Die ETF-Sparpläne der DKB im Test

Ein ETF-Sparplan bietet die Chance auf einen langfristigen Vermögensaufbau und eine attraktive Rendite. Solche Sparpläne werden bei der Direktbank DKB angeboten. Im Test verschiedener Finanzmagazine wurden diese Sparpläne mit der Note gut bewertet.

Die ETF-Sparpläne der DKB im Test

Die ETF-Sparpläne der DKB im Test

Die DKB wirbt mit dem Slogan "Das kann Bank", doch steht die Abkürzung für Deutsche Kreditbank. Die Bank betreibt nur wenige Filialen und hat ihren Hauptstandort in Berlin. Sie beschäftigt ungefähr 4.150 Mitarbeiter und wurde im März 1990 eröffnet. Sie galt als erste Privatbank der DDR und wurde noch vor der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten gegründet. Inzwischen ist sie eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank. Die Bank bietet ihre Dienste für Privat- und Geschäftskunden an. Gemessen an der Zahl der Kunden stand sie 2019 an zweiter Stelle der größten Direktbanken in Deutschland.

Die DKB deckt das gesamte Spektrum an Bankdienstleistungen ab. Sie können Kredite beantragen, Sparkonten eröffnen, Kreditkarten erhalten und verschiedene Geldanlagen auswählen. Sparpläne werden als klassische Banksparpläne, aber auch als Fondssparpläne auf aktiv gemanagte Investmentfonds sowie als ETF-Sparpläne auf börsengehandelte Fonds angeboten. Der ETF-Sparplan wurde von den einschlägigen Online-Finanzmagazinen extraETF und justETF bewertet.


Mehr zum DKB Depot

Die Bewertung von extraETF sieht folgendermaßen aus:

  • Gesamtnote gut mit 4 von 5 möglichen Sternen
  • Angebot 3,5 Sterne
  • Kosten 4 Sterne
  • Service 3 Sterne.

Positiv werden das gut durchdachte Angebot und eine Sonderaktion mit vergünstigten Sparraten hervorgehoben. Die Flexibilität wird gelobt. Kritisiert wird jedoch, dass es keine Sparplan-Angebote für Vermögenswirksame Leistungen, keine Auszahlpläne, keinen Lastschrifteinzug von Drittkonten und keine Dynamisierung der Sparrate gibt. Auch das Finanzportal justETF vergab die Gesamtnote gut und drei von fünf möglichen Sternen. Im Detail fällt die Bewertung wie folgt aus:

  • Kosten 2 von 3 Punkten
  • Aktionsangebot 0 von 3 Punkten
  • Sparplan-Umfang 3 von 3 Punkten
  • Service 1 von 3 Punkten.

Kritisiert wird von justETF, dass zwar Aktionen mit ETFs angeboten werden, bei denen eine günstige Gebühr für die Ausführung der Sparrate gilt, aber dass es keine ETFs zum Nulltarif gibt. Das Sparplan-Angebot der DKB wird positiv hervorgehoben. Beim Service wird kritisiert, dass keine Extras angeboten werden.

Test: Soviel kostet der DKB-Sparplan wirklich
Die DKB bietet Sparpläne mit steigenden Zinsen und mit monatlichen Einzahlungen ab 25 Euro an. Die Kosten für diese Sparpläne fallen nur gering aus. Im Test von verschiedenen Finanzportalen erzielten die Sparpläne der DKB die Note gut.
Erfahrungen mit dem DKB ETF-Sparplan: Konditionen & mehr im Test
ETF-Depot bei DKB

Kosten für den ETF-Sparplan bei der DKB

Für einen ETF-Sparplan bei der DKB* müssen Sie ein Depot und ein Verrechnungskonto eröffnen. Beides ist kostenlos.

Eine Gebühr wird für die Ausführung der Sparraten erhoben. Sie liegt bei 1,50 für jede Sparrate. Die Höhe der Sparrate ist dabei unerheblich. Die niedrige Gebühr rechnet sich, wenn Sie sich für eine höhere Sparrate entscheiden. Im Rahmen einer aktuellen Aktion bietet die DKB vergünstigte ETFs der Partner

  • Amundi
  • ComStage
  • Lyxor
  • Vanguard

an. Die aktuelle Aktion gilt noch bis Ende 2020. Diese Aktion umfasst 119 ETFs, bei denen Sie für die Ausführung jeder Sparrate nur 0,49 Euro bezahlen müssen. Ist die Aktion beendet, gilt für die Ausführung der Sparrate wieder der reguläre Preis von 1,50 Euro.


Mehr zum DKB Depot

Weiterhin müssen Sie bei einem ETF-Sparplan eine Gesamtkostenquote (TER) bezahlen. Die DKB hat auf diese Gesamtkostenquote keinen Einfluss. Sie wird vom Emittenten des ETFs erhoben und einmal jährlich einbehalten. Abhängig vom ETF und vom Emittenten kann sie zwischen 0,07 und 1,20 Prozent liegen.

