Dividenden-Weltportfolio mit fünf ETFs

Dividenden-Weltportfolio mit fünf ETFs

Den richtigen Dividenden-ETF zu finden ist nicht einfach. Nur wenige Unternehmen schütten regelmäßig Dividenden aus und können die Ausschüttungen auch noch Jahr für Jahr steigern ohne dabei an die Substanz zu gehen. Dividenden-ETFs bilden oft nur eine kleine Menge von Aktien in nicht sehr liquiden Märkten ab. Das macht viele Fonds teuer. Es lässt die TER und den Spread in die Höhe schießen macht und macht ihn unattraktiv für Großanleger. Macht es dennoch Sinn in Dividendenaktien mit einen ETF zu investieren?

In dieser Liste der dividendenstärksten ETFs finden Sie Fonds mit unterschiedlichen Zielen und Stilen. Mit anderen Worten: Diese ETFs sind nicht unbedingt diejenigen, die die höchsten Dividenden ausschütten. So hätte beispielsweise ein Hochzins-Dividendenfonds wahrscheinlich eine höhere Dividendenrendite als ein Dividendenwertsteigerungsfonds, der tendenziell Dividendenwerte mit steigenden Dividenden hält.

Hier sind fünf Dividenden-ETFs, mit denen sich ein weltweites Aktienportfolio abbilden lässt.

Xtrackers EURO STOXX Quality Dividend 50 ETF (WKN: DBX1D3)

Der Xtrackers ETF aus dem Hause der Deutschen Bank investiert in 50 europäische Dividendenwerte. Die Top 10 Aktien machen bereits gut 40% der Titel aus. Deutschland ist mit knapp 32% am stärksten vertreten. Auf Platz 2 folgt Niederlande mit einem Anteil von 17,5%. Die größten Einzelwerte sind die Deutsche Post (4,6%), Münchener Rück (4,3%), Enel (4,3%), BASF (4,1%) und Siemens (4,1%).

Der Xtrackers EURO STOXX Quality Dividend 50 ETF hatte zuletzt eine jährliche Dividendenrendite von 4%. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14,4 ist der ETF noch relativ günstig. Seit 2008 konnte der ETF jedes Jahr im Schnitt 3,1% zugelegt. Der Maximale Rückgang (Max Drawdown) betrug fast -50% während der Finanzkrise.

Die Strategie des STOXX Quality Dividend Index:

Scoring aus drei Faktoren:

  1. Möglichsts hohe Dividendenrendite
  2. Ausschüttungsquote, möglichst niedrig. Also möglichst wenig Ausschüttungs Unternehmensgewinn
  3. Wachstum beim Free-Cashflow

Die 50 Unternehmen, die die besten Werte bei den kombinierten Faktoren erzielen, werden in den Index mit aufgenommen.

Der EURO STOXX Quality Dividend 50 hat gegenüber dem EURO STOXX 50 Index eine Überrendite erzielt.

SPDR S&P U.S. Dividend Aristocrats ETF (WKN: A1JKS0)

Der amerikanische Anbieter SPDR (ausgesprochen Spider) bildet mit dem SPDR S&P U.S. Dividend Aristocrats ETF die besten Dividendentitel der USA ab. Der ETF hat ein e jährliche Gesamtkostenquote von 0,35%. Die Dividendenrendite betrug zuletzt 2,9%. Die Wertentwicklung betrug seit 2008 insgesamt 286%, also ca. 12% pro Jahr. Das KGV liegt bei 17 und ist damit etwas höher als bei Xtrackers ETF. Der Dividend Aristocrats Index schaffte sogar eine Überrendite gegenüber dem S&P 500.

Zu den Dividenden Aristrokraten dürfen sich nur diejenigen Aktien zählen, die mindestens 25 Jahre lang die Dividende erhöht haben. In Deutschland schaffte das bisher nur ein einziges Unternehmen.

Sparplan: Der SPDR S&P U.S. Dividend Aristocrats ETF ist als Sparplan bei DKB und flatex für 1,50 Euro pro Sparplanausführung erhältlich.

SPDR S&P Pan-Asia Dividend Aristocrats ETF (WKN: A1T8GC)

Der SPDR S&P Pan-Asia Dividend Aristocrats ETF schüttet halbjährlich seine Dividenden an die Anleger aus. Die Dividendenrate betrug zuletzt 3,7%. Die jährliche Gesamtkostenquote beläuft sich auf 0,55%. Damit ist der ETF im Vergleich zu den großen ETFs wie dem iShares Core MSCI World deutlich teurer. Das Fondsvolumen ist mit 174 Millionen Euro etwas mager. Der ETF Fonds enthält 86 Aktien. Das KGV ist mit 13,8 im unteren Bereich.

Die Top Länder:

  • Japan (31,8%)
  • Astralien (19,1%)
  • Hong Kong (18,0%)
  • China (14,9%)
  • Taiwan (8,0%)

Die am stärksten vertretenen Sektoren sind Immobilien (27,3%), Industrie (19,3%) und Technologie (15,1%). Der durchschnittliche Wertzuwachs sei 2008 liegt bei 9,7%.

