ETF auf den DAX - Investment in größte deutsche Unternehmen

ETF auf den DAX - Investment in größte deutsche Unternehmen

Das wichtigste deutsche Aktienbarometer ist der DAX. Er enthält die 30 größten deutschen Aktiengesellschaften. Möchten Sie an der Entwicklung dieser Unternehmen partizipieren, können Sie in einen ETF auf den DAX30 investieren. Es gibt eine Reihe von ETFs auf den deutschen Leitindex. Das Investment ist weniger risikoreich als der Erwerb von Einzelaktien von einem oder mehreren DAX-Unternehmen.

Überlegungen für ein Investment in einen DAX 30 ETF

Im deutschen Leitindex DAX sind die 30 größten Unternehmen verschiedener Branchen gelistet. Mit einem Erwerb von einzelnen Aktien solcher Unternehmen können Sie eine gute Rendite erzielen, doch verschiedene Situationen wie der Abgasskandal bei Volkswagen können zu erheblichen Kurseinbrüchen führen. Investieren Sie in einen ETF auf den DAX30, erwerben Sie Anteile an allen 30 gelisteten Unternehmen. Da eine breitere Risikostreuung gewährleistet ist als beim Erwerb von Einzelaktien, können Verluste bei einigen Aktien durch Gewinne bei anderen Aktien ausgeglichen werden. Eine gute Streuung ist auch durch die verschiedenen Branchen gewährleistet.

Bei einem Investment in einen ETF auf den DAX sollten Sie verfolgen, wie sich der deutsche Leitindex entwickelt. Da ein Fonds sich parallel zum DAX30 entwickelt, können Sie von Gewinnen profitieren, wenn der Leitindex in die Höhe klettert, doch müssen Sie auch mit Kursverlusten rechnen. Ein Beispiel dafür sind die Kursverluste aufgrund der Corona-Epidemie. Sie erfasst nicht nur eine Vielzahl an Menschen, sondern wirkt sich auch auf die Wirtschaft aus. Die DAX-Unternehmen sind aufgrund von Lieferengpässen und von Absatzschwierigkeiten von dieser Krise betroffen.

Wertentwickung seit Ende 2017 des Xtrackers ETF auf den DAX

Kommt es zu einer weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise, wie sie sich 2008/2009 ereignet hat, kann das zu empfindlichen Kurseinbrüchen beim DAX führen, die sich auch beim ETF bemerkbar machen.

DAX30 - vergleichsweise geringe Streuung

Investieren Sie in einen ETF auf den MSCI World oder den S&P 500, ist eine hervorragende Risikostreuung gewährleistet. Immerhin sind im MSCI World die Aktien der mehr als 1.600 größten Unternehmen weltweit, aus 23 Industrieländern, gelistet. Der S&P 500 vereint die Aktien der 500 größten und finanzstärksten Unternehmen aus den USA. Anders sieht es beim DAX aus, da er lediglich die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen enthält.

ETF DAX nach Branchen/Sektoren

Die Streuung der Branchen ist beim DAX 30 recht gut. Die gelisteten Unternehmen stammen aus

  • Bekleidungsbranche (Adidas)
  • Versicherungsbranche (Allianz, Munich Re)
  • Automobilindustrie (BMW, Daimler, Volkswagen)
  • Automobilzulieferindustrie (Continental)
  • Chemie (BASF, Covestro)
  • Pharma und Chemie (Merck, Bayer)
  • Konsumgüterbranche (Beiersdorf)
  • Konsumgüter und Chemie (Henkel)
  • Banken (Deutsche Bank)
  • Börsen (Deutsche Börse)
  • Luftfahrt (Deutsche Lufthansa)
  • Logistik (Deutsche Post, MTU Aero Engines)
  • Telekommunikation (Deutsche Telekom)
  • Versorger (E.ON, RWE)
  • Medizintechnik und Klinikbetrieb (Fresenius, Fresenius Medical Care)
  • Baustoffe (HeidelbergCement)
  • Halbleiter (Infineon Technologies)
  • Industriegase und Anlagenbau (Linde)
  • Standardsoftware (SAP)
  • Elektrotechnik (Siemens)
  • Immobilien (Vonovia)
  • Finanztechnologie (Wirecard).

