Mit dem Berkshire-Hathaway-Sparplan Vermögen aufbauen?

Für Sparpläne gibt es verschiedene Anlageklassen, darunter auch Aktien. Investieren Sie in die Aktie von Berkshire Hathaway, erzielen Sie mit nur einer Aktie eine gute Streuung. Hinter der US-amerikanischen Holdinggesellschaft steckt Finanzlegende Warren Buffett.

Mit dem Berkshire-Hathaway-Sparplan Vermögen aufbauen?

Berkshire Hathaway - ein Unternehmen von Warren Buffett

Möchten Sie langfristig Vermögen aufbauen und haben Sie nur ein geringes Budget zur Verfügung, ist ein Sparplan geeignet. Warum sollten Sie einen Sparplan auf nur eine Aktie eröffnen, wenn Sie doch mit einem Investmentfonds oder mit einem ETF eine viel bessere Risikostreuung erzielen könnten? Das US-amerikanische Finanzgenie Warren Buffett hat die Antwort darauf. Der Großinvestor begann 1962 mit dem Kauf von Aktien von Berkshire Hathaway. Er hatte erkannt, dass ein bestimmtes Muster entstand, wenn das Unternehmen eine Textilfabrik verkaufte. Buffett stellte fest, dass die Textilwirtschaft die finanzielle Situation des Unternehmens nicht verbessern konnte.

Buffett erhielt vom damaligen Geschäftsführer Angebote, seine Aktien zu verkaufen. Damit war er nicht einverstanden. Schließlich übernahm er das gesamte Unternehmen und entließ den damaligen Geschäftsführer. Das Textilgeschäft wurde unter Warren Buffett nach und nach eingestellt. Buffett erweiterte das Portfolio von Berkshire Hathaway und investierte in gewinnbringende Sparten. Heute gehört die Gesellschaft zu den 10 größten US-amerikanischen Unternehmen und damit auch zu den größten Steuerzahlern. Investieren Sie ein in einen Sparplan mit Aktien von Berkshire Hathaway, können Sie daher eine gute Risikostreuung erreichen. Sie investieren nicht nur in ein Unternehmen, sondern in ein Konglomerat, das aus mehreren Gesellschaften besteht:

  • Versicherungen als Hauptgeschäft, beispielsweise GEICO, Rückversicherung General Re, Reinsurance Group, Primary Group
  • Burlington Northern Santa Fe (Eisenbahn)
  • Berkshire Hathaway Energy als Energieversorger und Energieverteiler
  • Fertigung
  • Service
  • Einzelhandel.

Darüber hinaus ist das Unternehmen an zahlreichen anderen Gesellschaften beteiligt. Warren Buffett, ein mehrfacher Milliardär, ist noch immer Geschäftsführer von Berkshire Hathaway. Entscheiden Sie sich für einen Sparplan mit Aktien dieses Unternehmens, investieren Sie eigentlich in einen großen Fonds, da es sich um einen Mischkonzern mit vielen Geschäftsbereichen handelt.

Warren Buffetts berühmte Anlagestrategie
Wenn Warren Buffett spricht, neigen Investoren dazu zuzuhören: Buffetts Berkshire Hathaway (BRK.A) kauft unterbewertete Unternehmen, um sie langfristig zu halten, und zwischen 1965 und 2016 gab das Unternehmen seinen Investoren jährlich 20,8 Prozent zurück, im Gegensatz zu den 9,7 Prozent der Rendit…

Warum Sie in Aktien von Warren Buffett investieren sollten

Warren Buffett scheint ein Garant für eine erfolgreiche Investition zu sein. Sein Vermögen und der Erfolg von Berkshire Hathaway sprechen dafür. Das Unternehmen verkauft A-Aktien und B-Aktien. Der größte Einzelaktionär ist Warren Buffettselbst, denn er besitzt 31 Prozent der Aktien. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei mehr als 500 Milliarden US-Dollar, während der Gewinn ungefähr bei 11,5 Milliarden US-Dollar liegt. Zahlen Sie in einen Sparplan auf Aktien des Unternehmens ein, ist nicht gewährleistet, dass der Aktienkurs kontinuierlich ansteigt. So wie es für Aktien typisch ist, kommt es zu Höhen und Tiefen. Allerdings sind die Aktien erfolgreich und eignen sich als langfristige Geldanlage, so wie das bei einem Sparplan der Fall ist.
Anders als viele andere börsennotierte US-amerikanische Unternehmen, die viermal jährlich eine Dividende zahlen, zahlt Berkshire Hathaway traditionell keine Dividende an seine Aktionäre aus. Mit einem Sparplan sind Sie Aktionär, da bei jeder Sparrate Aktien erworben werden. Warren Buffett ist der Meinung, dass er das Geld selbst besser anlegen könnte als durchschnittliche Anleger. Mit einem Sparplan können Sie daher ähnlich wie bei einem thesaurierenden Fonds von immer mehr Aktien und damit verbunden einer immer höheren Rendite profitieren. Die Aktien können langfristig eine attraktive Rendite abwerfen. Innerhalb von 20 Jahren hat sich der Kurs der Aktien von Berkshire Hathaway verfünffacht.

