ETF auf 5G-Technologie: Investieren in den Mobilfunk der Zukunft

Der Mobilfunk der Zukunft ist die 5G Technologie. Du kannst bereits in einen ETF darauf investieren, um an der Entwicklung des neuen Mobilfunkstandards zu partizipieren. Gegenwärtig gibt es zwei ETFs auf diesen neuen Standard. Die Infrastruktur ist noch im Ausbau.

ETF auf 5G-Technologie: Investieren in den Mobilfunk der Zukunft

Was ist die 5G Technologie?

Die technische Revolution ist nicht mehr aufzuhalten. Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), Smart Home, Robotik und selbstfahrende Autos sind immer weiter auf dem Vormarsch. Auch beim Mobilfunk macht die neue Technik nicht Halt. Der neue Mobilfunkstandard heißt 5G. Wie wird sich diese Technologie durchsetzen und wird es Startschwierigkeiten geben? Diese Fragen und Bedenken sind berechtigt, gab es doch bei LTE oder 4G verschiedene Schwierigkeiten. In diesem Jahr soll bereits das neue iPhone mit dem Standard 5G herauskommen. Der neue Standard soll 20 Mal so schnell sein wie der Standard 4G. Menschen sollen mit dem neuen Standard nicht nur untereinander, sondern auch mit Maschinen kommunizieren können. Diejenigen, die diesen Standard entwickeln, versprechen, dass er deutlich leistungsstärker und effektiver als die bisherigen Mobilfunkstandards ist.

Ungefähr 100 Milliarden Geräte sollen mit der neuen Mobilfunk-Generation parallel agieren können. Bis zu einer Million Endgeräte können auf einem Quadratkilometer online sein. Mit rasender Geschwindigkeit sollen Informationen übermittelt werden können. Handygespräche sollen auch künftig über die vorhandenen Netze abgewickelt werden. Der neue Mobilfunkstandard dient vorrangig der Verarbeitung von Daten.

Der Mobilfunk der neuen Generation soll künftig das Nervensystem der Welt werden und vielfältige Möglichkeiten, beispielsweise in der Telemedizin oder bei der Mobilität mit selbstfahrenden Autos, bieten. Die Mobilfunk-Betreiber haben bereits die entsprechenden Lizenzen erworben. Auch Du kannst von der neuen Entwicklung profitieren, indem Du in einen ETF investierst.

Lohnt sich ein ETF auf die 5G Technologie?

Gegenwärtig sind zwei ETFs auf den neuen Mobilfunkstandard verfügbar. Noch ist nicht sicher, wie sich die neue Technologie entwickeln wird. Das kann sich auch auf den ETF auswirken, dass der Kurs stark steigt, wenn die Technologie das hält, was sie verspricht. Ist das allerdings nicht der Fall, kann der ETF im Kurs fallen. An den neuen 5G-Standard werden hohe wirtschaftliche Erwartungen gestellt. Der Ausbau der Netze kostet in Europa 300 bis 500 Milliarden Euro. Zum Teil müssen neue Glasfaserleitungen verlegt werden. Schätzungen der US-Beratungsfirma IHS Markit zufolge soll 5G in den nächsten 15 Jahren ein Wirtschaftswachstum von drei Billionen Euro weltweit entfachen. Der Standard soll 2035 der Hebel für eine globale Wirtschaftsleistung von elf Billionen Euro sein. Da nicht nur die direkten Betreiber des Standards von dieser Entwicklung profitieren, sollen 22 Millionen Arbeitsplätze weltweit unterstützt werden.

ETF Broker Vergleich 2020: Welcher Anbieter hat die besten Konditionen?
ETF-Broker-Vergleich 2020

Diese Prognosen lassen Anleger hoffen, die in einen ETF auf diesen neuen Standard investieren wollen. Auch wenn ein hoher wirtschaftlicher Nutzen erwartet wird, ist es noch spekulativ, welche Innovationen sich durchsetzen werden. 5G ist keine einzelne Technologie, sondern ein Komplex aus verschiedenen Technologien. Das 5G-Ökosystem kann in fünf Bereiche aufgeteilt werden:

  • Ausrüster
  • Komponentenhersteller
  • Prüffirmen
  • Netzbetreiber
  • Geräteanbieter

Ausrüster sind beispielsweise Huawei, Ericsson, Samsung oder Nokia. Sie liefern Sende- und Empfangseinheiten. Zu den Komponentenherstellern gehören Marvell, Nvidia, Infineon oder Mikron. Sie stellen Materialien, elektrische Leiter oder Anlagen für die Ausrüster her. Prüffirmen testen die Netze und Geräte. Solche Firmen sind beispielsweise Teradyne oder National Instruments. Die größten Netzbetreiber in Europa sind Telekom, Vodafone oder Telefonica.
Schließlich dürfen auch die Geräteanbieter nicht fehlen. Sie bringen Smartphones mit der 5G Technologie auf den Markt. Solche Geräteanbieter sind Sony, Samsung, Apple, LG oder Huawei.