Interessant ist bei einer Investition in einen ETF auf den DAX30 nicht nur die Vielfalt der Branchen, sondern deren Gewichtung. Knapp ein Fünftel der gelisteten Unternehmen stammt aus der Chemiebranche, während mit den Automobilherstellern BMW, Daimler und VW sowie dem Reifenhersteller Continental knapp ein Sechstel auf die Automobil- und Zuliefererbranche entfällt. Werden noch der Softwarehersteller SAP und das Finanztechnologie-Unternehmen Wirecard dazugerechnet, sind schon fast 50 Prozent erreicht. Die Hälfte des DAX-Wertes wird im Prinzip durch drei Branchen erreicht. Anders sieht das mit dem MSCI World oder dem S&P 500 aus. Auch bei der Zahl der Unternehmen und deren Gewichtung im DAX30 ist die Streuung nicht optimal. Von 30 Unternehmen machen nur 7 die Hälfte des DAX-Anlagekapitals aus.

Die Investition in einen ETF auf den DAX30 konzentriert sich auf die 30 größten deutschen Unternehmen, was nicht unbedingt eine Förderung der heimischen Wirtschaft bedeutet.

Mit ETF auf DAX30 eine bessere Risikostreuung erzielen

Ein Anteil an einem ETF DAX30 ist als Beimischung für Ihr Portfolio geeignet. Verschiedene dieser ETFs sind sparplanfähig. Zusätzlich zu anderen ETFs, von denen Sie Anteile durch eine Einmalinvestition erwerben, können Sie einen Sparplan auf einen DAX-ETF mit einer geringen monatlichen Sparrate besparen.

Zusätzlich zu den ETF-Anteilen auf den DAX sollten Sie Anteile von anderen ETFs erwerben, beispielsweise auf den S&P 500, den MSCI World oder den EURO STOXX 50 mit den Aktien der 50 größten Unternehmen der Euro-Zone.

Der DAX im Vergleich zum Weltaktienindex

Bei einer Investition in einen ETF auf den DAX30 sollten Sie im Auge behalten, wie sich der deutsche Leitindex im Vergleich zum Weltaktienindex MSCI World schlägt. Immerhin bildet der MSCI World mehr als 1.600 Aktien der weltweit größten Industrieländer ab. Das bedeutet eine deutlich bessere Risikostreuung, die sich vor allem in Krisenzeiten bemerkbar macht. Allerdings machten im Jahr 2019 die US-amerikanischen Unternehmen mehr als 60 Prozent der Kapitalanlage im MSCI World aus. Eine breitere Streuung, so wie sie im Weltaktienindex gegeben ist, bedeutet eine geringere Volatilität.

Was ETFs auf den DAX auszeichnet

Entscheiden Sie sich für einen ETF auf den DAX30, ist die Gesamtkostenquote nur gering. Sie liegt in der Regel zwischen 0,08 und 0,16 Prozent und ist damit im untersten Bereich angesiedelt.

ISIN Name Kosten pro Jahr Ausschüttungsart
DE0005933931 iShares Core DAX UCITS ETF (DE) 0,16% TER thesaurierend
FR0010655712 Amundi ETF DAX DR 0,10% TER thesaurierend
DE000ETFL011 Deka DAX 0,15% TER thesaurierend
DE000ETFL060 Deka DAX (ausschuettend) 0,15% TER ausschüttend
LU0378438732 ComStage DAX 0,08% ausschüttend
LU0274211480 Xtrackers DAX - 1C 0,09% thesaurierend

Da im DAX nur 30 Unternehmen gelistet sind, erfolgt eine vollständige Replikation. Der Emittent erwirbt also alle im DAX30gelisteten Aktien. Bei den ETFs auf den DAX können Sie zwischen ausschüttenden und thesaurierenden Fonds wählen. Da bei den DAX-Unternehmen die Dividendenzahlung einmal jährlich im Frühjahr erfolgt, wird die Dividende einmal im Jahr ausgezahlt. Bei einem thesaurierenden ETF wird die Dividende immer wieder in Fondsvermögen angelegt. Daher ist ein thesaurierender ETF gut für einen Sparplan geeignet.