Auswahl an ETFs bei der DKB

Die Auswahl an ETFs für Sparpläne ist bei der DKB riesig. Gegenwärtig werden mehr als 670 sparplanfähige ETFs auf die wichtigsten Indizes wie den DAX, den MSCI World oder den S&P 500 angeboten. Neben Aktien-ETFs können Sie abhängig von Ihrer Risikobereitschaft auch in Anleihen-ETFs mit höherer Sicherheit, Immobilien-ETFs, Rohstoff-ETFs und Geldmarkt-ETFs investieren. Zusätzlich werden Portfoliokonzepte-ETFs angeboten, die für Sparpläne geeignet sind. Bei diesen Portfoliokonzepte-ETFs müssen Sie sich nicht selbst um das Portfolio-Management kümmern.

Für Ihren Sparplan können Sie thesaurierende und ausschüttende ETFs wählen. Bei den thesaurierenden ETFs wird die Dividende in Fondsvermögen reinvestiert, was zum Zinseszins-Effekt führt. Die ausschüttenden ETFs zahlen die Dividende auf das Verrechnungskonto aus.

Konditionen für den ETF-Sparplan der DKB

Für den ETF-Sparplan der DKB gilt eine Mindestsparrate von 50 Euro. Die maximale Sparrate beträgt 100.000 Euro. Das Sparintervall können Sie monatlich, alle zwei Monate und vierteljährlich wählen. Die Sparrate können Sie verändern, solange die Mindestsparrate nicht unterschritten wird. Eine Änderung des Sparintervalls ist ebenfalls möglich.

Pro Sparplan kann nur ein ETF bespart werden. Eine Dynamisierung der Sparrate, bei der die Sparrate in bestimmten Abständen erhöht wird, kann nicht gewählt werden. Es ist auch nicht möglich, die Dividende der ausschüttenden ETFs automatisch wieder anzulegen.

Die Ausführung des Sparplans kann wahlweise am 5. oder am 20. eines Monats erfolgen. Entwickelt sich der gewählte ETF anders als erwartet, ist eine Änderung nicht möglich. Sie können den Sparplan kündigen und einen neuen Sparplan auf einen anderen ETF eröffnen. Der Sparplan ist jederzeit kündbar.

Mit dem Sparplan-Rechner die besten ETFs ermitteln
Ein Sparplan ist eine gute Möglichkeit, um langfristig ein Vermögen aufzubauen.Ein ETF verspricht eine gute Rendite und eine breite Risikostreuung. Möchten Sieeinen Anhaltspunkt bekommen, welchen Betrag Sie monatlich anlegen sollten,können Sie den Rechner nutzen [https://etfs24.de/etf-sparplan-rechner/…

So eröffnen Sie einen ETF-Sparplan bei der DKB

Möchten Sie einen ETF-Sparplan bei der DKB eröffnen, müssen Sie das Anmeldeformular mit Ihren persönlichen Daten ausfüllen. Sie müssen Angaben zu Ihren Erfahrungen mit Wertpapieren und zu Ihrer Risikobereitschaft machen. Das Anmeldeformular schicken Sie ab. Ist es bei der DKB eingegangen, erhalten Sie eine Bestätigung. Sie können nun eine Identitätsprüfung im PostIdent-Verfahren in einer Filiale der Post vornehmen. Dazu benötigen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass. Nachdem Ihre Identität geprüft wurde, wählen Sie den ETF aus, den Sie besparen möchten. Bei der Wahl des geeigneten ETFs hilft Ihnen der Sparplanfinder auf der Webseite der DKB. Für den ausgewählten ETF geben Sie die WKN oder ISIN an. Im nächsten Schritt wählen Sie eine Sparrate und ein Sparintervall aus. Sie geben an, wann der Sparplan ausgeführt werden soll. Nachdem Sie eine Einzahlung auf Ihr Verrechnungskonto geleistet haben, kann Ihr Sparplan zu dem von Ihnen gewählten Termin ausgeführt werden.


Mehr zum DKB Depot

Fazit: Attraktive ETF-Angebote für Sparpläne der DKB

Die DKB ist eine Direktbank, die sich durch günstige Konditionen auszeichnet. Möchten Sie dort einen ETF-Sparplan eröffnen, benötigen Sie ein Depot und ein Verrechnungskonto. Beides ist kostenlos. Eine breite Palette an ETFs verschiedener Emittenten steht zur Auswahl. Sie zahlen für jede Sparrate eine Ausführungsgebühr von 1,50 Euro. Im Rahmen einer aktuellen Aktion werden ETFs zu einer vergünstigten Ausführungsgebühr angeboten. Für jede Sparrate zahlen Sie dann nur 0,49 Euro. Die Sparpläne sind jederzeit kündbar. Sie können schon mit einer Mindestsparrate von 50 Euro sparen.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.