Wie Sie einen Sparplan auf Berkshire Hathaway Aktien eröffnen können

Möchten Sie in einen Sparplan mit Aktien von Berkshire Hathaway investieren, sollten Sie den Sparplan-Vergleich im Internet nutzen. Einen Sparplan können Sie bei Ihrer Bank eröffnen, doch ist das nicht immer günstig. Sie müssen ein Depot eröffnen. Bei den Filialbanken müssen Sie eine jährliche Depotgebühr zahlen, während die Direktbanken und Online-Broker zumeist keine Depotgebühr erheben. Weiterhin müssen Sie eine Gebühr für die Ausführung der Sparraten zahlen, die bei den Online-Brokern ebenfalls günstiger ist als bei den Filialbanken.
Haben Sie einen geeigneten Broker gefunden, können Sie online ein Depot und ein Verrechnungskonto eröffnen. Sie müssen eine Sparrate und ein Sparintervall festlegen. Weiterhin wählen Sie die Aktie von Berkshire Hathaway als Anlageklasse aus. Dazu geben Sie die ISIN US0846707026 oder WKN A0YJQ2 an. Haben Sie den Auftrag erteilt und eine Einzahlung auf Ihr Verrechnungskonto geleistet, wird Ihr Sparplan ausgeführt.

Wie teuer wird ein Berkshire Hathaway Sparplan?

Wie teuer ein Sparplan auf die Aktien von Warren Buffett wird, hängt vom gewählten Broker ab. Die Depotgebühr entfällt bei den Online-Brokern zumeist. Der Sparplan-Vergleich zeigt Ihnen, welche Gebühr für die Ausführung der Sparraten bei den verschiedenen Brokern anfällt. Zumeist wird eine prozentuale Transaktionsgebühr erhoben, beispielsweise 1,75 Prozent auf die Sparrate. Einige Broker erheben auch einen Festbetrag für die Ausführung der Sparrate, beispielsweise 1,50 Euro pro Sparrate. Nutzen Sie den Sparplan-Vergleich, können Sie erhebliche Beträge sparen, da sich die Transaktionsgebühren bei den Anbietern unterscheiden können.

Langfristig Vermögen aufbauen mit Aktien von Berkshire Hathaway

Nutzen Sie den Sparplan-Vergleich, um einen günstigen Broker zu finden, sollten Sie nicht nur auf die Transaktionsgebühr für die Ausführung der Sparraten achten. Sie sollten auch darauf achten, welche Mindestsparraten bei den einzelnen Brokern gelten. Bei einigen Brokern gilt bereits eine Mindestsparrate von 25 Euro. So können Sie schon mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig ein attraktives Vermögen mit den Aktien von Berkshire Hathaway aufbauen. Weiterhin sollten Sie darauf achten, welche Sparintervalle möglich sind. Sie können beispielsweise monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich oder halbjährlich einzahlen. Sinnvoll ist auch Flexibilität. So können Sie abhängig von Ihren finanziellen Verhältnissen die Sparraten verändern, solange Sie die Mindestsparrate nicht unterschreiten. Auch die Sparintervalle können bei verschiedenen Anbietern verändert werden.

Value Investing: So investiert Warren Buffett
Möchtest Du erfolgreich investieren wie Warren Buffett, dann solltest Du Dich für Value Investing interessieren. Diese Strategie wurde von Benjamin Graham entwickelt. Dabei kommt es darauf an, Aktien und andere Wertpapiere nach ihrem eigentlichen Wert zu beurteilen.

Funktionsweise des Sparplans mit Aktien von Berkshire Hathaway

Haben Sie sich für einen Sparplan mit Aktien von Berkshire Hathaway entschieden, werden bei jeder Ausführung einer Sparrate Aktien gekauft. Wie viele Aktien gekauft werden können, hängt vom aktuellen Aktienkurs ab. Ist der Aktienkurs niedrig, können entsprechend mehr Aktien gekauft werden, während dann, wenn der Aktienkurs hoch ist, weniger Aktien gekauft werden können.
Möchten Sie nicht mehr sparen, können Sie den Sparplan kündigen und die Aktien verkaufen.

Alternativen zu Aktien von Berkshire Hathaway

Erscheinen Ihnen die Aktien von Berkshire Hathaway zu risikoreich, da Sie nur in eine Aktie investieren, können Sie auch in einen ETF einzahlen, der Aktien von Warren Buffett enthält:

Lyxor FTSE EPRA/NAREIT Global Developed UCITS ETF Dist (EUR) ISIN LU1832418773, WKN LYX0Y2
Dieser ETF gewährt Zugriff zu den größten börsennotierten Unternehmen aus der Immobilienbranche weltweit. Auch Berkshire Hathaway ist enthalten. Der ETF hat ein Volumen von 83 Millionen Euro. Er ist sparplanfähig und hat eine Gesamtkostenquote von 0,45 Prozent. Dieser Fonds ist ausschüttend, auch wenn von Berkshire Hathaway keine Dividende ausgezahlt wird.

Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF Distributing, ISIN IE00BKX55T58, WKN A12CX1
Auch in diesem ETF sind Aktien von Warren Buffett enthalten. Er ist sparplanfähig und hat ein Volumen von 443 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,12 Prozent. Auch dieser Fonds ist ausschüttend und zahlt die Dividende quartalsweise aus. Sie investieren in Aktien der größten börsennotierten Unternehmen weltweit.

ETF-Sparplan-Vergleich 2020: Welcher Anbieter ist der Beste?
ETF-Sparplan-Vergleich 2020

Fazit: Guter Vermögensaufbau mit einem Sparplan auf Aktien von Berkshire Hathaway

Berkshire Hathaway ist eine US-amerikanische Holdinggesellschaft, unter deren Dach sich zahlreiche verschiedene Unternehmen befinden. Die Holdinggesellschaft wird von Anlegerlegende Warren Buffett geführt. Mit einem Sparplan können Sie bereits mit geringen Einzahlungen langfristig ein attraktives Vermögen aufbauen. Sie investieren in Aktien, die jedoch aufgrund der Vielzahl der enthaltenen Gesellschaften mit einem Fonds vergleichbar sind. Eine Dividende wird auf diese Aktie nicht gezahlt, doch versprechen die Aktien eine gute Rendite.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.