Eine wichtige Rolle bei der Investition spielt die Fondsgröße. Je größer das Fondsvolumen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Fonds aufgrund zu geringer Wirtschaftlichkeit liquidiert wird.

Beim Vanguard DAX UCITS ETF Distributing ist die Fondsgröße mit nur 18 Millionen Euro sehr gering. Dieser ETF wurde erst 2018 aufgelegt. Seine Gesamtkostenquote liegt bei 0,10 Prozent. Der Fonds ist ausschüttend.
Mit 507 Millionen Euro kann sich das Fondsvolumen des Lyxor DAX (DR) UCITS ETF EUR wirklich sehen lassen. Dieser Fonds besteht bereits seit 2006. Er hat eine Gesamtkostenquote von 0,15 Prozent und ist thesaurierend.

Noch deutlich größer ist das Fondsvermögen des Xtrackers DAX UCITS ETF 1C, das bei 2.717 Millionen Euro liegt. Dieser Fonds wurde im Januar 2017 aufgelegt. Seine Gesamtkostenquote beträgt nur 0,09 Prozent. Auch dieser Fonds ist thesaurierend und eignet sich für einen Sparplan.

Ein erstaunlich großes Fondsvermögen hat der iShares Core DAX UCITS ETF (DE) mit 4.530 Millionen Euro. Er wurde schon Ende Dezember 2000 aufgelegt und hat eine Gesamtkostenquote von 0,16 Prozent. Als thesaurierender Fonds ist er sparplanfähig.

Sie sollten auch auf die Renditeentwicklung achten. Verzeichnet der DAX30 einen Abwärtstrend, wirkt sich das negativ auf die Rendite aus. Beim Vergleich der verschiedenen ETFs sollten Sie nicht nur die Renditeentwicklung in den letzten Monaten oder im letzten Jahr, sondern auch die durchschnittliche jährliche Renditeentwicklung betrachten.

Möchten Sie in einen Sparplan auf einen DAX30-ETF investieren, sollten Sie die verschiedenen Online-Broker vergleichen und auf die Kosten für die Ausführung der Sparrate achten. Einige Online-Broker bieten kostenlose ETFs an, bei denen diese Gebühren dauerhaft oder zeitweilig wegfallen.

Alternative zum deutschen DAX

Internationale Investoren, die Alternativen zum DAX suchen, haben viele verschiedene Möglichkeiten. Die direkteste Möglichkeit ist der iShares MSCI Germany Index Fund ETF, aber es gibt auch viele andere Fonds mit deutscher Beteiligung. Aber auf ETFs auf den MDAX und SDAX bilden einen Ausschnitt der deutschen Wirtschaft ab.

Es gibt mehrere Möglichkeiten für Investoren, sich über eine Reihe von börsengehandelten Fonds (ETFs), die an europäischen Börsen gehandelt werden, im DAX einzusteigen. Selbstverständlich können Anleger auch einzelne Aktien des Indexes erwerben.

Der ETF-Sparplan-Vergleich: Welcher ist der Beste?
Mit einem ETF-Sparplan kannst Du mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig ein gutes Vermögen aufbauen. Der Vergleich hilft Dir, den für Dich besten Sparplan auszuwählen. Neben geringen Kosten kommt es auf die enthaltenen Leistungen an.

