesische Aktien für verschiedene Indizes:

Xtrackers CSI 300 Swap UCITS ETF 1C, ISIN LU0779800910, WKN DBX0M2
Mit diesem ETF hast Du Zugang zu den 300 größten und liquidesten chinesischen Unternehmen, die im CSI 300 gelistet sind. Du investierst in A-Shares. Der Fonds repliziert synthetisch durch Tauschgeschäfte. Er existiert seit Juni 2012 und hat ein Volumen von 434 Millionen Euro. Der ETF ist für einen Sparplan geeignet und ist thesaurierend. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,50 Prozent. Die Rendite lag zuletzt bei 11,85 Prozent.

iShares MSCI China A UCITS ETF, ISIN IE00BQT3WG13, WKN A12DPT
Dieser ETF bietet mit 507 enthaltenen Aktien der größten und liquidesten chinesischen Unternehmen eine breite Risikostreuung. Du investierst in A-Shares. Der ETF investiert physisch durch Sampling. Er erwirbt nur die repräsentativsten Aktien des Indexes. Der Fonds wurde im April 2015 aufgelegt und hat ein Volumen von 819 Millionen Euro. Er ist thesaurierend und eignet sich für einen Sparplan. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,40 Prozent. Die Rendite lag zuletzt bei 12,96 Prozent.

Lyxor MSCI China UCITS ETF Acc, ISIN LU1841731745, WKN LYX0YW
Dieser ETF bietet Zugang zu den 704 größten und umsatzstärksten chinesischen Unternehmen, die an der Börse in Hongkong gelistet sind. Du investierst in B-Shares, H-Shares, Red Chips und P-Chips. Der ETF wurde erst im Oktober 2018 aufgelegt und hat daher nur ein Volumen von 76 Millionen Euro. Er repliziert synthetisch. Der sparplanfähige Fonds ist thesaurierend. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,29 Prozent. Die Rendite betrug zuletzt 5 Prozent.

Chancen und Risiken mit einem ETF auf China

Auch wenn das Wirtschaftswachstum in China in den letzten Jahren zurückgegangen ist, spielt China in der Weltwirtschaft noch immer eine bedeutende Rolle. Langfristig kann ein ETF gute Erträge bringen. Bei den drei vorgestellten ETFs hat sich die Rendite zuletzt positiv entwickelt. Da in den meisten ETFs mehrere hundert Aktien gelistet sind, ist eine gute Risikostreuung gewährleistet. Du solltest das Währungsrisiko nicht unterschätzen. Entwickelt sich der Kurs der Fondswährung negativ, kann es zu Verlusten kommen, auch wenn der ETF eine positive Rendite erzielt. Allerdings können Kursanstiege bei der Fondswährung die Gewinne noch erhöhen, wenn sich die Rendite des Fonds positiv entwickelt.

Der ETF-Sparplan-Vergleich: Welcher ist der Beste?
Mit einem ETF-Sparplan kannst Du mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig ein gutes Vermögen aufbauen. Der Vergleich hilft Dir, den für Dich besten Sparplan auszuwählen. Neben geringen Kosten kommt es auf die enthaltenen Leistungen an.

Fazit: Gute Renditechancen mit ETFs auf chinesische Aktien

Die chinesische Wirtschaft hat in den letzten Jahren ein beachtliches Wachstum verzeichnet. Auch wenn ein Rückgang zu beobachten ist, fällt er nur gering aus. Die Gründe dafür liegen in Handelskriegen mit den USA, in der allgemeinen globalen Entwicklung, aber auch im Geburtenrückgang in China. Langfristig ist ein ETF auf China gut für eine Investition geeignet. Du kannst in 12 verschiedene Indizes investieren, die teilweise mehrere hundert Aktien enthalten. Die meisten ETFs eignen sich für einen Sparplan. Die Rendite hat sich zumeist positiv entwickelt.

Weiterlesen:

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.