Investieren in einen ETF auf die 5G Technologie

Um an der neuen 5G Technologie zu partizipieren, musst Du keine Aktien von den entsprechenden Unternehmen kaufen. Eine bessere Risikostreuung bietet Dir ein ETF. Gegenwärtig kannst Du in zwei solcher ETFs investieren:

Lyxor MSCI World Communication Services TR UCITS ETF - Acc (EUR), ISIN LU0533034129, WKN LYX0GR
Dieser ETF bezieht sich nicht direkt auf den neuen Mobilfunk-Standard. Er investiert in den Kommunikationssektor und enthält Aktien von Unternehmen in der ganzen Welt, die auf diesem Sektor tätig sind. Der Fonds wurde bereits im August 2010 aufgelegt, als es noch keine 5G Technologie gab. Trotzdem dieser Fonds schon viele Jahre verfügbar ist, hat er mit 27 Millionen Euro nur ein außerordentlich geringes Fondsvermögen. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,30 Prozent. Der Fonds repliziert synthetisch. Er erwirbt die Wertpapiere nicht direkt, sondern er geht ein Tauschgeschäft mit einem Finanzinstitut ein. Dafür fällt eine Swap-Gebühr an, die an den Anleger weitergegeben wird. Der ETF ist für einen Sparplan geeignet. Da er thesaurierend ist und die Dividende immer wieder in Fondsvermögen investiert, profitierst Du vom Zinseszins-Effekt. Die Rendite lag zuletz bei 6,26 Prozent.

iShares Digitalisation UCITS ETF, ISIN IE00BYZK4883, WKN A2ANH3
Auch dieser ETF investiert noch nicht direkt in die 5G Technologie. Auch er enthält Aktien von Unternehmen der gesamten Welt. Dabei geht es um digital fokussierte Dienstleistungen. Die enthaltenen Aktien stammen von Unternehmen aus Industrie- und Schwellenländern. Der ETF besteht seit September 2016. Er hat bereits ein Volumen von 725 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,40 Prozent. Dieser ETF repliziert physisch mit optimiertem Sampling. Der Emittent erwirbt nur die repräsentativsten Wertpapiere, die im Index gelistet sind. Auch dieser ETF ist thesaurierend und für einen Sparplan geeignet. Die Rendite liegt aktuell bei 11,09 Prozent.

Die Entwicklung der Rendite als Kriterium

Einen reinen ETF auf die 5G Technologie gibt es noch nicht. Du kannst jedoch in ETFs auf die Telekommunikation oder auf digitale Dienstleistungen investieren. Die darin gelisteten Unternehmen sind auch mit dem neuen Mobilfunkstandard direkt oder indirekt beschäftigt.
Wie die beiden ETFs zeigen, hat sich die Rendite zuletzt gut entwickelt. Im März 2020 mussten beide ETFs starke Kurseinbrüche verzeichnen und wiesen eine negative Rendite auf. Inzwischen haben sich die beiden ETFs wieder erholt. Die Rendite geht wieder nach oben.

ETF auf 5G-Mobilfunktechnologie als Beimischung für das Portfolio

Die Rendite der beiden vorgestellten ETFs hat sich positiv entwickelt. Dennoch kann sich die Rendite negativ entwickeln, wenn die Technologie nicht das hält, was sie verspricht. Da noch nicht sicher ist, wie die 5G Technologie tatsächlich ankommt, solltest Du nicht alles auf eine Karte setzen. Du solltest diese Fonds daher eher als Beimischung für das Portfolio verwenden. Da sich die beiden Fonds auch für einen Sparplan eignen, kannst Du in einen Sparplan investieren und bereits mit geringen Einzahlungen langfristig Vermögen aufbauen. Bei den Sparplänen kannst Du die Sparraten zumeist erhöhen. Das ist dann sinnvoll, wenn sich die neue Technologie gut entwickelt und tatsächlich zu einem Wachstum führt. Noch sind keine reinen ETFs auf den 5G-Standard verfügbar. Setzt sich die neue Technologie durch, könnten künftig ETFs aufgelegt werden, die sich nur auf diese Technologie beziehen.

Fazit: Noch kein reiner ETF auf die 5G Technologie

Einen reinen ETF auf die neue 5G Technologie gibt es noch nicht, da diese Technologie erst im Kommen ist. Du kannst jedoch schon in zwei ETFs investieren, die Aktien von Unternehmen der Telekommunikation oder von digitalen Dienstleistern enthalten. Die gelisteten Unternehmen sind direkt oder indirekt mit dem neuen Mobilfunkstandard beschäftigt. 5G soll die Technologie der Zukunft werden und viele Bereiche der Wirtschaft revolutionieren. Welche Gewinne diese Technologietatsächlich bringt, darüber kann nur spekuliert werden. Du solltest einen ETF auf 5G daher eher als Beimischung für das Portfolio verwenden. Du kannst auch einen Sparplan auf einen solchen ETF eröffnen. Die beiden verfügbaren ETFs sind thesaurierend. Vor einer Investition lohnt sich ein Blick auf die Rendite.

Unser Tipp: Bei Trade Republic* kannst Du alle 300 iShares-ETFs von 7:30 bis 23 Uhr für nur 1 € handeln und dauerhaft kostenlos besparen. Schon ab 25€ monatlich.

Bitte abonniere unseren kostenlosen ETF-Newsletter, um keine Posts zu verpassen. Kein Spam - versprochen!


Share Tweet Send
Lade...

Trade Republic Sparplan



Rechtliche Hinweise: Die in den Artikeln erwähnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir können keine Finanzberatung oder ähnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die über ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. Börsengeschäfte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. ETFs24 haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.


* Bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit unsere Arbeit.


Du hast dich erfolgreich angemeldet bei ETFs24
Großartig! Als Nächstes füllen Sie die Kasse für den vollständigen Zugang zu ETFs24
Willkommen! Du hast dich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.