Was in Deutschland steckt

Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in Europa und die viertgrößte der Welt. Angetrieben von der Industrieproduktion exportiert das Land mehr als jedes andere Land neben China und den USA, und sein Handelsüberschuss steht im ständigen Wettbewerb mit dem Chinas. Das Land beherbergt auch Dutzende der 500 größten börsennotierten Unternehmen der Welt, was es zu einem wichtigen Land für internationale Investoren macht.

Das Land verfügt auch über bedeutende natürliche Ressourcenreserven, darunter Uran, Holz, Kali, Nickel, Kupfer und Erdgas. Was die erneuerbaren Energien betrifft, so ist das Land einer der weltweit größten Produzenten von Windturbinen. Im Jahr 2019 haben die erneuerbaren Energien die Kohle in den Schatten gestellt und sind zur wichtigsten Energiequelle Deutschlands geworden. Bis 2030 will das Land 65 Prozent seiner Energie aus erneuerbaren Energien gewinnen.

Deutschland mag eine robuste Wirtschaft haben, aber sein exportorientierter Charakter macht es anfällig für externe Risikofaktoren. Die Mitgliedschaft des Landes in der Europäischen Union hat beispielsweise enorme Vorteile gebracht, aber es gibt auch einige Nachteile, wenn man Teil eines so großen Wirtschaftsblocks ist.

Zu den Vorteilen von Investitionen in Deutschland gehören:

  • Starke Wirtschaft: Deutschland hat eine der robustesten Volkswirtschaften der Welt, sowohl was die Größe als auch die Exporte betrifft. Im Jahr 2018 erreichte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Landes 3,997 Billionen Dollar.
  • Mitgliedschaft in der Europäischen Union: Deutschland hat stark von der Aufnahme in die Europäische Union profitiert, die ihm geholfen hat, gegenüber anderen Industrieländern und anderen Mitgliedern der Eurozone wettbewerbsfähiger zu werden.
  • Arbeitskräfte und Steuern: Deutschlands Arbeitskräfte sind hoch qualifiziert, und im Vergleich zu anderen EU-Ländern streiken sie seltener. Das einheitliche Steuerrecht und die unternehmensfreundliche Politik des Landes sind auch für börsennotierte Unternehmen günstig.

Fazit: ETF auf den DAX - vergleichsweise geringe Streuung bei hoher Volatilität

Mit der Investition in einen ETF auf den DAX partizipieren Sie an der Entwicklung der 30 größten deutschen Unternehmen. Auffällig ist beim DAX30, dass die Chemie- und Pharmabranche, die Automobilindustrie und Zulieferer sowie Software und Finanztechnologie ungefähr die Hälfte der Anlagewerte ausmachen. Sie sollten daher den Fonds auf den deutschen Leitindex nur als Beimischung für Ihr Portfolio verwenden. Die Gesamtkostenquote ist bei den DAX-ETFs nur gering.

Der DAX 30 - oder Deutscher Aktien Index - ist ein deutscher Blue-Chip-Börsenindex, der dem Dow Jones Industrial Average (DJIA) in den Vereinigten Staaten ähnelt. Der Index besteht aus den 30 größten deutschen Unternehmen, die an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Aufgrund des Status Deutschlands als größte Volkswirtschaft der Eurozone gilt der DAX als einer der wichtigsten Indizes für europäische Investoren. Viele DAX-Komponenten sind große multinationale Unternehmen, die neben dem deutschen Heimatmarkt eine hohe Bedeutung für die Weltwirtschaft haben. Schätzungen zufolge werden fast 75 % der Umsätze der im DAX notierten Unternehmen im Ausland erwirtschaftet, so dass der Index sowohl für internationale als auch für inländische Investoren wichtig ist.

Der DAX ist sowohl für den deutschen als auch für den europäischen Markt die beliebteste Benchmark. Er besteht aus den 30 nach Marktkapitalisierung und Liquidität größten deutschen Unternehmen, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Diese Aktienbestandteile werden vierteljährlich von einem unabhängigen Ausschuss überprüft, der je nach Entwicklung der Marktkapitalisierung Komponenten hinzufügen oder entfernen kann.

Weiterlesen:

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.