indien

Ein Leitfaden für Indien-ETFs

Ein Leitfaden für Indien-ETFs

China mag der größte aufstrebende Markt der Welt sein, aber sein Nachbar im Südwesten könnte bereit sein, ihn in Zukunft zu überholen. Indien hat eine schnell wachsende Bevölkerung und eine dynamische Wirtschaft, die schließlich China zum größten der Welt überlassen könnte.

Investitionen in Indien mögen vielen in den Vereinigten Staaten fremd erscheinen, aber die positive demographische Entwicklung des Landes und die schnell wachsende Wirtschaft machen es zu einer großen Chance für internationale Investoren.

Ein Überblick über die indische Wirtschaft

Indiens Wirtschaft ist am besten bekannt für seine Informationstechnologie- und Geschäftsprozessoutsourcing-Industrien, aber das Land ist auch weltweit an zweiter Stelle in der landwirtschaftlichen Produktion und 12. in der Welt in Bezug auf die nominale Fabrikproduktion. Diese Industrien haben die Wirtschaft des Landes dazu veranlassen, aufgrund der Kaufkraftparität (KKP) die drittgrößte der Welt zu werden.

Das Land beherbergt auch eine der am schnellsten wachsenden Arbeitskräfte der Welt. Das US Census Bureau schätzt, dass es bis 2025 die größte der Welt werden wird, während die Hälfte der Bevölkerung unter 25 Jahren liegt und mehr als 65% unter 35 Jahren sind. Das Land hat auch das drittgrößte Hochschulsystem der Welt, nach den USA und China, nach einem Bericht der Weltbank.

Die Wirtschaftsstatistik des Landes 2016 umfasste:

  • Bruttoinlandsprodukt (BIP): 8,8 Billionen $
  • BIP Reale Wachstumsrate: 7,5%
  • BIP pro Kopf: 6.664 $
  • Arbeitslosenquote: 2-3%
  • Inflationsrate (CPI): 5,41%

Indien ETFs

Bei einem Indien-ETF handelt es sich um einen börsengehandelter Fond, der auf einem Korb von Wertpapieren basiert, der an verschiedenen indischen Börsen notiert ist. Indien-ETFs zielen darauf ab, die wichtigsten Sektoren der indischen Wirtschaft abzubilden indem sie einen diversifizierten Mix aus großen Unternehmen besitzen, die den größten Teil der gesamten Marktkapitalisierung der indischen Wirtschaft repräsentieren.

Indien ist zu einer aufstrebenden Wirtschaft mit spezifischen Kenntnissen in wissensbasierten Sektoren wie Informationstechnologie, Finanzwesen und Gesundheitswesen geworden. Die ETFs in Indien weisen eine höhere Kostenquote auf als die meisten inländischen Fonds, aber es sollte darauf hingewiesen werden, dass die Verwaltungskosten in der Regel höher ausfallen, wenn es sich um internationale Investitionen handelt, da die Börsen- und Brokerage-Gebühren für den Handel an einer internationalen Börse gestiegen sind.

Über das Land

Indien ist nach China das größte Land in Südasien und von der Bevölkerung her das zweitgrößte Land der Welt mit fast 1,3 Milliarden Einwohnern. Es ist das weltweit größte demokratische Land. Mit einem Wirtschaftswachstum 2016 / 2017 von über 7% ist es eine der am stärksten wachsenden Nationen. Während die Wirtschaft Chinas zwischenzeitlich schwächelte, wächst das Interesse der Anleger für die schnell wachsende Region Indien. Vor allem auch weil sich Indien in den vergangenen Jahren gegenüber dem Ausland geöffnet hat. Der Außenhandel ist in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen.

Indien muss Probleme lösen

Aber auch Indien muss gewaltige Probleme lösen: Die Armut muss bekämpft werden und Bildung und Infrastruktur muss kräftig ausgebaut werden. Der Teil der Landwirtschaft der zur Wirtschaft beiträgt, sinkt stetig. Der vorhandene Wohlstand verdanken die Inder vor allem dem Dienstleistungssektor mit einem Anteil von ca. 56%.

Sollte es den Indern gelingen, die Probleme in den nächsten Jahren bis Jahrzehnten zu lösen, dann können sich diejenigen freuen, die Indien-ETFs rechtzeitig gekauft haben und als Teil ihres Depots zählen können. Aber wie kann ich als deutscher Anleger Aktien aus Indien kaufen? Hier ein kurzer Überblick.

Welche Indien-Indizes gibt es?

Als Indizes kommen zwei in Frage:

MSCI India Index

Der MSCI India Index beinhaltet 77 Aktien aus den Bereich Small Cap und Mid Cap, also kleine bis mittler Marktkapitalisierung. Fast 25% der Firmen kommen aus dem Finanzsektor, gefolgt von ca. 14% aus dem Informationssektor.

Nifty 50 Index

Der Nifty 50 Index beinhaltet 50 Aktien aus 12 verschiedenen Sektoren der indischen Wirtschaft. Er wurde am 22.04.1996 aufglegt.

Welche Indien-ETFs gibt es?

Wer sich passive indische Fonds ins Depot legen möchte, der muss tiefer als sonst in die Tasche greifen: Die jährlichen Gebühren liegen mit mindestens 0,75% deutlich über dem was sonst meistens im ETF-Bereich fällig wird.

ETF-NameISINKosten/GebührenSparplanfähig?

db x-trackers Nifty 50 UCITS ETF 1CLU02921096900,75% p.a.J

adb x-trackers MSCI India Index UCITS ETF 1CLU05146951870,75% p.a.Ja

Lyxor MSCI India UCITS ETF C-EURFR00103616830,85% p.a.Ja

Amundi ETF MSCI India UCITS ETF EURFR00107137270,80% p.a.Nein

Der größte Indien-ETF ist der Lyxor MSCI India mit einer Fondgröße von ca. 1,2 Milliarden €.

Stand 11.07.2017

Quellen:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Indien/Wirtschaft_node.htmlhttps://www.msci.com/documents/10199/aa8a6c1a-923a-4b4c-95c8-907832427aebhttps://www.nseindia.com/content/indices/ind_nifty50.pdf

Alle Angaben ohne Gewähr.

Tipp: Bei der Consorsbank* gibt es mehr als 220 ETFs als komplett kostenlosen Sparplan. Darunter sind eine breite Palette ETFs von Anbietern wie iShares, Lyxor, db x-trackers, Amundi und BNP.

0 Kommentare 0 Kommentare
0 Kommentare 0 Kommentare

Consorsbank ETF Sparplan





Schicken Sie uns Ihr Feedback oder Ihre Frage zum Artikel. Bequem als Sprach- oder Textnachricht:



Hinweis: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Sie unterstützen damit unsere Arbeit.