Sparplan: Der SPDR S&P Pan-Asia Dividend Aristocrats ETF ist als Sparplan bei DKB und flatex für 1,50 Euro pro Sparplanausführung erhältlich.

Invesco Emerging Markets High Dividend Low Volatility ETF (WKN: A2AHZU)

Der Index filtert zunächst nach den 150 Aktien mit der höchsten Dividendenrendite. Von diesen Aktiengesellschaften kommen aber nur die in Frage, die am wenigsten schwanken (Low Volatility). In dem Invesco Emerging Markets High Dividend Low Volatility ETF wird letztendlich in nur 95 Einzelwerte investiert. Low Volatility hat sich auch schon bei anderen Indizes wie dem MSCI World als krisenfester bewährt.

Die Dividendenrendite liegt bei sagenhaften 7,4%. Ausgeschüttet wird vierteljährlich. Das KGV ist mit 10,1 sehr niedrig. Das Fondsvolumen ist mir 38 Millionen Euro extrem gering. Die Gefahr, dass der ETF aus Kostengründen eines Tages vom Markt genommen wird ist bei dieser geringen Kapitalmenge groß. Anleger kostet dieser ETF 0,49% pro Jahr. Die Rendite dieses ETFs lag seit 2008 bei 9,8%.

Die Top Länder:

  • Russland (25%)
  • Taiwan (19,2%)
  • Südafrika (10%)
  • China (9,3%)
  • Brasilien (7,5%)

Die Sektoren sind fast gleich gewichtet. Kein Sektor macht mehr als 15% aus.

Sparplan: Der Invesco Emerging Markets High Dividend Low Volatility ist als Sparplan bei DKB für 1,50 Euro pro Sparplanausführung erhältlich.

VanEck GPR Global Real Estate 100 ETF (WKN: A1T6SY)

Den besten REIT-ETF zu finden ist nicht gerade einfach. Der VanEck GPR Global Real Estate 100 ETF investiert in 100 REIT-Aktienunternehmen. Der ETF bildet den Index GPR Global Real Estate 100 ab.

Die REIT-Aktiengesellschaften, die sich primär mit Wohnimmobilien beschäftigen, machen lediglich 12% des ETFs aus. Mietendeckel, Enteignung und andere politische Willkür geht an diesem passiven Indexfonds vorbei.

Die Dividendenrendite liegt bei 3,6%. Das KGV ist mit 22,6 im oberen Bereich. Die Wertentwicklung seit 2008 kann sich mit 7,4% pro Jahr sehen lassen. Die Top 10 Aktien kommen zusammen auf einen Anteil von 30%. Bereicht gut 250 Millionen Euro wurden in den ETF investiert. Die TER ist mit 0,25% pro Jahr sehr niedrig. Die Performance war in etwa gleich wie der vom MSCI World.

Die Top Länder:

  • USA: 56%
  • Japan: 13%
  • Australien: 6%
  • Deutschland: 5%

Sparplan: Der VanEck GPR Global Real Estate 100 ETF ist als Sparplan bei DKB für 1,50 Euro pro Sparplanausführung erhältlich. Bei der comdirect kostet der Sparplan 1,50% der Sparrate.

Fazit

Die klügste Art und Weise, mit der Suche nach den besten Dividenden-ETFs zu beginnen, ist es, Ihren Bedarf an Dividenden zu ermitteln und zu ermitteln, wie diese in das Gesamtbild Ihres Anlageziels passen. Sie können dann bestimmte Qualitäten, wie hohe Rendite, niedrige Kosten und Anlagestil, in Betracht ziehen.

Es ist auch klug, ein klares Verständnis davon zu haben, wie ETFs funktionieren und welche Anlagekonten sich am besten für die Investition in ETFs eignen. Bevor Sie also zur Liste der besten Dividenden-ETFs springen, sollten Sie mit den Grundlagen dieser beliebten Anlagevehikel beginnen, um sicher zu sein, dass sie eine kluge Wahl für Sie und Ihre Investitionsbedürfnisse sind.

Jetzt haben Sie ihn - die besten 5 Dividenden-ETF-Fonds aus einer vielfältigen Auswahl gesehen. Denken Sie einfach daran, dass der wichtigste Aspekt bei der Auswahl der besten ETFs für Ihre Anlageziele die Auswahl der Anlage ist, die am besten zu Ihrem Zeithorizont und Ihrer Risikobereitschaft passt. Obwohl hohe Renditen ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der besten Dividenden-ETFs sein können, können niedrige Kosten und eine breite Diversifikation wichtiger sein.

Hinweise: Alle Informationen beziehen sich auf das obige Video. ETFs24 bietet keine Steuer-, Anlage- oder Finanzdienstleistungen und Beratung an. Die Informationen werden ohne Berücksichtigung der Anlageziele, der Risikobereitschaft oder der finanziellen Verhältnisse eines bestimmten Anlegers dargestellt und sind möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Die Anlage ist mit Risiken verbunden, einschließlich des möglichen Kapitalverlusts.

Weiterlesen:

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.