DAX-ETF: Die besten ETF Fonds auf den DAX

DAX-ETF: Die besten ETF Fonds auf den DAX

ETF-Fonds boomen seit Jahren. Sie sind extrem kostengünstig, transparent und vielfältig. Der Wettbewerb bei den Anbietern ist hart und die Gebühren für Anleger purzeln ins bodenlose. Bei deutschen Anlegern sind DAX-ETFs sehr beliebt, wenn nicht sogar die beliebtesten Fonds.

Wie funktioniert ein DAX-ETF?

Ein DAX-Aktien-ETF bildet im Idealfall den Index 1:1 nach. D.h. er kauft exakt die Aktien, die im Index stecken und beachtet dabei die richtige Gewichtung der Unternehmen. Als Anleger profitieren Sie nicht nur vom Kursgewinn, sondern der ETF sammelt für Sie auch die Dividenden aller 30 Firmen ein. Je nach Ausschüttungsstrategie werden Dividenden z. B. quartalsweise oder jährlich ausgeschüttet (ausschüttender ETF). Die Alternative ist ein sog. thesaurierender ETF. Hierbei verbleiben die Dividenden im Fonds und dadurch steigt sein Wert und damit der Kurs. Um einen so einen passiven DAX-Indexfonds kaufen zu können, benötigen Sie ein Wertpapierdepot. In unserem Depotvergleich können Sie die besten Angebote unter die Lupe nehmen.

ETF Fonds auf einzelne Län­der­indi­zes wie den DAX-30 eig­nen grundsätzlich nicht als Basis­in­vest­ment, da das Risiko über zu wenig Aktien gestreut wird. Sie sollten ein Anlage­port­folio lediglich er­gänz­en. Als Basis­in­vest­ment eignen sich eher breiter gestreute Fonds, die wir hier vorstellen.

Die besten DAX-ETFs

ISIN Name Kosten pro Jahr Ausschüttungsart
DE0005933931 iShares Core DAX UCITS ETF (DE) 0,16% TER thesaurierend
FR0010655712 Amundi ETF DAX DR 0,10% TER thesaurierend
DE000ETFL011 Deka DAX 0,15% TER thesaurierend
DE000ETFL060 Deka DAX (ausschuettend) 0,15% TER ausschüttend
LU0378438732 ComStage DAX 0,08% ausschüttend
LU0274211480 Xtrackers DAX - 1C 0,09% thesaurierend

DAX ETF als Sparplan

Bei der Trade Republic Bank* erhalten Sie mehr als 280 iShares-ETFs im kostenlosen Sparplan. Dabei ist auch der iShares Core DAX. Mehr dazu erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht mit unseren Erfahrungen. Alternativ erhalten Sie einige DAX-Sparpläne verschiedenster Anbieter als kostenlosen Sparplan bei der Consorsbank*.

Liste der DAX Aktien

Doch welche Unternehmen sind eigentlich mit dabei? Welche Aktien holt man sich mit so einem ETF eigentlich ins Portfolio? Schauen wir uns die Zusammensetzung kurz einmal genauer an.

Hier finden Sie alle Aktienunternehmen, die im DAX 30 vertreten sind. Sortiert sind sie nach ihrer jeweiligen Gewichtung:

  1. SAP (Gewichtung: 9,70%)
  2. Siemens (9,51%)
  3. Allianz (8,86%)
  4. Bayer (6,83%)
  5. BASF (6,65%)
  6. Deutsche Telekom (5,77%)
  7. Daimler (4,99%)
  8. Linde (4,34%)
  9. Adidas (3,94%)
  10. Münchener Rück (3,32%)
  11. Volkswagen (3,13%)
  12. BMW (2,75%)
  13. Deutsche Post (2,72%)
  14. Vonovia (2,39%)
  15. Deutsche Börse (2,34%)
  16. Infineon (2,30%)
  17. e.on (2,29%)
  18. Fresenius (2,10%)
  19. Henkel (2,02%)
  20. Wirecard (1,77%)
  21. Deutsche Bank (1,60%)
  22. Continental (1,58%)
  23. Fresenius Medical Care (1,45%)
  24. Merck (1,44%)
  25. RWE (1,23%)
  26. Lufthansa (1,13%)
  27. Beiersdorf (1,09%)
  28. HeidelbergCement (0,95%)
  29. Covestro (0,91%)
  30. ThyssenKrupp (0,90%)

Gewichtungen im Detail

Interessant hierbei ist, dass alleine die Top-5-Werte bereits mehr als 40% des DAX-Aktienindex ausmachen. SAP macht mit fast 10% einen riesigen Anteil aus. Oder anders ausgedrückt: Wenn SAP fällt, dann müssen mehrere andere Aktien steigen um dieses Minus wieder auszugleichen. Fallen alle Top 5 Aktien, dann wird sehr wahrscheinlich der gesamte Index fallen. Damit verbunden auch alle DAX-ETFs.

Unsere Empfehlung: Die besten DAX-ETFs

Ist die Entscheidung erst einmal getroffen, dass länderspezifische Indizes das Aktienportfolio ergänzen sollen, dann sind der DAX (Deutschland), FTSE 100 (England) oder auch der CAC 40 Index (Frankreich) sicherlich eine gute Beimischung, da sie jeweils nur die Unternehmen enthalten, die die höchste Marktkapitalisierung enthalten (sog. Blue Chips).

Bei einem DAX-30-Fonds kommt es in erster Linie darauf an, ob ein Cashflow aus regelmäßig ausgezahlten Dividenden wichtig ist, welche Gesamtkostenquote (TER) akzeptabel ist und wie groß der Fonds sein sollte. Hier unterscheiden sich die Fonds teilweise stark voneinander. Hier finden Sie den "Gewinner" der jeweiligen Kategorie:

  • Größter ETF-Fonds: Hier ist der Fonds der Firma iShares ganz klar der Marktführer. Der iShares Core DAX ETF (ISIN DE0005933931) hat mit einer Fondsgröße von 6363 Millionen Euro die Nase vorn.
  • Günstigster ETF-Fonds: Gemessen an der jährlichen Kostenquote, der sog. Total Expense Ratio, ist der ComStage DAX ETF (ISIN LU0378438732) der aktuell günstigste Fonds. Das kann sich allerdings im Prinzip jährlich ändern. Langfristigen Buy-And-Hold-Anlegern sollte das jedoch egal sein, da sich umschichten schlicht nicht lohnt. Die Gebühren sind zu variabel und bei 0,08% p.a. können die Gebühren auch nicht mehr viel tiefer sinken.

Weiterlesen:

Sparplan-Tipp: Bei Trade Republic* kannst du mehr als 300 ETFs von iShares dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
0 Kommentare
Lade...



Trade Republic



Schicke uns Dein Feedback oder Deine Frage zum Artikel. Bequem als Sprach- oder Textnachricht:



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Sie unterstützen damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.